Kinder beim Kauf von Wohneigentum unterstützen.
Artikel

Wie kann man die eigenen Kinder beim Kauf von Wohneigentum am besten unterstützen?

Viele Eltern fragen sich, wie sie ihre Kinder beim Kauf von Wohneigentum am besten unterstützen. Schenkungen können nicht rückgängig gemacht werden. Ein zinsloses Darlehen ist deshalb oftmals die bessere Variante.

Der Wunsch, die Kinder beim Erwerb von Wohneigentum zu unterstützen, ist nachvollziehbar. Allerdings benötigen auch die Eltern aufgrund der höheren Lebenserwartung und der wachsenden Pflegekosten in der dritten Lebensphase mehr Kapital. Schenkungen können später nicht rückgängig gemacht werden. Als Alternative bietet sich ein zinsloses Darlehen an. Ein zinsloses Darlehen kann später ganz oder teilweise zurückgefordert werden oder schrittweise in Schenkungen umgewandelt werden.

Ein zinsloses Darlehen bietet mehr Flexibilität.

Zinslose Darlehen ermöglichen so oftmals einen flexibleren Vermögensübertrag von den Eltern auf die Kinder. Die Kinder können ihren Wunsch vom Eigenheim realisieren, ohne dass die Eltern später von ihnen finanziell abhängig werden.