Bonviva nutzen Auf Reisen mit der Bonviva Kreditkarte

Auf Reisen mit der Bonviva Kreditkarte

Die Welt hat viele spannende Ecken, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Katrin Huth liebt es, alleine zu verreisen. Mit dabei sind immer ihre Kamera, das Smartphone und die Bonviva Kreditkarten1. In einem Interview hat uns die Bloggerin verraten, warum sie gerne alleine reist und worauf man dabei achten sollte.

Solo Travelling liegt im Trend: Immer mehr Menschen fahren alleine in die Ferien. Eine von ihnen ist Katrin Huth. Tagsüber ist sie Consultant in einer Digital-Agentur, abends und am Wochenende bloggt sie – auch über ihre Solotouren. Sie war in New York, Schweden und Australien. Ihr aktuelles Lieblingsziel ist Japan. Zunächst war es keine bewusste Entscheidung, alleine zu verreisen. Es war eher der Gedanke: «Ich will dorthin, und bevor ich andere frage, ob sie mitkommen, mache ich es einfach. Ich tue es ja für mich!», erzählt sie und verrät ihre drei Tipps fürs Alleine-Reisen:

  1. Ein Buch mitnehmen, das am Reiseort spielt
  2. Mindestens einmal richtig schön alleine Essen gehen
  3. Smartphone einpacken, um die Reise zu dokumentieren
Auf Reisen mit der Bonviva Kreditkarte

Was ist das Beste daran, alleine zu reisen?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich das Land, die Stadt und meine Umgebung viel intensiver wahrnehme, wenn ich alleine unterwegs bin. Auch Jahre später kann ich mich an diesen Ort zurückversetzen und ihn in Gedanken noch einmal besuchen. Ich kann zum Beispiel eine Stunde lang von den Blue Mountains träumen, obwohl meine Wanderung durch die Berge schon vier Jahre her ist. Ich konnte mich so sehr auf dieses Erlebnis fokussieren, dass es bis heute sehr präsent ist. Das finde ich wunderbar!

Wie bereiten Sie Ihre Reisen vor?

Wenn ich alleine reise, achte ich darauf, dass ich in ein sicheres Land fahre. Sobald ich weiss, wohin es geht, buche ich den Flug und die Unterkunft.
Anschliessend schaue ich, ob es Konzerte gibt, die mich interessieren, und kaufe schon einmal Tickets oder reserviere mir einen Platz in einem schönen Restaurant. Generell nutze ich für die Reisevorbereitung und Buchung ausschliesslich meine Kreditkarte. Ich finde das wahnsinnig praktisch. Für den Fall der Fälle greifen dann auch noch zugehörige Versicherungsleistungen.

Bonviva Tipps für die Reisevorbereitungen
  • Buchen Sie Ihren Urlaub möglichst früh. So profitieren Sie von Preisvorteilen.
  • Kontrollieren Sie vor dem Urlaub Ihre aktuelle Ausgabenlimite, und beantragen Sie gegebenenfalls eine Anhebung.
  • Überprüfen Sie die Ländereinstellungen im Online Banking für Ihre Maestro-Karte, und entsperren Sie allenfalls gesperrte Länder. 
  • Schauen Sie direkt in Ihr Online Banking.

Planen Sie vorher genau, was Sie jeden Tag auf Ihrer Reise unternehmen?

Nein, gar nicht. Ich habe ein paar Fixpunkte, aber oft ist es ein Treibenlassen. Es kann passieren, dass ich ein urgemütliches Café entdecke und dort drei Stunden sitze, lese und Tagebuch schreibe. Oder ich finde einen interessanten Strassenzug und fotografiere ihn den ganzen Tag lang. Was geschieht, ist immer sehr zufällig.

In vielen Ländern ist es nicht empfehlenswert, größere Mengen Bargeld mitzuführen. Wie gehen Sie damit um?

Ich habe immer meine Kreditkarte dabei und zur Sicherheit etwas Bargeld. Allerdings sind es geringe Beträge. Auch zu Hause habe ich nicht viel Bargeld dabei, sondern versuche, immer alles mit der Karte zu zahlen. Gerade im Ausland ist das sehr bequem: Ich muss nicht mühsam das Wechselgeld in einer Fremdwährung zählen oder mich an die Geldscheine gewöhnen. 

Erfordert es nicht viel Mut, alleine zu verreisen?

Wenn ich alleine reise, reise ich vor allem in Länder, die sicher sind. Ansonsten sollte man sich nicht zu viele Sorgen machen, dies ist meistens völlig unbegründet.
Ich kann jedem empfehlen, den Mut aufzubringen, alleine unterwegs zu sein. Natürlich reise ich auch sehr gerne mit meinem Partner. Es ist anders, aber auch schön. Ich glaube, man sollte beides tun!