Wirtschaftsstandort Schweiz: ein kleines Land mit starker Wirtschaft
Artikel

Die Schweiz: ein kleines Land mit starker Wirtschaft

Die Schweiz ist schön, innovativ und erfolgreich. Das war keineswegs immer so – und ist auch nicht selbstverständlich. Die starke Wirtschaft verdankt die Schweiz unter anderem dem Pioniergeist, dem Standort sowie dem politischen System. Mehr zum Erfolgsmodell Schweiz und welche Schlüsse vom stabilen Fundament für Investitionen in Finanzanlagen gezogen werden können.

Die Geschichte des Erfolgsmodells Schweiz

Die Schweiz geniesst heutzutage ein hohes Ansehen. Das war nicht immer so. Denn bis ins 19. Jahrhundert zählte die Schweiz zu den ärmsten Ländern Europas: Erst mit den Anfängen der Uhrenindustrie legten französische Flüchtlinge im 16. und 17. Jahrhundert das Fundament für nachfolgende Wirtschaftszweige: die Textilindustrie in der Deutschschweiz und schliesslich im 19. Jahrhundert die Maschinen- sowie die Chemie- und die Pharmaindustrie. Dank der 1815 am Wiener Kongress aufgezwungenen Neutralität konnte sich der stabile Wirtschaftsstandort Schweiz entwickeln. Zu den Erfolgsfaktoren gehören indes auch Weltoffenheit, Innovation, Föderalismus, landwirtschaftliche Vielfalt und die zentrale Lage.

Bewährte Stabilität kommt auch Finanzanlagen zugute

Die Solidität, die Innovationskraft und die traditionellen Wettbewerbsvorteile der Schweiz widerspiegeln sich in der hiesigen Wirtschaft: So stammen drei der fünf am höchsten kapitalisierten Unternehmen Europas von hier. Ausserdem weist die Eidgenossenschaft relativ zu ihrer nationalen Wirtschaftsgrösse die höchste Dichte an Fortune-Global-500-Unternehmen auf.

Die Wirtschaftsstärke zeigt sich indes auch an den Finanzmärkten:

  • Der Schweizer Franken ist seit der Einführung im Jahr 1850 die stärkste Währung der Welt.
  • Der Schweizer Franken ist die Währung mit der historisch tiefsten Inflationsrate der Welt.
  • Schweizer Staatsanleihen zeigen weltweit die beste historische Wertentwicklung.
  • Der Schweizer Aktienmarkt ist, verglichen mit der Schweizer Wirtschaftskraft, der grösste der Welt. Darüber hinaus ist er breit diversifiziert.
  • Der Swiss Market Index (SMI) weist eine höhere Kapitalisierung auf als der Deutsche Aktienindex (DAX).
  • Das Risiko/Rendite-Verhältnis von Schweizer Aktien (die sogenannte Sharpe Ratio) ist weltweit das Beste.

Diese Faktoren sprechen dafür, dass auch Schweizer Finanzanlagen nicht auf Sand gebaut sind, sondern auch in volatilen Zeiten als Herzstück eines diversifizierten Portfolios berücksichtigt werden können. 

Finanzanlagen: SMI performt stärker als DAX

Finanzanlagen: SMI performt stärker als DAX

Quelle: Refinitiv Datastream, KPMG, Bloomberg, Fortune, International Monetary Fund (IMF), The Economist
Letzter Datenpunkt: 2022

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 844 001 an.