Solvency II

Die Solvency-II-Richtlinie (2009/138/EG) ist ein Gesetzesprogramm der EU, das die bestehenden EU-Vorschriften für das Versicherungswesen neu festlegen und vereinheitlichen soll. Nach der Abstimmung im EU-Parlament über die Omnibus-II-Richtlinie im März 2014 trat Solvency II in allen 28 Mitgliedstaaten der EU am 1. Januar 2016 in Kraft. Angesichts der Komplexität des neuen Solvency-II-Rahmens hatte dies erhebliche Auswirkungen auf die Vorschriften für das Versicherungswesen und das Asset- und Liability-Management von Versicherern.

Credit Suisse Asset Management, LLC ist eine strategische Partnerschaft mit der SolvencyAnalytics GmbH, einer Beratungsfirma im Bereich der Solvency-II-Richtlinie und des Swiss-Solvency-Test, eingegangen. Die Partnerschaft unterstreicht den Anspruch der Credit Suisse, ihr Angebot im Bereich der institutionellen Vermögensverwaltung weiter auszubauen.

Die SolvencyAnalytics GmbH ist auf die Asset-Liability-Modellierung spezialisiert und bietet eine breite Palette an regulatorischen Portfolio- und Fondsreportings unter dem Gesichtspunkt von Solvency II und Swiss Solvency Test (SST) an. Mit ihren engen Kontakten zu Universitäten und Versicherungsspezialisten bietet die SolvencyAnalytics GmbH Zugang zu einem umfangreichen Kompetenznetzwerk.

Unsere detaillierten Angebote können unter der Adresse solvency.2@credit-suisse.com angefordert werden.