Asset Management News und Insights 

News und Insights 

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 106 anzeigen
Filter:
  1. Fake Food: Das Geschäft mit dem Etikettenschwindel

    Fake Food: Das Geschäft mit dem Etikettenschwindel

    «Erst kommt das Fressen, dann die Moral», schrieb 1928 Bertolt Brecht in seiner berühmten Dreigroschenoper. Zum Zitat perfekt passend ist auch der Ettikettenschwindel mit Lebensmitteln. 

  2. Nachhaltig investieren - von der Nische zum Mainstream

    Nische, Mainstream, Supertrend – nachhaltige Anlagen sind heutzutage in aller Munde. Das Angebot der sogenannten ESG-Fonds1 ist vor allem in den letzten drei Jahren exponentiell gewachsen. Anbieter, die noch keine ESGAnlagen im Angebot haben, befördern sich langsam aber sicher selbst ins Abseits. Credit Suisse Index Solutions hat als einer der ersten Anbieter eine ganze Palette an nachhaltigen Indexfonds auf den Markt gebracht.

  3. Digitale Transformation im Gesundheitswesen

    Künstliche Intelligenz und Big Data führen im Gesundheitswesen zu weitreichenden Innovationen und völlig neuen Geschäftsmodellen. Sie erhöhen die Lebensqualität und erschliessen Investoren spannende Möglichkeiten.

  4. Leistungsstarke Solaranlage auf dem Dach

    Global Real Estate verfolgt bei seinen Immobilien einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. So antizipiert es das zunehmende ökologische Bewusstsein in Bevölkerung und Industrie auf sämtliche Immobilienarten – so auch auf Logistikliegenschaften.

  5. Edutainment – Potenzial unbeschränkt

    Es gibt weltweit nur wenige Dinge, von denen die Menschheit nie genug haben kann. Gesundheit und Bildung gehören dazu. Exakt in diesen Bereichen löst die Digitalisierung einen tief greifenden Wandel aus. Stichworte dazu sind Digital Health und Edutainment. Patienten oder Studenten ermöglichen diese Entwicklungen schnellere und bessere Ergebnisse sowie tendenziell tiefere Kosten. Für Investoren bedeutet der Wandel neue Wachstumstrends und neue Opportunitäten für langfristige und nachhaltige Anlagen mit Diversifikationseffekt.

  6. Die Zukunft der Zusammenarbeit von Mensch und Computer

    Die technologische Entwicklung schreitet weiter voran und folgt dem Pfad des exponentiellen Fortschritts, wie Gordon Moore, Mitbegründer von Intel, im Jahr 1965 mit prophetischem Scharfsinn voraussah1. Als Zeitzeugen beobachten wir die Entwicklung von Computern, Maschinen und Robotern, die immer intelligenter, schneller und einfacher zu bedienen sind. Ihre Leistungsfähigkeit steigt, und sie sind vermehrt in der Lage, eine Reihe von sowohl physischen als auch intellektuellen Aufgaben effektiver als der Mensch auszuführen. In der Folge werden zunehmend mehr unserer täglichen Arbeiten vereinfacht und automatisiert.

  7. «Wir gehören zu den Vorreitern bei nachhaltigen Immobilienanlagen»

    Das Interesse an nachhaltigen Anlagen ist ungebrochen hoch. Das ist nicht weiter verwunderlich. Denn nachhaltige Anlagen entsprechen dem Zeitgeist und lohnen sich gleich mehrfach. Lesen Sie mehr im Gespräch mit Andreas Wiencke - Leiter ESG-Solutions bei Credit Suisse Asset Management Global Real Estate.

  8. Index Solutions Newsletter Minimum-Volatility-Indizes: weniger Risiko, mehr Rendite?

    Minimum-Volatility-Indizes: weniger Risiko, mehr Rendite?

    Minimum-Volatility-Indizes zeigen über lange Zeiträume eine bessere Rendite als ihre marktgewichteten Stammindizes - und dies, obwohl sie ein geringeres Risiko als letztere aufweisen. Gilt die konventionelle Finanztheorie also nicht für Minimum-Volatility-Indizes? 

  9. "Etwas Verrücktheit erweitert die Sicht ungemein."

    Die globale Offenheit und die Bereitschaft, Dinge aus anderen Perspektiven zu sehen, haben die Schweizer Wirtschaft stark und positiv beeinflusst. Auch Anleger sind gut beraten, wenn sie sich für innovative Themen wie beispielsweise Edutainment offen zeigen. Das Potenzial für Online-Bildungsangebote ist enorm.

  10. Ist die Cyberversicherung die neue Sachversicherung?

    Ist die Cyberversicherung die neue Sachversicherung?

    Naturkatastrophen wie Hurrikane und Erdbeben existieren länger als die Menschheit selbst. Die Sachversicherung, wie wir sie heute kennen, ist zwar um einiges jünger, lässt sich aber immerhin bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Die ersten stochastischen Naturkatastrophenmodelle, mit denen Versicherer und Rückversicherer ihre Risiken besser verstehen und preisen können, wurden dagegen erst in den späten 1980er-Jahren entwickelt.