News Immobilienfonds CS REF Hospitality verkauft Hotel Krone Solothurn

Immobilienfonds CS REF Hospitality verkauft Hotel Krone Solothurn

Der Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality verkauft die Baurechtsparzelle mit dem Umbau- und Sanierungsprojekt des Hotels Krone in Solothurn an die Swiss Prime Anlagestiftung (SPA). 

Der Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality, ein Immobilienfonds der Credit Suisse, verkauft an die Swiss Prime Anlagestiftung (SPA) die Baurechtsparzelle des Hotels Krone in Solothurn – die Zustimmung von Kanton und Stadt vorausgesetzt, denn Baurechtsgeber sind die Einwohnergemeinde der Stadt Solothurn und der Kanton Solothurn. Die Planung für den Umbau und die Sanierung der gegenwärtig leerstehenden Krone ist grösstenteils erfolgt. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und dauern rund 18 Monate. 

Fondsmanager Christophe Piffaretti betont, dass der Verkauf des Hotels der Strategie des Fonds, den Hotelanteil im Portfolio zu reduzieren, entspricht. Der Verkaufserlös wird dafür verwendet, das Portfolio bezüglich der Nutzungsarten und der geografischen Verteilung noch breiter zu diversifizieren. Der Anlagefokus des Immobilienfonds liegt auf fertiggestellten und langfristig vermieteten Objekten im Bereich Hospitality (Kongresszentren, Studentenwohnungen, Gesundheitsimmobilien, Residenzen und Hotels).