Besser anlegen Expertenwissen

Expertenwissen

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 46 anzeigen
Filter:
  1. Aktienmärkte: Wie Anleger mit Geldanlagen umgehen sollten

    Nach der Rezession steigen die Aktienmärkte wieder

    Die Aktienrally geht weiter und auf die Rezession folgt ein globaler Aufschwung mit spannenden Gelegenheiten für Investoren. Trotzdem gehen viele noch zögerlich mit ihren Geldanlagen um. Dabei könnte sich der Einstieg in die Aktienmärkte genau jetzt lohnen.

  2. Konjunkturmassnahmen wirken positiv auf die Weltwirtschaft

    Blick nach vorne. Die Weltwirtschaft rappelt sich auf.

    Der Ausbruch des Coronavirus hat die Weltwirtschaft in eine tiefe Krise gestürzt. Doch die beispiellosen Konjunkturmassnahmen machen eine langfristige globale Wirtschaftskrise unwahrscheinlich. Anleger dürfen optimistisch in die Zukunft blicken.

  3. Nachhaltige Geldanlagen lohnen sich. Was Anleger zu ESG wissen sollten.

    Rentabel anlegen und gleichzeitig Gutes tun? Mit ESG und nachhaltigen Geldanlagen ist das möglich. Warum die ESG-Kriterien ein hilfreiches Werkzeug im Anlageprozess sind und Investoren für langfristigen Erfolg auf Nachhaltigkeit setzen sollten.

  4. Bärenmarkt: Wie Anleger Chancen an der Börse richtig nutzen

    Wie Anleger Chancen im Bärenmarkt richtig nutzen 

    «Sell in May and go away», lautet eine bekannte Weisheit an der Börse. Danach sollte man im Monat Mai Gewinne der ersten vier Monate des Jahres realisieren. Gilt diese Empfehlung auch für den Bärenmarkt 2020? Eine Analyse.

  5. Gründe für eine anhaltend tiefe Inflation nach der Corona-Krise

    Trotz Liquiditätsflut. Vieles spricht für tiefe Inflationsraten.

    Zur Stützung der Konjunktur schleusen Notenbanken enorme Mengen an Liquidität in die Märkte. Sorgen, dass dies die Inflationsraten in die Höhe treiben wird, sind allerdings unbegründet. Denn die tiefe Inflation und das niedrige Zinsniveau dürften anhalten.

  6. Finanzmärkte: Investoren dürfen auf eine Erholung der Börse hoffen

    Erholung für Finanzmärkte? Acht gute Gründe. 

    Das Coronavirus hat weltweit die Börsen infiziert und einen beispiellosen Finanzmarkt-Tsunami ausgelöst. Wer jetzt Stehvermögen beweist, wird aber morgen profitieren. Was für eine Erholung spricht und wie Investoren diese nutzen.

  7. Immobilienfonds bieten attraktive Chancen. Trotz Corona-Schock.

    Die Verunsicherung der Märkte aufgrund der Verbreitung des Coronavirus liess auch die Immobilienanlagen nicht verschont. Sie führte zu starken Verwerfungen. Doch mittlerweile haben sich Schweizer Immobilienfonds wieder erholt. Insbesondere im Wohnsegment dürften sie Anlegern auch weiterhin verlässliche Renditen bieten.

  8. Die Geschäftslage von Dienstleistern und der Schweizer Industrie bricht ein

    Schweizer Wirtschaft leidet unter dem Lockdown

    Die Schweizer Wirtschaft ächzt unter den Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Die Geschäftslage hat sich infolge des Lockdowns für viele Unternehmen der Schweizer Industrie und der Dienstleistungsbranche verdüstert. Die staatlichen Unterstützungsmassnahmen helfen jedoch in der Krise.

  9. Anlegen in Corona-Zeiten. Den Blick aufs Ganze nicht verlieren.

    Wuchtig wie ein auf uns zurasender Zug – so wirken die wirtschaftlichen Dominoeffekte, ausgelöst durch die Coronavirus-Krise. Anleger sollten jedoch die ganzheitliche Perspektive im Auge behalten. Wie sich nicht nur die Weltwirtschaft durch Corona verändern könnte – und warum das Schlimmste an den Finanzmärkten wahrscheinlich ausgestanden ist.

  10. Marktrisiko Coronavirus? Keine Panik. Die Finanzmärkte sind gesund.

    Marktrisiko Coronavirus? Keine Panik.

    Das Coronavirus schürt Ängste. Panik ist für Anleger aber die falsche Reaktion, denn das Immunsystem der Finanzmärkte ist intakt. Das zeigt rückblickend auch der Marktverlauf bei früheren Epidemien. Mit intelligenter Diversifikation im Portfolio lässt sich das Marktrisiko minimieren.