Navigation

Allgemeine Information

SEPA-Basislastschriftverfahren (SEPA Core Direct Debit)

SEPA (Single Euro Payments Area) steht für neue, einheitliche Verfahren und Standards im europäischen elektronischen und kartenbasierten Zahlungsverkehr.

Seit November 2009 bietet die Credit Suisse das SEPA-Basislastschriftverfahren für Zahlungspflichtige an.

Beschreibung

Mit diesem Verfahren können Sie Waren und Dienstleistungen grenzüberschreitend in EUR in EU-/ EWR-Ländern sowie in der Schweiz und Monaco mittels Lastschrift über Ihr Konto bei der Credit Suisse bezahlen.

Dafür muss auch das Finanzinstitut des Zahlungsempfängers das SEPA-Basislastschriftverfahren für diesen  anbieten. Über die Teilnahme entscheiden Finanzinstitute und Zahlungsempfänger individuell.

Eine Liste der teilnehmenden Finanzinstitute finden Sie hier (European Payments Council).

Vorteile auf einen Blick

  • Bequemes, europaweites Bezahlen in EUR mittels Lastschrift direkt ab Ihrem Konto bei der Credit Suisse. So können Sie beispielsweise Rechnungen im Zusammenhang mit Ihrem Ferienhaus im europäischen Ausland direkt über Ihr Konto bei der Credit Suisse begleichen, ohne dafür ein Konto im Ausland führen zu müssen.
  • Einmalige als auch wiederkehrende Einzüge mit unterschiedlichen Beträgen sind möglich. So können Sie z.B. auch Einmaleinkäufe per Lastschrift bezahlen.
  • Sie haben:
    - 8 Wochen Widerspruchsrecht nach Belastung ohne Angabe von Gründen und 13 Monate Widerspruchsrecht nach Belastung bei Geltendmachung eines nicht-autorisierten Einzugs (z.B. fehlendes SEPA-Basislastschrift-Mandat) 
  • Die Einzüge sind seitens Credit Suisse kostenlos.

Funktionsweise

Sie unterschreiben beim/nach Bezug von Waren/Dienstleistungen ein SEPA-Basislastschrift-Mandat (Einzugs- und Belastungsermächtigung) gegenüber dem Anbieter (Zahlungsemp-fänger), welcher mit Ihren Angaben den Einzug des geschuldeten Betrages über sein Finanzinstitut veranlasst.

Damit Einzüge unter Belastung eines Ihrer Konti erfolgen können, bedarf es einer vorgängigen, schriftlichen Vereinbarung mit der Credit Suisse. Diese Vereinbarung besteht zwischen Ihnen und der Credit Suisse und ist unabhängig von den SEPA-Basislastschrift-Mandaten zwischen Ihnen und den Zahlungsempfängern. Ohne eine Vereinbarung mit der Credit Suisse bleiben Ihre Konti für die auf SEPA-Basislastschrift-Mandaten basierenden Einzüge inaktiv.

Den Antrag können Sie hier herunterladen, ausfüllen und an folgende Adresse zurücksenden:

Dienstleistungszentrum, CIF Data Management, 8070 Zürich.

Gerne steht Ihnen Ihr Berater/Ihre Beraterin zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zur Funktionsweise finden Sie im Factsheet SEPA- Basislastschriftverfahren PDF (216 KB).

Die wichtigsten Standards des SEPA-Basislastschriftverfahrens in Kürze:

  • Bilaterales Mandat zwischen Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtigem
  • Einzugswährung: EUR
  • Verwendung IBAN (International Bank Account Number)
  • Verwendung BIC (Bank Identifier Code)
  • Vorankündigung des Einzugs durch den Zahlungsempfänger
  • Widerspruchsrechte

Sekundärer Inhalt

Beratung und Kontakt