Gleis 0 in Aarau. Nachhaltig leben und arbeiten.

Gleis 0 in Aarau. Nachhaltig leben und arbeiten.

Das Gleis 0 in Aarau ist ein Bau, bei dem die hohen ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien des Fonds mehr als erfüllt sind.

Aarau liegt im Trend. Denn längst entscheiden sich Wohnungssuchende, Unternehmen und Gewerbebetriebe bewusst für Standorte ausserhalb der Ballungszentren wie Basel oder Zürich. Auch mittelgrosse Städte bieten ihnen dank einer optimalen Stadtentwicklung, ausgezeichneten Verbindungen in die ganze Schweiz und einem abwechslungsreichen Freizeitangebot eine Top-Standortqualität. So auch Aarau.

Ein Leben mit besten Verbindungen

Das grosszügige, längliche Gebäude ist die bauliche Fortführung des Bahnhofs Aarau und ergänzt die bestehende Architektur ideal. Es verläuft parallel zur Bahnhofstrasse und den Gleisen. Allein diese Örtlichkeit ist ein Ergebnis vorangegangener Nachhaltigkeitsüberlegungen. Denn zu den Anforderungen an eine Green Property Liegenschaft gehört eine optimale Infrastruktur mit ÖV-Anbindung. Auch die Einhaltung der Minergie-Standards und der Kriterien für das greenproperty Gütesiegel setzen eine lange Planungsphase vor Baubeginn voraus.

Nomen est Omen: Die Liegenschaft Gleis 0 am Bahnhof Aarau ist äusserst zentral gelegen...

Mit der Übernahme des baureifen Projekts und der Weiterentwicklung durch den CS REF Green Property Ende 2014 konnten bereits zu einem frühen Zeitpunkt die Weichen für eine nachhaltige Immobilienentwicklung gestellt werden. Anfang 2016 wurde die Baubewilligung rechtskräftig und der Bau konnte unter Berücksichtigung der strengen Anforderungen an Nutzung, Infrastruktur, Energieverbrauch, den Einsatz von Materialien sowie den Lebenszyklus beginnen.

Die Menschen zieht es dorthin, wo ihre Bedürfnisse erfüllt sind. Wo das ist, gestalten wir massgeblich mit.

Urs Frey, fund manager of CS REF Green Property

Im Gleis 0 sollten 91 Wohnungen auf rund 6000 m2 entstehen. Eine gut noch einmal so grosse Fläche war für die kommerzielle Nutzung sowie Lagerflächen vorgesehen. Verantwortlich für den Entwurf zeichnete das Architekturbüro Theo Hotz in Zürich. Die Mettler2Invest AG St. Gallen agierte als Totalunternehmen. Bereits im Juli 2018 zogen die ersten Wohnungsmieter in das Gebäude ein. Viele weitere folgten rasch.

...und bietet moderne Arbeits- und Lebensräume mit begrünten Innenhöfen.

So komfortabel ist Nachhaltigkeit

Die attraktiven, den Minergie- und greenproperty Standards entsprechenden Wohnungen liegen in der dritten bis sechsten Etage des Gebäudes. 17 1-Zimmer-Wohnungen, 32 2-Zimmer-Wohnungen, 38 3-Zimmer-Wohnungen und vier 4-Zimmer-Wohnungen sprechen Singles und Paare genauso an wie Familien. Teilweise handelt es sich in den beiden obersten Etagen um attraktive Maisonette-Wohnungen mit grosszügigen Dachterrassen. Hinzu kommen gut 260 Parkplätze. Schon heute sind alle Wohnungen vermietet. Und das hat Gründe.

Ökologisch, ökonomisch und sozial

Das Gleis 0 überzeugt durch seine exzellente Lage mit umweltfreundlicher Infrastruktur, die viele greenproperty Punkte einbringt. Hinzu kommt der geringere Energieverbrauch im Unterhalt. Auch die Versorgungsmöglichkeiten sind vorbildlich. So eröffnete die Genossenschaft Migros Aare Anfang November 2018 einen Supermarkt mit Take-away sowie ein Fitnesscenter.

Vier grüne, nach oben hin offene Höfe schaffen Aussenraumqualität und bedienen den ökologischen Aspekt der Nutzung. Glasmembrane dienen als Lärmschutz und ermöglichen ein ungestörtes Leben und Arbeiten bei hervorragender Raumluftqualität. Auf die sozialen Nachhaltigkeitskriterien zahlen die ausgezeichneten Kinderbetreuungsangebote in unmittelbarer Nähe ein, sowie kurze und sichere Gehdistanzen zu Schulen und Kindergärten.

Die grüne Zukunft bauen

Der Vermietungserfolg bei den Wohnungen des Gleis 0 überrascht nicht. Genauso wenig wie der Erfolg des CS REF Green Property mit einem Verkehrswert aller Liegenschaften von CHF 2,5 Mia. Denn er umfasst vorwiegend Immobilien, die das greenproperty Gütesiegel tragen. Sie alle machen den Fonds in seiner ganzen Vielfalt zu einer zukunftsweisenden und vielversprechenden Anlageoption im gesamten Immobilienbereich. Damit steht rückblickend fest: Die vorausschauende Sicht bei seiner Gründung vor zehn Jahren hat sich ausgezahlt: für Mieter, die Umwelt und alle Anleger, die in diese Anlagestrategie vertraut haben.

Novum – das Magazin

Abonnieren