Artikel

Elf Aktien-Warnsignale, die Anleger beachten sollten

Wenn Aktien plötzlich abstürzen, kann das für Anleger hohe Verluste bedeuten. Deshalb sollten sie diese elf Warnsignale beachten, die einen Wendepunkt an den Aktienmärkten andeuten können.

Andrew Garthwaite, Head of Global Equity Strategy bei der Credit Suisse, publizierte kürzlich eine Studie zu den elf historisch wichtigsten Indikatoren, die einem Wendepunkt der Aktienmärkte regelmässig vorangehen (A. Garthwaite, «Credit Suisse Equity Strategy: Stick with equities»). Interessant ist, dass die meisten dieser Indikatoren eine weiterhin positive Perspektive für die Aktienmärkte unterstützen:

Die elf Aktien-Warnsignale für einen Börsencrash im Überblick

Indikator
Aktuelle Ausprägung (0 = tief, 3 = hoch)
Hohe Unternehmensverschuldung
2.5
Aktienrückkäufe schneiden schlecht ab
2
Übertriebener Optimismus in taktischen Indikatoren
1.5
Lohnsteigerungen gefährden das 2%-Inflationsziel
1
Arbeitslosigkeit fällt 0,5 % bis 1 % unter Vollbeschäftigung
1
Eindeutige Überbewertung im Vergleich zu Bonds oder absolut
1
Übertriebene Investitionstätigkeit von Unternehmen
1
Hohe Rezessionswahrscheinlichkeit
1
Starker Anstieg der Kreditrisikoprämien 1
Gewinnrevisionen verschlechtern sich
0
Verlust der Marktbreite
0

Quelle: Credit Suisse