katastrophenanleihen-werden-attraktiv-verguetet
Artikel

Nach Rekordschäden: Lohnen sich Katastrophenanleihen wieder?

Eine Anlageklasse, die 2017 schlecht abschneidet, sind Katastrophenbonds. Doch nach den Hurrikan-Schäden der letzten Monate stossen sie wieder auf vermehrtes Interesse – vor allem bei Family Offices und professionellen Investoren. Denn für Katastrophenanleihen werden attraktive Risikoprämien gezahlt.

Katastrophenbonds sind Wertpapiere, welche indirekt eine Versicherung gegenüber Naturschäden darstellen. Sie wurden dieses Jahr besonders arg gebeutelt von den Naturkatastrophen in den USA. Bilden sie nach den letzten Kursverlusten eine gute, antizyklische Anlage?

Es ist nicht neu, dass zwischen objektiven und subjektiv-wahrgenommenen Risiken Diskrepanzen entstehen. Nach langen Perioden ohne Schadenseintritte unterschätzen wir oft das objektive Schadensrisiko. Umgekehrt überschätzen wir es meist unmittelbar nach Schadensfällen. Dieses Verhalten hilft Versicherern unmittelbar nach Schadenseintritten neue Versicherungen zu überdurchschnittlichen Prämien zu verkaufen und damit einen Teil ihrer Risikokosten zu kompensieren.

Die Schadensschätzungen für die Naturkatastrophen in 2017 summieren sich aller Voraussicht nach zu einem tragischen Rekordjahr, wie nachfolgende Abbildung illustriert.

schaeden-fuer-naturkatastrophen-duerften-2017-hoch-sein

Weltweit versicherte Schäden infolge von Naturkatastrophen nach Jahr (In Mrd. USD)

Quelle: Aon, Swiss Re (Sigma)

Zahlreiche verheerende Naturkatastrophen im Jahr 2017

25.08.2017: Hurrikan Harvey (Kat. 4)
06.09.2017: Hurrikan Irma (Kat. 4)
07.09.2017: Erdbeben der Stärke 8.1 in Mexiko
19.09.2017: Erdbeben der Stärke 7.1 in Mexiko
20.09.2017: Hurrikan Maria (Kat. 5)

Im Sach-Rückversicherungsmarkt der USA ist das grösste Risiko sturmbedingt, weil sich die versicherten Vermögenswerte stark in Regionen konzentrieren, die gegenüber grossen Hurrikan-Risiken exponiert sind. Das Jahr 2017 gehörte hinsichtlich der eingetretenen Naturkatastrophen zu den schlimmsten seit Beginn der Aufzeichnungen.

Der Umfang der versicherten Schäden ist zwar noch unsicher, 2017 wird aber zweifellos zu einem der teuersten Jahre für die Versicherungsbranche werde – wenn nicht sogar zum teuersten überhaupt.

Risikoprämien für Katastrophenanleihen sind gestiegen

Als unmittelbare Folge aus den jüngsten Klimaschäden sind die Prämien für betroffene Versicherungen sofort markant angestiegen. Tatsächlich scheinen Katastrophenbonds günstige Einstiegsmöglichkeiten mit attraktiven, unkorrelierten Risikoprämien zu bieten.

Für qualifizierte Anleger, welche mit den besonderen Risiken solcher Katastrophenbonds vertraut sind, sind diese Risikoprämien gewiss eine Überlegung wert.