News und Insights

Wohnimmobilien sind eine beliebte Anlageklasse

Dieses Segment bietet angesichts sich verändernder Lebens- und Wohnbedürfnisse und durch die Berücksichtigung zukunftsgerichteter Ansätze wie Aufwertung, Verdichtung oder neues Wohnen viel Potenzial. An den genannten Entwicklungen partizipiert der Credit Suisse Real Estate Fund Siat, der älteste Schweizer Immobilienfonds und grösste Wohnimmobilienfonds der Schweiz.

Wohnimmobilien zeichnen sich durch robuste Renditen aus. Zudem ist deren Wertentwicklung in der Regel weniger volatil als diejenige anderer Anlageklassen. Einige Portfolios, die auf eine besonders lange Historie zurückblicken, enthalten Objekte an zentralen Standorten, wie sie heute praktisch nicht mehr erhältlich sind. Das diversifizierte Portfolio des Credit Suisse Real Estate Fund Siat (CS REF Siat) umfasst über 170 Liegenschaften, wovon sich sieben bereits seit 1938 im Portfolio des Fonds befinden.

Mit Immobilienfonds partizipieren Anleger an einem von Experten zusammengestellten und verwalteten Portfolio und profitieren von der Kompetenz der Immobilienexperten. Zudem sind Immobilienfonds liquide, die Anteile börsenkotierter Fonds täglich handelbar und Investitionen bereits ab kleinen Beträgen möglich.

Bestimmende Faktoren

Angebot und Nachfrage beeinflussen den Wert von Wohnimmobilien. Zentrale Fragen lauten: «Wie viel wird gebaut?» und «Wie wächst die Wohnbevölkerung?». Bei den Bauprojekten ist unter anderem das Zinsniveau entscheidend, denn es bestimmt, zu welchen Konditionen Bauherren Kredite aufnehmen können. Das Bevölkerungswachstum ist wiederum stark von der Nettozuwanderung abhängig. Beide Indikatoren werden von Immobilienverantwortlichen genau analysiert.

Weitere Faktoren, die berücksichtigt werden, sind beispielsweise der Standort, die Architektur, der Ausbaustandard und die Wohnform. Neben wirtschaftlichen Faktoren spielen gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen eine wichtige Rolle. Eine Tendenz zu grösseren Wohnungen auf dem Land oder ein Trend zur Stadtwohnung können den Markt und somit auch die Renditen erheblich beeinflussen. Aktuell zeichnet sich etwa eine dauerhafte Entwicklung in Richtung nachhaltiges Wohnen ab. Diese Faktoren abzuwägen, bedarf langer Erfahrung und einer detaillierten Marktkenntnis.

Zwischen alten Werten und neuen Wegen

Um attraktive Renditen zu erwirtschaften, muss es nicht immer der Neubau auf der grünen Wiese sein. Bestehende Standorte zeigen oft hohes Potenzial, sei es durch bauliche Aufwertung oder gänzliche Erneuerung. Mit den entsprechenden Massnahmen können ökologische Ziele erreicht oder ein altes Gebäude kann modernen Wohnbedürfnissen gerecht werden. Innovative Projekte zeigen an vielfältigen Standorten neue Wege auf, etwa in der baulichen Verdichtung oder der Durchmischung und der attraktiven Gestaltung ganzer Quartiere.

In diesem Spannungsfeld bewegt sich der CS REF Siat. Der Fonds fokussiert sich einerseits auf ertragsstarke Wohnimmobilien (und ausgewählte Geschäftsliegenschaften) in wirtschaftsstarken Zentren, andererseits setzt er auf qualitatives Wachstum sowie auf die stetige Erneuerung der Liegenschaften.

Daraus ergibt sich ein breit diversifiziertes Portfolio, mit einer starken Präsenz in allen Regionen der Schweiz. Zwei Drittel der Erträge stammen aus Wohnnutzungen. Für Wohnimmobilien an guten Lagen und im Rahmen zukunftsgerichteter Ansätze (Aufwertung, Verdichtung, neues Wohnen) ist der Markt intakt – ideale Bedingungen für den Fonds.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns