Artikel

John Woods im Interview: China als Spitzenreiter der Wirtschaftserholung

Im Wettlauf um die Wirtschaftserholung hat China die Nase vorn. Während sich Europa ebenfalls mit verstärkten Impfkampagnen grossen Schrittes der wirtschaftlichen Normalität nähert, hinken die USA derzeit hinterher. Das globale Ungleichgewicht wirkt sich auch auf die Aktienmarkt-Prognose aus.

Wirtschaftserholung in Asien: China reagiert mit Wiederbeschleunigung

China schaut auf ein volatiles erstes Quartal zurück. Die robuste Auslandsnachfrage verzeichnete im Januar 2021 die höchsten Exportwerte seit dem letztjährigen Stillstand. Ein dem weltweiten Engpass an Halbleitern geschuldeter Produktionsstillstand in der Autoindustrie bremste die Aufwärtserholung vorübergehend ab. Für das dritte Quartal hingegen erwartet die Credit Suisse eine Wiederbeschleunigung der chinesischen Wirtschaft – getrieben von der robusten Nachfrage infolge der lang erwarteten Öffnung im Westen und der sich stetig erholenden ökonomischen Lage.

Credit Suisse House View Mai/Juni 2021

John Woods, Regional CIO APAC der Credit Suisse, spricht über die fortschreitende Wirtschaftserholung in Asien und über die vom Anlagekomitee beschlossene Aus­rich­tung der Aktienallokation.

By accessing the videos and/or podcasts in this page, you hereby consent to Credit Suisse disclosing your full IP address to YouTube and/or SoundCloud for the purpose of enabling you to view or listen to the content hosted in those platforms. These third party platforms are not operated or monitored by Credit Suisse, and your IP address and any other personal data collected, processed or stored by these third party platforms will be subject to their own privacy policies, and Credit Suisse will not be responsible for their treatment of personal data.

Aktienprognose: Die Risikobereitschaft dürfte hoch bleiben.

Die Unstetigkeit ist auch im Aktienmarkt spürbar. Das Anlagekomitee der Credit Suisse geht weiterhin von einer erhöhten Risikobereitschaft unter den Anlegern und einem Risiko der Marktkonsolidierung mit erhöhter Volatilität aus. «Die jüngste Schwäche des Aktienmarkts in Verbindung mit einem starken Rückgang in zuvor lebhaften Aktien­segmenten unterstützt diese Bedenken», erklärt John Woods, Regional CIO APAC der Credit Suisse. Welche Ausrichtung der Aktienallokationen das Anlagekomitee mit den gegebenen Bedingungen verfolgt, erfahren Sie im Interview mit John Woods.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 844 001 an.