konjunkturzyklus-der-us-wirtschaft-cio-schweiz-im-video-interview
Artikel

Burkhard Varnholt im Video: über die Konjunktur und Investitionen in Afrika

Hält die Hausse der US-Aktienmärkte an oder ist mit einem Abschwung der Wirtschaft zu rechnen? Diesen Monat blickt Burkhard Varnholt, CIO Schweiz der Credit Suisse, im Video auf den Konjunkturzyklus der US-Wirtschaft und spricht über nachhaltiges Investieren in Afrika.

Die US-Wirtschaft strebt einen moderaten Konjunkturzyklus an

2018 hat sich bisher zu einem hervorragenden Wachstumsjahr für die US-Wirtschaft entwickelt. Nun liegt die Vermutung nahe, dass nach einer lang andauernden Hausse eine Verlangsamung der Wirtschaft einsetzt. Burkhard Varnholt, CIO Schweiz der Credit Suisse, ist zuversichtlich. Im Video erklärt er, weshalb ein moderates Wirtschafts- und Gewinnwachstum von Vorteil für die Expansion sein kann.

Auch die Märkte der Schwellenländer bleiben attraktiv. Insbesondere in Afrika sieht Burkhard Varnholt Potenzial für Investitionen, denn «der Äquatorialgürtel bietet die besten Voraussetzungen für eine gesteigerte landwirtschaftliche Produktion». Weshalb es für Investoren Sinn macht, mittels nachhaltiger Finanzanlagen daran teilzuhaben, erklärt Varnholt im zweiten Teil des Videos.

Videointerview mit Burkhard Varnholt, CIO Schweiz

Burkhard Varnholt blickt im Video auf den Konjunkturzyklus der US-Wirtschaft und spricht über die Entwicklung Afrikas.

Nachhaltig investieren und das Geld sinnvoll anlegen

Durch nachhaltiges Investieren kann nicht nur Mensch und Umwelt geholfen werden. Nachhaltige Anlagen können den Investoren bei geringerem Risiko ähnlich hohe Renditen wie klassische Anlagen einbringen. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie nachhaltig investieren können. Je nachdem stehen ökologische oder soziale Aspekte im Vordergrund.

Eine Option ist das Investieren in Mikrofinanz. Das Konzept der Kleinkredite ermöglicht es Investoren, eine Rendite zu erwirtschaften und gleichzeitig Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu unterstützen, die sonst keinen Zugang zu den Dienstleistungen einer Bank haben. So gibt ein Mikrokredit zum Beispiel einem Kleinbauern die finanziellen Mittel, um sein Land zu erweitern.