Das Kompetenzzentrum für gemeinnützige Stiftungen Die Welt der Philanthropie: auf Entdeckungsreise in Genf

Die Welt der Philanthropie: auf Entdeckungsreise in Genf

Die Philanthropie hat in Genf eine lange Tradition und im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche gemeinnützige Stiftungen in der Stadt niedergelassen. Auch die Credit Suisse hat die Bedeutung von Genf als Hochburg der Philanthropie in der Schweiz erkannt und setzt sich aktiv für die Dynamik und das Wachstum des Sektors ein. Die Universalbank begleitet Genfer Stiftungen, um Ihnen bei der Erfüllung ihrer Visionen und Missionen zu helfen.

Einzigartiges Ökosystem

Genf ist ein internationales Drehkreuz, ein Fix- und Angelpunkt der Global Governance und ein Finanzplatz par excellence. Gleichzeitig glänzt die Stadt aber auch als wichtiges Zentrum der weltweiten Philanthropie, da zahlreiche gemeinnützige Stiftungen hier ihren Sitz haben. Aus dem von SwissFoundations veröffentlichten Schweizer Stiftungsreport 2022 geht hervor, dass der Kanton 1294 Stiftungen eine Heimat bietet. Das entspricht 25,5 Stiftungen je 10’000 Einwohnerinnen bzw. Einwohnern und macht Genf zum Kanton mit der viertgrössten Zahl an Stiftungen in der Schweiz. Zudem wurden 48 neue Stiftungen in Genf ins Leben gerufen, sodass der Kanton bei in der Schweiz gegründeten philanthropischen Organisationen das zweitstärkste Wachstum verzeichnet.

Genf kann auf eine langjährige Tradition philanthropischen Engagements zurückblicken. Dies hat stark zur Entwicklung der Calvin-Stadt und zur Schaffung mehrerer renommierter Institutionen im kulturellen und humanitären Bereich beigetragen. Hier sind etwa die Gründung des Konservatoriums im Jahr 1858 sowie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz 1864 zu nennen. So ist ein äusserst fruchtbares Ökosystem für die Entwicklung von Stiftungen und des philanthropischen Sektors insgesamt entstanden, in dem die entscheidenden Akteurinnen und Akteure, Kompetenzen und finanziellen Mittel aufeinandertreffen.

Die Credit Suisse atmet ihrerseits den «Geist von Genf», engagiert sich seit vielen Jahren vor Ort für die im Kanton ansässigen Stiftungen und stützt sich dabei auf ihre lange Erfahrung ihrer Expertinnen und Experten. Getragen wird dieses Engagement von Elena Hainaut und Carine Ekmekdjian-Bijotat, die als regionale Botschafterinnen des Kompetenzzentrums Gemeinnützige Stiftungen wirken. An der Seite von Keyvan Ghavami und weiteren Expertinnen und Experten der Bank arbeiten sie daran, die Dynamik und das starke Wachstum des Sektors zu befördern.

Strategische Initiative

Seit 165 Jahren engagieren wir uns für eine leistungsstarke Schweiz. Dabei setzen wir ebenso auf die Infrastruktur und das Unternehmertum des Landes sowie auf seine Rolle als renommierter internationaler Finanzplatz. Als Bank sehen wir uns dem Erbe unseres Gründers Alfred Escher verpflichtet, der einen herausragenden Beitrag zur Innovationskraft und Marktwirtschaft in der Schweiz geleistet hat. Aus diesem Grund ist es uns eine Herzensangelegenheit, den Umbruch der Arbeitsweise des Finanzsektors ebenso zu begleiten wie die veränderten Einstellungen unserer Kundinnen und Kunden, die heute sehr viel stärker auf die gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen ihres Handelns bedacht sind.

Vor diesem Hintergrund wurde die Stiftungsinitiative zu einer der strategischen Prioritäten für die Region erklärt. Es wurde ein Komitee ins Leben gerufen, in dem die verschiedenen Kundensegmente und Expertisen der Bank vertreten sind. So will die Bank alle internen Kompetenzen bündeln, die sinnvoll für die Bedürfnisse und Erwartungen der Stiftungen und ihrer Stakeholder eingesetzt werden können – in einem ganzheitlichen Ansatz und damit ganz in der Tradition der Universalbank Credit Suisse.

Passgenaue Unterstützung

Das Kompetenzzentrum Gemeinnützige Stiftungen begleitet die Stiftungsgründerinnen und -gründer sowie die Mitglieder der Stiftungsräte mit Unterstützung mehrerer regionaler Botschafterinnen und Botschafter während der gesamten Lebensdauer ihrer philanthropischen Organisationen. Elena Hainaut und Carine Ekmekdjian-Bijotat, die sich auch für andere Nonprofit-Organisationen persönlich engagieren, teilen diese Leidenschaft für den Stiftungssektor mit ihren Kundinnen und Kunden. Beide fokussieren sich auf ihr jeweiliges Kundensegment – Private Banking bzw. Premium Clients – und schaffen es so, den Kundinnen und Kunden eine individuell abgestimmte Beratung anzubieten, die auf ihre Vorlieben und Sorgen eingeht.

Dank dieser wertvollen Unterstützung können die Stiftungen beispielsweise eine adäquate und zu ihrem gemeinnützigen Auftrag passende Anlagestrategie entwickeln und gleichzeitig die vorhandenen Finanz- und Konjunkturrisiken mindern, um ihr Kapital zu erhalten, die Reichweite ihrer Projekte zu vergrössern und den Fortbestand ihrer Stiftung auf Dauer zu sichern.

Spezielle Veranstaltungen und Networking

Die Credit Suisse Genf organisiert spezielle Veranstaltungen, die sich mit den neuesten Entwicklungen im Stiftungsbereich befassen. Bei Vorträgen von Expertinnen und Experten sowie anderen stiftungsrelevanten Akteuren erfahren die Teilnehmenden Neues über die aktuellen Herausforderungen des Sektors. Darüber hinaus dienen diese Veranstaltungen als Plattform für den Austausch von Best Practices und für das stiftungsübergreifende Networking.

Ferner wird hier im Rahmen einmaliger Erlebnisse eine Verbindung zwischen der philanthropischen und der begünstigten Seite geschaffen. So durften etwa vier von der Stiftung «Make A Wish» unterstützte Kinder im Juni 2022 vor dem Anpfiff der UEFA-Nations-League-Spiele Schweiz – Portugal und Schweiz – Spanien in Genf ein persönliches Treffen mit den Spielern geniessen.

«Board Connect»-Schulung

Die Credit Suisse glaubt fest an die Bedeutung der Philanthropie für die Gesellschaft und bietet ihren Mitarbeitenden daher seit einigen Jahren eine «Board Connect»-Schulung an. Dabei werden sie für die Besonderheiten des Sektors sensibilisiert und erhalten die nötigen Tools und das erforderliche Netzwerk, um Aufgaben in Stiftungsräten oder anderen Nonprofit-Organisationen zu übernehmen.

So erhalten die Mitarbeitenden Gelegenheit, ihre Kompetenzen in den Dienst einer Sache zu stellen, die sie begeistert, und ihre Kenntnisse in einem Sektor zu perfektionieren, der für unsere Kundinnen und Kunden kontinuierlich an Bedeutung gewinnt.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Ich wünsche eine Beratung This link target opens in a new window Newsletter «Stiftungs-News» This link target opens in a new window
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen und stehen gerne für Fragen und Antworten zur Seite, am besten erreichen Sie uns per E-Mail.