Nach der Pandemie langfristig tiefe Zinsen erwartet.
Artikel

Michael Strobaek im Interview: Das erwartet Anleger nach der Pandemie

Die Pandemie stellt die Weltwirtschaft vor eine grosse Herausforderung und belastet insbesondere den Dienstleistungssektor schwer. Laut Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer der Credit Suisse, sorgt die Pandemie aber auch für Positives: attraktive Aktien und tiefe Zinsen in einer Post-COVID-Welt.

Dienstleistungssektor stark betroffen von der Pandemie

COVID-19 sorgt für eine weltweite Unsicherheit und beeinflusst das Konsumentenverhalten stark. Dies spürt vor allem der Dienstleistungssektor. Denn das Gastgewerbe und der Tourismus sind massiv von der Pandemie betroffen; einzelne Betriebe drohen bei einer neuen Welle finanziell nicht zu überleben.

«Die Märkte müssen jetzt prüfen, was in den USA passiert und was noch an Stimulus von der Regierung kommt, denn man kann nicht einfach zuschauen, ohne noch mehr Geld von der Fiskal-Seite einzubringen», sagt Michael Strobaek. Das wissen auch die Finanzmärkte und stellen sich auf fiskalische Massnahmen ein. Ankündigungen von wirksamen Impfstoffen schüren zudem die Hoffnung, dass die Infektionszahlen bis Mitte 2021 deutlich tiefer sein werden als heute. Mehr dazu sagt Michael Strobaek im Interview.

Interview mit Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer, Credit Suisse

Michael Strobaek im Interview über die Pandemie und attraktive Aktien

Attraktive Aktien als Folge der Pandemie

Mit der Hoffnung auf eine Impfung wird die Sicht auf die kommende Zeit klarer. «Die Schlussfolgerung für das Jahr 2020 und die nächsten fünf Jahre ist, dass wir in eine Post-Pandemie-Welt hineingehen», sagt Strobaek. Die Kapitalmärkte dürften dann langfristig von tiefen Zinsen geprägt sein, die die relativen Erträge Richtung Aktien verschieben. Diese sind durch die Pandemie vergleichsweise attraktiver geworden. Wie diese Entwicklung die strategische Vermögensaufteilung von Anlegern beeinflussen wird und wie Stimulierungsmassnahmen auf den US-Dollar einwirken werden, erfahren Sie im Video mit Michael Strobaek.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 844 001 an.