Anlagethemen Value-Ansatz bei Immobilien

Value-Ansatz bei Immobilien
Value Investing in Real Estate

Den meisten Anlegern ist der Value-Ansatz bei Aktien und Anleihen bekannt. Diese Anlagephilosophie wurde von Benjamin Graham und David Dodd in ihrem 1934 veröffentlichten, legendären Lehrbuch «Security Analysis» eingeführt und wird auch von bekannten Anlegern wie Warren Buffet erfolgreich umgesetzt. Bei dieser Methode sollen durch Research-Analyse der Fundamentaldaten von Unternehmen oder Märkten unterbewertete Vermögenswerte gefunden werden.

Als eine Immobilieninvestment-Managementplattform, die nach wie vor bereits 1938 erworbene oder aufgelegte Immobilien oder Fonds verwaltet, sind wir der festen Überzeugung, dass ein Value-Ansatz auch bei Immobilien konsequent und erfolgreich angewandt werden kann.

  • Value-added-Investitionen sind aktive Immobilienstrategien zur Erzielung höherer risikoadjustierter Renditen. Dazu gehören die Ausnutzung von Marktzyklen, die Repositionierung von Gebäuden durch Aufmietung von Leerständen oder durch Sanierung sowie Anlagen in Entwicklungsprojekte.
  • Wir sind der Meinung, dass sich ein erfolgreicher Value-added-Immobilieninvestment-Manager durch eine konsequente Anwendung eines Value-Ansatzes auszeichnet.
  • Grundvoraussetzung ist die Identifikation von Märkten mit günstigen Bewertungs- und Mietmarktperspektiven. Ebenso wichtig ist die Umsetzung der Strategie durch erfahrene operative Teams. Ein breites Akquisitionsnetzwerk sowie Vermietungs- und Bauexpertise sind unerlässlich.

Mehr zum Thema Value-Ansatz bei Immobilien

In dieser Ausgabe:

  • Value-Ansatz für Immobilien
  • Was sind Value-added-Strategien?
  • Value-added-Beispiel: Transaktion Querstrasse
  • Marktzyklen und Vintage-Effekt bei Value-added-Strategien
  • Selektivität und Disziplin zur Vermeidung von Verlusten
  • Unsere ausgewählten Value-added-Themen in Europa