Artikel

Burkhard Varnholt im Interview: Zunehmende Inflation dürfte nicht von Dauer sein

Die letzten zwölf Monate hinterliessen Spuren in der Weltwirtschaft: Diverse Engpässe führten zu Preissteigerungen und Inflation. An der Börse gingen die Kurse trotzdem nach oben. Doch wie lange können sich die Bullenmärkte halten? Mehr dazu im Interview mit Burkhard Varnholt.

Vorübergehende Inflation aufgrund wirtschaftlicher Engpässe

Jüngst ist die Inflation ein grosses Thema an den Märkten: Noch vor einigen Wochen sorgte die erhöhte Volatilität für Besorgnis, unterdessen hat sich die Stimmung etwas gelegt. «Diskussionen über Inflation kommen und gehen», meint Burkhard Varnholt. Der CIO Swiss Universal Bank und Deputy Global CIO der Credit Suisse geht von einer vorübergehenden Inflation aus. Geschuldet seien die Preisanstiege der letzten Monate diversen Engpässen, beispielsweise bei Halbleitern, der Anzahl Schiffscontainer und den Erdölverfügbarkeiten. «Diese schaffen auf den ersten Blick einen Inflationsdruck. Aber der ist erstens vom statistischen Basiseffekt getrieben, zweitens limitiert auf diese Engpässe und wird sich drittens von selbst lösen», so Burkhard Varnholt. Wie sich der Inflationsdruck von selbst lösen wird, hören Sie im Interview.

Credit Suisse House View Juni/Juli 2021

Burkhard Varnholt, Chief Investment Officer Swiss Universal Bank & Deputy Global Chief Investment Officer der Credit Suisse, spricht über die aktuelle Inflationsentwicklung.

By accessing the videos and/or podcasts in this page, you hereby consent to Credit Suisse disclosing your full IP address to YouTube and/or SoundCloud for the purpose of enabling you to view or listen to the content hosted in those platforms. These third party platforms are not operated or monitored by Credit Suisse, and your IP address and any other personal data collected, processed or stored by these third party platforms will be subject to their own privacy policies, and Credit Suisse will not be responsible for their treatment of personal data.

Rezession, Inflation, Euphorie – was wird den Bullenmarkt unterbinden?

Die Aktienmärkte verzeichneten jüngst eine starke Rallye. Solche Kurssteigerungen enden in der Regel durch eine Rezession, eine Inflation oder durch Euphorie. Den jetzigen Bullenmarkt wird gemäss Burkhard Varnholts Einschätzungen eine Euphorie an den Märkten von den Schienen heben. Doch sind wir bereits da? Erfahren Sie im Interview, wie sich die Märkte derzeit entwickeln und welche Umschichtungen für die kommenden Jahren zu erwarten sind.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 844 001 an.