News und Insights

Innovative Konzepte in der Immobilienvermarktung 

Technischer Fortschritt und gesellschaftlicher Wandel sorgen bei Wohn- und Büroflächen für neue Bedürfnisse. Um diese zu decken, braucht es innovative Konzepte sowie neue Ideen in der Vermarktung und Verwaltung von Immobilien.

Im Norden Bülachs, gleich neben dem Bahnhof, liegt das ehemalige Bülachguss-Areal. Die Industriebauten sind modernen Wohnbauten gewichen, bei deren Vermarktung das Global Real Estate des Credit Suisse Asset Management neue Wege geht, unterstützt von PropTech-Unternehmen, die in den Bereichen Augmented und Virtual Reality oder Robotik tätig sind.

Mit der Achterbahn durchs Quartier

Über ein digitales Buchungstool reservieren Interessierte ihren Besuchstermin im Showroom bequem selbst. Dort erwartet sie eine in der Schweiz einzigartige Besichtigungsmöglichkeit. Die Interessenten nehmen Platz in einem hydraulisch bewegbaren Achterbahnwagen und begeben sich auf eine virtuelle Fahrt durch die Überbauung und verschiedene Wohnungstypen.  Wem dies zu holprig ist, der nutzt ausschliesslich die Virtual-Reality-Brillen, um sich anhand von vier komplett möblierten Wohnungen ein   Bild seines potenziellen Zuhauses zu machen.

Der Blick schweift nach rechts und links. Wohlwollend nimmt der Wohnungsinteressent die attraktive Architektur der Wohnhäuser, die sorgsam gestalteten Grünflächen und farbenfrohen Kinderspielplätze wahr. Noch eine letzte, rasante Kurve, dann kommt das Bild zum Stillstand. Nachdem der potenzielle Mieter seine Virtual-Reality-Brille abnimmt und aus dem Achterbahnwagen steigt, ist er zurück in der Realität des Showrooms.

Realtime Wohnungsbesichtigungen mit SAM dem Roboter

SAM ist 1.55m gross, nicht humanoid, und ein Roboter. Seine Umgebung nimmt er mit einer hochauflösenden Kamera und einem Mikrophon wahr. Interessenten können SAM unkompliziert und nahezu 24/7 von ihrem PC aus durch eine Wohnung steuern. Solche Wohnungsbesichtigungen mit SAM funktionieren alleine ebenso wie in Begleitung von Freunden und Familie. Auch Führungen von einem Mitarbeiter der Vermarktung per Videochat sind möglich.

Influencer marketing

Um in der Wohnungsvermarktung eine breite Bevölkerungsschicht anzusprechen, setzt Global Real Estate des Credit Suisse Asset Management zudem auf Social Media und Influencer Marketing. Mit dem Engagement von zwei schweizweit bekannten Lifestyle-Influencerinnen konnte Global Real Estate die Reichweite in den Zielgruppen markant erweitern.

Dates for new projects

Wer seine Traumwohnung gefunden hat, bewirbt sich online. Mit der Bewerbung ist die gewünschte Wohnung automatisch reserviert. Weiter ermöglicht dieses praktische Vermietungsmanagement verschiedene Analysemöglichkeiten. Aufgrund der Ergebnisse kann zeitnah reagiert und beispielsweise der Marketingmix auf die relevante Zielgruppe angepasst werden. Zudem fliessen die Erkenntnisse bei künftigen Projekten ein. Die Digitalisierung von Vermietung und Vermarktung reduziert den Verwaltungs- und Zeitaufwand. Sie erlaubt jedoch auch einen direkteren Austausch mit den potenziellen Kunden und steigert das Kundenerlebnis.

Glossar

Virtual Reality

Virtual Reality (VR) ist eine computergenerierte Wirklichkeit mit Bild (3D) und Ton. VR-Brillen erlauben den Trägern, in eine virtuelle Umgebung einzutauchen und diese mittels körperlicher Bewegungen zu erleben. In der Immobilienbranche findet VR zunehmend bei der Vermarktung von Wohnungen Verwendung. Mit einer VR-Brille lässt sich zum Beispiel ein realitätsnaher Eindruck eines Miet- oder Kaufobjektes gewinnen.

Augmented Reality

AR steht für erweiterte Realität. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die digitale Daten und Dateien mit der physischen Umgebung verknüpft, um die Benutzererfahrung auf eine neue Ebene zu heben. AR blendet neue Informationen bzw. virtuelle Aspekte in die reale Welt ein. Für die Darstellung und Wahrnehmung dieser computerunterstützten erweiterten Realität ist eine AR-Brille erforderlich. AR kann in der Immobilienwirtschaft vielfältig eingesetzt werden, etwa in der Immobilienvermarktung oder dem Bauprozess. Anstelle von Texten und Fotos erlaubt AR mit 3D-Modellen bessere Interaktionen mit Interessenten sowie ein tieferes Verständnis einer Immobilie.

Novum – das Magazin

Abonnieren