Haus-kaufen-so-entscheiden-paare-welche-wohnung-sie-kaufen
Artikel

So unterschiedlich entscheiden Frauen und Männer beim Hauskauf

Fast drei Viertel aller Personen, die eine Immobilie kaufen, sind Paare mit oder ohne Kinder. Doch wer entscheidet, welches Haus gekauft wird? Gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede? Die Credit Suisse hat bei Immobilienmaklern und Finanzierungsspezialisten nachgefragt.

97 Prozent der Immobilienmakler und 67 Prozent der Finanzierungsspezialisten, welche die Credit Suisse für ihre Immobilienmarkt-Studie befragte, sehen klare Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Mehrheitlich nehmen die Frauen bei der Suche nach Wohneigentum das Zepter in die Hand. In 53 Prozent der Fälle kontaktieren sie den Immobilienmakler. In gar 56 Prozent der Fälle trifft letztlich die Frau die Entscheidung für oder gegen eine Immobilie.

Anders sieht die Rollenverteilung bei der Preisverhandlung aus. Diese ist Männersache. In beinahe zwei Dritteln der Fälle verhandelt der Mann mit dem Immobilienmakler über den Preis des Wunschobjekts.

wer-beim-hauskauf-entscheidet

Entscheidungsverhalten beim Hauskauf

Anteile in %; befragte Makler: 31

Quelle: Credit Suisse

Nach welchen Kriterien Frauen und Männer eine Wohnung kaufen

Doch was ist für Frauen und Männer bei der Wahl eines Objekts überhaupt wichtig? Die Umfrage unter den Immobilienmaklern bestätigt die gängigen Klischees, wonach sich der Mann für die Technik und den Garagenplatz interessiert, die Frau hingegen für die Küche und das Bad. Interessant ist, wie deutlich diese Muster zutage treten.

Für Frauen stehen aber nicht nur eigentliche Objektkriterien im Vordergrund. Ebenso wichtig ist die Lage der Immobilie und hier insbesondere Nachbarn / soziales Umfeld, Kinderfreundlichkeit und Erreichbarkeit von Kindergarten sowie Schule. Bedeutsam ist ebenfalls, ob ein Objekt emotional anspricht. Gefällt Frauen ein Objekt anfänglich nicht, ist es zumeist gleich aus dem Rennen. Männern dagegen sind in erster Linie finanzielle Aspekte und Bauqualität/Bausubstanz bzw. Sanierungsbedarf wichtig.

fokus-beim-hauskauf-von-frau-und-mann

Themen beim Hauskauf

Auf welche Themen konzentrieren sich die Fragen von Interessenten?; befragte Makler: 31

Quelle: Credit Suisse

Paare entscheiden gemeinsam, ob sie das Haus kaufen

Ist das Wunschobjekt gefunden, muss die Finanzierung sichergestellt werden. Hier wechselt die Rollenverteilung. In 52 Prozent der Fälle erfolgt der Erstkontakt mit der Bank durch den Mann. Auch bei Finanzierungsfragen, wie der Wahl des Hypothekenprodukts, gewünschten Laufzeiten oder der Art der Amortisation, übernimmt der Mann in 41 Prozent der Fälle die Führungsrolle. Damit bestätigt sich, was schon bei der Auswahl des Objekts zu beobachten war: Sobald es um finanzielle Aspekte geht, ist häufiger der Mann im Lead.

Ob sie das Haus kaufen, beschliessen Paare aber meist gemeinsam. Entscheidet nur einer der beiden Partner, so ist es in 35 Prozent der Fälle die Frau und in nur 24 Prozent der Fälle der Mann. Frauen haben beim Hauskauf also häufiger das letzte Wort. Bei kinderlosen Paaren relativiert sich dies gemäss Literatur.

finanzierung-beim-hauskauf-ist-maennersache

Immobilie kaufen: Entscheidungsverhalten bei der Finanzierung

Anteile in %; befragte Finanzierungsspezialisten: 96

Quelle: Credit Suisse

Frauen ist finanzielle Sicherheit wichtig, wenn sie eine Immobilie kaufen

Bei der Finanzierung ist Männern besonders wichtig, welchen Hypothekarzins sie erhalten und welche Kosten die Hypothek schlussendlich verursacht. Sie setzen sich eingehender mit dem Thema Hypothekenprodukte und deren Laufzeiten auseinander. Auch den Kaufpreis und die Wiederverkäuflichkeit verifizieren Männer gerne mit einem Finanzierungsexperten.

Frauen dagegen ist die finanzielle Sicherheit besonders wichtig. Sie sorgen sich um die Tragbarkeit der Liegenschaft und die Amortisation der Hypothek. Frauen holen die Expertise von Finanzierungsspezialisten in Bezug auf das eigentliche Objekt ein, so zum Beispiel bezüglich Lage und Infrastruktur.

wichtige-themen-beim-immobilienkauf

Themen bei der Finanzierung des Hauskaufs

Auf welche Themen konzentrieren sich die Fragen von Interessenten?; befragte Finanzierungsspezialisten: 96

Quelle: Credit Suisse

Geschlechterrollen beim Wohnung-Kaufen beachten

Die Umfrage der Credit Suisse deckt sich mit Resultaten von internationalen Forschungsarbeiten. Gleichzeitig zeigen die unterschiedlichen Themenschwerpunkte Folgendes: Frauen und Männer ergänzen sich beim Hauskauf und stellen sicher, dass nichts vergessen geht. Immobilienmakler machen sich diese Resultate zunutze und versuchen in erster Linie, die Frau von einer Immobilie zu überzeugen.

Dessen sollten sich potenzielle Käufer bewusst sein. Hat die Frau beispielsweise bereits kundgetan, wie gerne sie eine Wohnung kaufen möchte, dürfte der Mann kaum noch Spielraum bei der Preisverhandlung haben. Daher gilt aus Käufersicht: die Karten nicht gleich auf den Tisch legen, sondern geschickt agieren, um einen guten Preis zu erreichen.