Navigation

Allgemeine Information

Bonviva Silver

Profitieren Sie von folgenden Vorteilen

  • Transparenter Fixpreis: inklusive Zahlungsverkehrsspesen1 und kostenlose 
    Bargeldbezügen in der Schweiz
  • Umfassendes Banking-Paket: 2 Privatkonten, Sparkonto, Maestro-Karte,
    zwei Bonviva Kreditkarten2, Online und Mobile Banking
  • Zinsvorteil auf dem Lohn- und Sparkonto
  • Attraktive Angebote in der Bonviva Prämienwelt
  • 5000 Bonviva Punkte als Willkommensgeschenk


1 Ausgenommen Fremdspesen.
2 Credit Cards, issued by Swisscard AECS GmbH

Bonviva in Zahlen

  • Preis pro Monat für Einzelpaket: im 1. Jahr: CHF 7.50.–, Folgejahre: CHF 15.–;
  • Preis pro Monat für Paket mit Partner-Option: im 1. Jahr CHF 10.–, Folgejahre: 20.–. Mit einer Partner-Option profitieren Sie gemeinsam mit Ihrem Partner von allen Paketbestandteilen.
  • Die Preisreduktion im 1. Jahr gilt für Neueröffnungen sowie Upgrades.
  • Die Belastung des Paketpreises erfolgt quartalsweise. 
  • Bei vorzeitiger Kündigung des Banking-Pakets im ersten Jahr durch den Kunden wird eine komplette Jahresgebühr verrechnet. In den Folgejahren des Bestehens entfällt diese Regelung.
  • Für die Abgabe von Kreditkarten1 ist eine zusätzliche Prüfung nötig.
  • Bonviva Silver steht Privatpersonen ab 18 Jahren mit Domizil in der Schweiz zur Verfügung.


1
Credit Cards, issued by Swisscard AECS GmbH

Privatkonto

Sparkonto

Währung

CHF

CHF

Zinssatz p.a.

0,05 %

0,15 %

Verzinsungslimite

CHF 100’000.– (darüber hinaus gilt der Standardzinssatz)

CHF 500’000.– (darüber hinaus gilt der Standardzinssatz)

Fremdspesen

Werden weiterverrechnet

Werden weiterverrechnet

Zahlungsverkehrsspesen

Inklusive2

Sparkonto für Zahlungsverkehr nicht geeignet. Bei Zahlungsverkehr über das Sparkonto gelten die aktuellen Konditionen.

Maestro-Karte

  • Inklusive (Jahresgebühr)
  • Kostenlose Bargeldbezüge in CHF bei allen Bancomaten in der Schweiz

Nicht möglich

Online & Mobile Banking

Inklusive

Inklusive

Enthalten sind Gebühren für Transaktionen via Online Banking, Lastschriftverfahren, multi Zahlungsauftrag, Formular Zahlungsauftrag/Dauerauftrag, Zahlungsauftrag per Brief/Telefon oder Telefax, Gutschriften, Checks. Für nicht erwähnte Gebühren und Fremdspesen gelten die Konditionen gemäss den aktuellen Preislisten der CREDIT SUISSE (Schweiz) AG. Credit Suisse geht von einer normalen Nutzung von maximal CHF 10’000.– pro Jahr aus und behält sich vor, darüber hinausgehende Gebühren gemäss Konditionen der aktuellen Preislisten zu berechnen.

Allgemeine Hinweise:
Die detaillierten Leistungen und Konditionen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Broschüren, Produktfactsheets und Versicherungsbedingungen.

Stand 1.1.2014. Änderungen jederzeit möglich.

Kreditkarten

  • Bonviva American Express® Card sowie Bonviva Visa Classic oder Bonviva World MasterCard Standard
  • Verkehrsmittelunfallversicherung beim Bezahlen mit einer der Kreditkarten

Bonviva Kreditkarten

pic-silver-card-165x90

Jedes Mal, wenn Sie mit Ihrer Bonviva Kreditkarte1 zahlen, sammeln Sie wertvolle Bonviva Punkte, die Sie in attraktive Prämien einlösen können.

