Ansatz & Berichterstattung Botschaft der Geschäftsleitung

Botschaft der Geschäftsleitung

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrates, und Tidjane Thiam, Chief Executive Officer, über Unternehmerische Verantwortung.

2016 war das erste Jahr in der Umsetzung der Strategie, welche wir im Oktober 2015 mit der neuen Organisationsstruktur angekündigt haben. Unsere Ambition ist es, ein führender Vermögensverwalter zu sein mit ausgeprägten Kompetenzen im Investment Banking. Dafür haben wir uns eine Reihe von Zielen gesetzt: i) profitables und nachhaltiges Wachstum, (ii) unsere Kostenbasis reduzieren, um uns mehr operativen Handlungsspielraum zu verschaffen, (iii) Stärkung unserer Kapitalisierung, (iv) unser Kontroll- und Compliance-Umfeld weiter festigen und (v) Rechtsstreitigkeiten aus der Vergangenheit beilegen. Bei all diesen Themen konnten wir erhebliche Fortschritte erzielen.

In Fällen, wo die Effizienzsteigerungen einen Stellenabbau zur Folge haben, setzen wir alles daran, dies so fair und verantwortungsvoll wie möglich umzusetzen. Was unsere Kapitalisierung betrifft, so haben wir 2016 unsere Investment-Banking-Aktivitäten bezüglich Kapitaleinsatz, Kosten und Risiken redimensioniert sowie unsere Kapitalzuteilung verbessert. All dies führte zu einer verbesserten Kapitalzuteilung unter den Geschäftsbereichen und einer deutlich besseren Kapitalisierung insgesamt. Ein wichtiger Meilenstein war auch der Vergleich mit dem US-Justizministerium im Zusammenhang mit unserem früheren Geschäft mit Residential Mortgage-Backed Securities (RMBS). Durch diese Einigung konnten wir einen bedeutenden Unsicherheitsfaktor für unsere Bank ausräumen. Wir sind der Meinung, dass wir uns mit den zahlreichen 2016 ergriffenen Massnahmen zu einer stärkeren und effizienteren Bank entwickeln. Dies mit einer klaren Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse und unser Ziel, langfristigen Mehrwert für unsere Aktionäre und andere Anspruchsgruppen zu schaffen.

In einem herausfordernden Geschäftsumfeld haben wir uns auch 2016 auf unsere Kernaufgabe als Finanzdienstleister mit klaren Prinzipien und Werten konzentriert – allen voran unser Bekenntnis zu einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Geschäftstätigkeit im Interesse unserer Anspruchsgruppen. So stellen wir bei der Ausübung unserer Geschäftstätigkeiten höchste Anforderungen an Professionalität und Integrität. Unser neu eingeführter, erweiterter Ansatz mit sechs Standards zu Verhalten und Ethik widerspiegelt die Wichtigkeit von Compliance und damit den Anspruch der Credit Suisse, eine führende globale Bank und ein vertrauenswürdiger und angesehener Finanzpartner zu sein. Ebenso anerkennen wir die Bedeutung internationaler Branchenverpflichtungen und umfassenderer Vereinbarungen wie des UN Global Compact, die verantwortungsvolle Geschäftspraktiken fördern. Ausserdem tragen wir zur Umsetzung der UNO-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) bei, unter anderem als Finanzintermediär und Arbeitgeber.

Im Rahmen unserer unternehmerischen Verantwortung haben wir 2016 unsere Rolle in der Gesellschaft weiterhin aktiv wahrgenommen. So setzen wir uns seit Langem für die Förderung von integrativem Wachstum ein, indem wir eine Reihe sozioökonomischer Herausforderungen angehen. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerorganisationen in verschiedenen Regionen unterstützen wir zudem soziale und humanitäre Projekte, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Mikrofinanz und Bildung liegt. Unsere Partner profitieren dabei nicht nur von finanziellen Mitteln, sondern auch von den Kenntnissen und Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden. Wir freuen uns, dass sich 2016 weltweit über 18'500 Mitarbeitende mehr als 195'000 Stunden freiwillig für gemeinnützige Anliegen engagiert haben. 

Der Umwelt- und Klimaschutz ist ein weiterer wichtiger Aspekt unserer unternehmerischen Verantwortung. Durch die Arbeit der vom Financial Stability Board (FSB) gegründeten Task Force on Climate-related Financial Disclosures hat dieses Thema weitere öffentliche Aufmerksamkeit erlangt. Wir sind bestrebt, unser Geschäft umweltverträglich zu führen, und wir prüfen potenzielle Geschäftstransaktionen, die sensitive Branchen betreffen, anhand spezieller interner Weisungen und Richtlinien. Darüber hinaus feiert die Credit Suisse 2017 ihr 15-jähriges Engagement in den Bereichen Mikrofinanz und Impact Investment, in denen wir schon seit Langem eine Vorreiterrolle einnehmen. Auf operativer Ebene fördern wir weiterhin den effizienten Einsatz von Ressourcen in unserem Unternehmen und verringern mit unserem globalen Umweltmanagementsystem die direkten Auswirkungen unserer Aktivitäten auf Umwelt und Klima.

Die Credit Suisse legt grossen Wert auf den aktiven Dialog mit Kunden, Aktionären, Mitarbeitenden, Politiker, Regulatoren und anderen Anspruchsgruppen. Nur so können wir uns einen klaren Überblick über die Themen verschaffen, die ihnen wichtig sind, und unsere eigene Sicht zu aktuellen Herausforderungen vermitteln. Dieser Austausch trägt entscheidend dazu bei, gegenseitiges Verständnis zu fördern und vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen. Der vorliegende Bericht soll Teil dieses konstruktiven Dialogs sein. Wir möchten Sie herzlich einladen, daran teilzunehmen, und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen zu den Themen und Aktivitäten, die wir in diesem Bericht ansprechen.