Die Credit Suisse berät Sie zu Immobilien.
Artikel

Immobilienmonitor Schweiz,
3. Quartal 2017 

Auf dem Wohnungsmarkt steigt die Leerstandsziffer seit acht Jahren kontinuierlich – jüngst sogar beschleunigt. Die Leerstandsquote liegt mittlerweile mehr als eine Standardabweichung über ihrem Mittelwert. 

Wohnungen im Überfluss

Im historischen Vergleich war in der Nachkriegsperiode nur in den Jahren 1975 bis 1977 und 1996 bis 1999 eine noch höhere Leerwohnungsziffer zu verzeichnen. Die Leerstände haben ihren Zenit jedoch noch nicht erreicht und dürften weiter steigen. Die Gründe für diese Entwicklung können Sie in unserem Immobilienmonitor zum 3. Quartal nachlesen. 

Die Leerstände haben ihren Zenit noch nicht erreicht 

Weiter zeigen wir Ihnen auf, wie sich die kommerziellen Leerstände entwickeln und informieren Sie über die wichtigsten aktuellen Kennzahlen in den einzelnen Marktsegmenten. Weiter präsentieren wir Ihnen einen interessanten Ansatz zur Lösung der Erneuerungsproblematik im Stockwerkeigentum. Dieser bringt Drittinvestoren ins Spiel. Sofern auf einer Liegenschaft im Stockwerkeigentum unausgeschöpftes Ausnutzungspotenzial vorhanden ist, sind der Verkauf dieses Potenzials an einen Investor und eine Aufstockung der Liegenschaft in Kombination mit einer Gesamtsanierung eine gangbare und relativ elegante Lösung, um Erneuerungsblockaden im Stockwerkeigentum zu beseitigen.

Lesen Sie die gesamte Publikation als PDF 

Herunterladen This link target opens in a new window