Navigation

Allgemeine Information

CS Real Estate Fund Hospitality

CS REF Hospitality

Der Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality (CS REF Hospitality) investiert vorwiegend in Hospitality-Immobilien. Im Detail sind dies: Kongresszentren, Wohnliegenschaften mit hotelähnlichen Dienstleistungen, Hotels, residentiale und zeitlich beschränkte Wohnformen, Gesundheitsimmobilien sowie Wohnimmobilien in der Schweiz. Eine Beteiligung an Betriebsgesellschaften ist dabei gesetzlich ausgeschlossen. Der Fonds hält die Immobilien im Direktbesitz. Anteilscheininhaber mit Domizil in der Schweiz unterliegen somit nicht der Einkommens- und Vermögenssteuer auf demjenigen Teil der Erträge (resp. des Vermögens), der aus direktem Grundbesitz stammt. Der CS REF Hospitality ist seit 2012 an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Top 5 Projekte/Objekte

Hotel Mont Cervin Palace, Zermatt

Hotel Mont Cervin Palace, Zermatt 

  • Erstellung: 1862 
  • Nutzung: Hotel 
  • Investitionsvolumen in CHF: 52,5 Mio.
  • Total Mietfläche: 14 487 m2
  • www.montcervinpalace.ch
InterContinental Davos Resort & Spa, Davos

InterContinental Davos Resort & Spa, Davos

SwissTech Convention Center and Residential, EPFL Lausanne

SwissTech Convention Center and Residential, EPFL Lausanne
Centre de Congrès et de Recontres, Les Blévallaires 

  • Erstellung: 2014
  • Nutzung: Wohnen / Kongress Zentrum
  • Investitionsvolumen in CHF: 124,6 Mio.
  • Total Mietfläche: 29 194 m2
  • www.tstcc.ch
Ferienresort Pradas Brigels

Ferienresort Pradas Brigels

cs-ref-hospitality-mont-blanc

Hotelfachschulen Westschweiz

Fondsmanager

Christophe Piffaretti

Christophe Piffaretti

Christophe Piffaretti arbeitet seit September 2014 im Real Estate Investment Management der Credit Suisse. 

Er absolvierte ein Executive MBA an der Reims Management School und verfügt über je einen Bachelor of Science in Economics sowie in International Hospitality Management. 

Seine ersten praktischen Erfahrungen in der Hotelbranche erwarb er bei der InterContinental Hotels Group. Danach war er neun Jahre bei den Kempinski Hotels tätig, zuerst als Director Strategic Planning, dann als Vice President Corporate Expansion und anschliessend als Senior Vice President Development, verantwortlich für die Expansion der Gruppe und ihren Eintritt in Schlüsselmärkte. Christophe Piffaretti beschloss seine Karriere bei den Kempinski Hotels als Managing Director von Kempinski Residences, einer Tochtergesellschaft, die unter seiner Leitung entstand. Im Anschluss fungierte er als Chief Investments Officer und Chief Operating Officer bei La Perla International Living, einem internationalen Immobilienentwickler mit Sitz in den Niederlanden. 2011 trat er Fairmont Raffles Hotels International als Vice President Development Europe & CIS bei. 

Nach seinem Eintritt ins Real Estate Investment Management der Credit Suisse arbeitete er sich in die Aufgaben des Fondsmanagers des CS REF Hospitality ein und übernahm diese Funktion per 1. Januar 2015. Christophe Piffaretti ist regelmässig Gastredner auf internationalen Hotel- und Investitionskonferenzen.

Kontakt

Sekundärer Inhalt

Informationen

Jahres-/Halbjahresberichte und weitere Informationen zu den Immobilienanlageprodukten auf FundGateway unter der Anlagekategorie Real Estate Funds: 

Neue Ausgabe von Novum