Bonviva Visa Classic/
Bonviva World MasterCard Standard

Bonviva American Express® Card

Jahresgebühr

Hauptkarte

Pro Zusatzkarte

Inklusive

CHF 60.–

Inklusive

CHF 60.–

Ersatzkarte

(z. B. bei Kartenverlust, Defekt)

CHF 25.–

CHF 25.–

Bargeldbezug mit PIN-Code

Automaten Inland


Automaten/Schalter Ausland

3,75 %, mind. CHF 5.–

3,75 %, mind. CHF 10.–

3,75 %, mind. CHF 5.–

3,75 %, mind. CHF 10.–

Kredit- und Verzugszins

12 % / Jahr

12 % / Jahr

Bearbeitungs- gebühr

Bei Fremd-
währungs-
transaktionen

2,00 %

2,00 %

1 Credit Cards, issued by Swisscard AECS GmbH
 

Bonviva Sicherheits- und Reiseservices

Die Verkehrsmittelunfallversicherung1 ist vom Einsatz der Kreditkarte abhängig und greift nur bei einer vollständigen Bezahlung mit der Kreditkarte. Diese Leistung ist auch für Zusatzkarteninhaber gültig.

Bonviva Visa Classic/
Bonviva World MasterCard Standard

Bonviva American Express® Card

Verkehrsmittel-
Unfallver- sicherung2

Invaliditäts-/
Todesfall

Such-, Rettungs-, Bergungs- und 
Rückführungs- kosten

CHF 300’000.–


CHF 60’000.–

CHF 500’000.–


CHF 60’000.–


Bonviva Prämienwelt

Bonviva Visa Classic/
Bonviva World MasterCard Standard

Bonviva American Express® Card

Bonviva Punkte für 
Kreditkartenumsatz3

1 CHF = 0,6 Punkte
(umwandelbar in 0,3 SWISS Miles & More Prämienmeilen)

1 CHF = 1 Punkt
(umwandelbar in
0,5 SWISS Miles &
More Prämienmeilen)

2 Die genauen Bestimmungen (inkl. Versicherungssummen und Haftungsausschlüsse) entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen, die Sie zur Information auszugsweise erhalten (haben) und in der Vollversion unter www.swisscard.ch einsehen oder bei der Swisscard AECS GmbH anfordern können. Bei Widersprüchen geht die Vollversion vor.
3 Ausgenommen Gebühren, Zinsen, Rückbelastungen, Ausstände, Bargeldbezüge sowie Lotto-, Wett- und Casinoumsätze.

Allgemeine Hinweise: Die detaillierten Leistungen und Konditionen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Broschüren, Produktfactsheets und Versicherungsbedingungen.

Stand 1.1.2014. Änderungen jederzeit möglich.
 

Bonviva Prämienwelt

  • Bargeldlos zahlen, Punkte sammeln und in der vielseitigen Bonviva Prämienwelt gegen attraktive Prämien einlösen
  • Bonviva Punkte in SWISS Miles & More Prämienmeilen umwandeln
  • Tickets für Konzerte oder Sportveranstaltungen zu Vorzugskonditionen
  • Bonviva Magazine

Bonviva Prämienwelt

Setzen Sie Ihre Bonviva Kreditkarten1 bei Ihren Einkäufen ein. Dann werden Sie mit jedem ausgegebenen Franken mit Bonviva Punkten belohnt. Tauschen Sie Ihre Punkte gegen attraktive Prämien in der Bonviva Prämienwelt ein.

Bonviva Kreditkarte Kreditkartenumsatz Bonviva Punkte2 Umwandelbar in SWISS
Miles & More
Prämienmeilen
Bonviva World MasterCard
Standard / Bonviva
Visa Classic
CHF 1.–  0,6 Punkte 0,3 Prämienmeilen
Bonviva American
Express ®
Card
CHF 1.–  1 Punkt 0,5 Prämienmeilen


1 Credit Cards, issued by Swisscard AECS GmbH
2 Bonviva Punkte pro ausgegebenen Schweizer Franken. Ausgenommen Gebühren, Zinsen, Rückbelastungen, Ausstände, Bargeldbezüge sowie Lotto-, Wett- und Casinoumsätze.

Sekundärer Inhalt