Ratgeber Articles

Articles

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 71 anzeigen
Filter:
  1. Finanzplanung: Die wichtigsten Informationen und Tipps

    Die wichtigsten Informationen und Tipps zur Finanzplanung

    Auf unserem Ratgeber finden Sie verschiedene Tipps, Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Finanzplanung. 

  2. Ehe und Konkubinat im Vergleich

    Was sind die Unterschiede zwischen Ehe und Konkubinat?

    Renten- und Erbansprüche von Ehegatten sind gesetzlich umfassend geregelt. Für das Zusammenleben ohne Trauschein gibt es keine rechtlichen Grundlagen: Konkubinatspaare können vieles, aber nicht alles so regeln, dass sie Ehepartnern annähernd gleichgestellt sind.

  3. Die vier Fragezeichen rund um die Frühpensionierung

    Dieses Video zeigt: Durch die Frühpensionierung entsteht eine Vorsorgelücke, die auf unterschiedliche Art geschlossen werden kann – allen voran mit der Säule 3a. Doch vorher muss man sich über vier Fragen im Klaren sein.

  4. 3. Säule Wertschriftenlösung

    K-Geld: 3a-Sparen: Die jährliche Staffelung genügt

    Wertschriftensparen. Wer Wertschriften regelmässig über Jahre verteilt in kleineren Mengen kauft, erzielt meist einen Glättungseffekt, der sich positiv auf die Rendite auswirkt. Denn ein lang­samer Ver­mögensaufbau kann starke Kursrückschläge abfedern.

  5. Das eigene Unternehmen kapitalschonend an ein Kind übergeben

    Wie übergibt man seine Firma kapitalschonend an ein eigenes Kind?

    Wer sein Unternehmen kapitalschonend an ein Kind übergeben will, sollte weder die Unternehmenssubstanz gefährden noch die anderen Kinder erbrechtlich benachteiligen oder seine Altersvorsorge gefährden. Eine reine Schenkung ist deshalb keine geeignete Option.

  6. Scheidung und AHV, BVG und 3. Säule

    Was geschieht bei einer Scheidung mit AHV, BVG und 3. Säule?

    Für AHV, BVG und Säule 3a gilt bei einer Scheidung das gleiche Prinzip: Die während der Ehe erwirtschafteten Ansprüche und Vermögen werden geteilt. Die Umsetzung unterscheidet sich allerdings von Säule zu Säule.

  7. Nutzung von Pensionskassengeldern für eine Renovation.

    Ist es klug, mit Pensionskassengeldern das Badezimmer zu renovieren? 

    Die Nutzung von Pensionskassenkapital für die Wohneigentumsförderung, zum Beispiel für eine Renovation, ist nur teilweise möglich und verursacht eine Vorsorgelücke, die ausgeglichen werden sollte.

  8. Gaetano Cardillo

    Vorsorgelücken schliessen – was ist zu bedenken?

    Wie entstehen Vorsorgelücken, und wie deckt man sie? Die Fragen dazu beantwortet Gaetano Cardillo, Kundenberater bei der Credit Suisse in Rapperswil. Sein Rat: Das Problem «Vorsorgelücken» sollte man früh genug angehen.

  9. Säule 3a Vermächtnis und Begünstigung im Todesfall gemäss Erbrecht und Erbfolge

    Was passiert mit den 3.-Säule-Geldern, wenn der Besitzer verstirbt?

    Geht es um das Vererben der eigenen 3.-Säule-Gelder, lassen Erbrecht und Begünstigtenordnung kaum Spielraum zu. Mit einer Begünstigung im Todesfall dürfen Ehegatten, Partner, Nachkommen, Eltern oder Geschwister rechnen.

  10. Renovieren und Umbauen Säule 3a

    Renovieren und Umbauen mit der Säule 3a

    Den meisten Schweizerinnen und Schweizern ist bewusst, dass sie Geld aus der 3. Säule für den Kauf von selbstbewohntem Wohneigentum nutzen können. Was hingegen viele nicht wissen: Das Guthaben der gebundenen Vorsorge kann auch für werterhaltende Renovationen und Umbauten eingesetzt werden.