Das Kompetenzzentrum für gemeinnützige Stiftungen Durch «Future Skills» jungen Menschen beim Lernen helfen.

Durch «Future Skills» jungen Menschen beim Lernen helfen.

«Future Skills» bieten jungen Menschen die Gelegenheit, ihr Potenzial in ihrem späteren Leben als Erwachsene voll auszuschöpfen. Indem sie Zugang zu Bildung erhalten und Kompetenzen erwerben, hängt der Erfolg dieser jungen Menschen nicht von ihrem sozioökonomischen Hintergrund ab.

Förderung von zukünftigen Kompetenzen

Wir sind der Überzeugung, dass sich die Kompetenzen, die in Zukunft gefragt sein werden (Future Skills), aufgrund der Geschwindigkeit, mit der Technologien und die Globalisierung voranschreiten, im Laufe der Zeit – und sogar im Laufe einer Berufslaufbahn – ändern können.

Daher konzentrieren wir uns um Rahmen unseres Fokusthemas Future Skills auf die Vermittlung von Kompetenzen, die jungen Menschen ein lebenslanges Lernen ermöglichen und ihnen die Fähigkeit verleihen, selbstbestimmt zu handeln.

Jungen Menschen beim Erwerb von Kompetenzen helfen

Die Credit Suisse engagiert sich für innovative Programme zur Förderung von «Future Skills» und unterstützt gemeinnützige Organisationen, die sich weltweit auf die Förderung von Jugendlichen fokussieren und ihnen die Gelegenheit bieten, ihr Potenzial in ihrem späteren Leben als Erwachsene voll auszuschöpfen. Indem wir Projekte unterstützen, die Jugendlichen Zugang zu Bildung ermöglichen und Zukunftskompetenzen vermitteln, wollen wir dazu beitragen, dass der Erfolg junger Menschen nicht von ihrem sozioökonomischen Hintergrund abhängt.

Die Corona-Pandemie hat weltweit zu erheblichen Verschiebungen am Arbeitsmarkt geführt. «Unsere Partner helfen an vorderster Front mit, die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen durch Bildung und den Erwerb von Kompetenzen, die den Anforderungen von Arbeitgebern und gefragten Berufen gerecht werden, zu verbessern», so Laura Hemrika, globale Leiterin Corporate Citizenship & Foundations. Diese gemeinsam unternommenen Anstrengungen unterstreichen zudem den hohen Stellenwert, den die Förderung künftiger Talente und die Entwicklung einer robusten, vielfältigen Belegschaft bei der Credit Suisse einnehmen.

Förderung fundierter (Berufs-)Entscheidungen in der Schweiz

Vor zehn Jahren wurde in der Schweiz die Jugendarbeitslosigkeitsinitiative lanciert, mit dem Ziel, möglichst vielen jungen Menschen eine Berufsausbildung zu ermöglichen und sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Im April 2015 wurde im Rahmen der erfolgreichen Initiative zusammen mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und ausgewählten Non-Profit-Organisationen der unabhängige, nationale Dachverein «Check Your Chance» gegründet. Seit der Lancierung unserer Initiative haben Check Your Chance und seine Mitglieder mehr als 25’000 Jugendliche beim Übertritt ins Berufsleben begleitet, und wir unterstützen den Dachverein auch weiterhin in seiner Tätigkeit.

Die Credit Suisse Foundation arbeitet mit regionalen Organisationen wie dem Verein LIFT, AVANTI oder der Stiftung FAJI zusammen, die massgeschneiderte Programme anbieten, um junge Menschen beim Erwerb von Kompetenzen zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen über ihre berufliche Zukunft zu treffen. Auch Bewerbungstrainings sind bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des sozialen Engagements. Zusammen mit dem Partner Pro Juventute, der grössten Kinder- und Jugendorganisation in der Schweiz, bieten wir Schülerinnen und Schülern vor dem Übertritt in eine Berufslehre die Möglichkeit, mit den Mitarbeitenden ein fiktives Bewerbungsgespräch zu üben.

Das Ziel ist, die Jugendlichen für ihre Lehrstellenbewerbung individuell zu coachen. Nicht minder wichtig ist der Übergang vom Studium in den Beruf. Im Rahmen des Mentoringprogramms der Universität St. Gallen haben unsere Mitarbeitenden die Möglichkeit, in einem Freiwilligeneinsatz Studierenden frühzeitig Einblicke in die Anforderungen des zukünftigen Berufsumfelds zu geben und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Ich will beraten werden This link target opens in a new window Newsletter «Stiftungs-News» This link target opens in a new window
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen, und stehen gerne für Fragen und Antworten zur Seite; am besten erreichen Sie uns per E-Mail.