Bonviva nutzen Kontaktlos bezahlen – die schnelle Zahlmethode für unterwegs

Kontaktlos bezahlen – die schnelle Zahlmethode für unterwegs

Immer mehr Schweizer zahlen kontaktlos. Die k kiosk-Besitzerin Anita Sundi ist begeistert von der neuen kontaktlosen Zahlmethode. Sie erlebt täglich, wie schnell, bequem und sicher kontaktlos gezahlt werden kann. Wir zeigen Ihnen, wie die neue Zahlweise funktioniert und was man in Sachen Sicherheit wissen muss.

Bei Anita Sundi im Stadelhofer k kiosk zahlen immer mehr Kunden kontaktlos. «Beim ersten Mal sind die Kunden noch etwas unsicher», so die Kioskbetreiberin, «und fragen dann ganz verblüfft, wie das denn so schnell funktioniert hat.»

Gerade weil es so reibungslos klappt, nutzen immer mehr Menschen die kontaktlose Zahlfunktion ihrer Kreditkarte1: In der Schweiz verfügen inzwischen 90 Prozent der Kreditkarten über die Kontaktlos-Funktion, 70 Prozent der Kartenterminals sind entsprechend ausgestattet.  

Immer mehr Menschen nutzen die kontaktlose Zahlfunktion ihrer Kreditkarte. Als Bonviva Kunde sammeln Sie mit jeder Zahlung2 gleichzeitig wertvolle Punkte für die Bonviva Prämienwelt.

Bereits vor sieben Jahren führte Valora Retail, zu der die Marke k kiosk gehört, die Kontaktlos-Funktion ein. «Damals konnte man praktisch nur an k kiosk-Verkaufsstellen kontaktlos bezahlen», sagt Oliver Kneier, Category Manager New Services/E-Business bei Valora Retail. Seit auch die grossen Detailhändler der Schweiz umgerüstet haben, steigen die Kontaktlos-Transaktionen stetig.

Mit Ihrer Kreditkarte kontaktlos bezahlen – einfach, schnell und sicher

Anita Sundi erzählt uns, wie leicht das kontaktlose Zahlen ist: «Sie müssen die Karte sehr nah an das Zahlterminal halten. Das ist wichtig, damit die Karte akzeptiert wird, und dient Ihrer Sicherheit.»

Tatsächlich war einmal eine Dame an ihrer Kasse, die auch die Karte ihres Mannes in der Brieftasche hatte. Dadurch waren zwei unterschiedliche Karten gleichzeitig nah an dem Bezahlterminal. Die Transaktion wurde sofort abgebrochen – wie immer, wenn mehrere Karten gleichzeitig in der Nähe eines Terminals sind.
Es kann also nicht passieren, dass Sie aus Versehen die Zeitung des Hintermanns auch noch mit bezahlen. Es ist immer nur eine Transaktion in kurzer Zeit möglich.

So zahlen Sie kontaktlos3:

Kontaktlos zahlen

1. Überall, wo Sie das Kontaktlos-Logo am Bezahlterminal sehen, können Sie kontaktlos bezahlen.

Kontaktlos zahlen

Kontaktlos zahlen

2. Sobald der Betrag angezeigt wird, halten Sie Ihre Kreditkarte in einem Abstand von bis zu 4 cm an das Kontaktlos-Logo am Zahlterminal. Warten Sie den Signalton und das grüne Licht ab.

Kontaktlos zahlen

Kontaktlos zahlen

3. Sie erhalten innert wenigen Sekunden eine Bestätigung der Zahlung auf dem Display.

Kontaktlos zahlen

Anita Sundi schätzt an der kontaktlosen Zahlfunktion, dass ihre Kunden während des gesamten Zahlvorgangs die Karte in der Hand behalten. Kaum jemand vergisst, seine Karte wieder einzustecken.

Sollte eine Karte dennoch einmal verloren gehen, führt die Kontaktlos-Funktion keineswegs dazu, dass unberechtigte Personen grössere Beträge mit der Karte bezahlen können:
Denn in der Schweiz ist ab einem Betrag von CHF 40 fast überall die Eingabe einer PIN oder eine Unterschrift erforderlich.

Gerade wenn viele Kunden im Geschäft sind, freut sich Anita Sundi über jeden, der kontaktlos zahlt. Das Einkaufen geht einfach schneller: «Die Leute müssen nicht erst noch mühselig Münzen herauskramen», sagt Anita Sundi und kassiert den nächsten Kunden ab – kontaktlos natürlich.

Kontaktlos zahlen: «Tony Card» zeigt, wie’s geht 

Die Interessengemeinschaft Schweizer Kartenanbieter setzt sich für die Förderung des bargeldlosen Bezahlens ein. Sie hat die Kampagne «Tony Card» ins Leben gerufen. In zahlreichen Spots zeigt Tony auf humorvolle Art und Weise, wie einfach, sicher und schnell das kontaktlose Zahlen funktioniert.