Standort ändern

Sie sind dabei, die Herkunftsregion von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Die Herkunftsregion ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

Zurück
Contact Content

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuet malesuada fames ac turpis egestas sed tempus. Dui vivamus arcu felis bibendum ut tristique et.

Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Die Aussicht auf ein Vorstellungsgespräch kann beängstigend sein. Doch mit der richtigen Vorbereitung und Übung können Sie Ihr Bestes geben. Wir zeigen Ihnen, wie Ihnen das gelingt.

Ganz gleich, ob Sie als erfahrene Fachkraft die Karriereleiter erklimmen oder als Absolventin oder Absolvent eine spannende neue Zukunft bei uns beginnen möchten: Diese Tipps und Experteninformationen helfen Ihnen, Ihr Vorstellungsgespräch selbstbewusst und gelassen zu meistern.

Vor Ihrem persönlichen Vorstellungsgespräch

Das A und O für ein reibungsloses und erfolgreiches Vorstellungsgespräch ist die Vorbereitung. Machen Sie Ihre Hausaufgaben:

  • Recherchieren Sie Informationen über die Credit Suisse – folgen Sie uns auf den sozialen Medien und schauen Sie sich unsere Website an.
  • Lernen Sie uns kennen – was sind unsere Werte und wie arbeiten wir? Schauen Sie sich unsere Seite mit den ethischen und professionellen Standards an, um mehr zu erfahren.
  • Lesen Sie sich das Anforderungsprofil gründlich durch – Sie müssen wissen, was die Rolle umfasst und welche Kompetenzen gefordert sind.
  • Erstellen Sie eine Liste der geforderten Kernkompetenzen und anschliessend eine Liste Ihrer Erfahrungen. Ordnen Sie diese der ersten Liste zu.
  • Bereiten Sie Antworten auf die Standardfragen (siehe unten) vor und üben Sie sie, indem Sie sie laut aufsagen.
  • Wie können Sie Kompetenzen unter Beweis stellen, die dem Team bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen helfen könnten?
  • Informieren Sie sich über den Ort des Vorstellungsgesprächs, damit Sie ihn später problemlos finden können.
  • Seien Sie fünf Minuten früher da.

Während des Vorstellungsgesprächs

  • Nehmen Sie Ihren Lebenslauf und ein Notizbuch mit.
  • Nennen Sie bei Ihren Antworten direkte Beispiele.
  • Wenden Sie die PTA-Formel an: Pause – Think – Answer (Pausieren – Nachdenken – Antworten). So gewinnen Sie Zeit, um die beste Antwort zu geben und sich an die notwendigen Fakten und Beispiele zur Unterstützung der Antwort zu erinnern.
  • Stellen Sie eigene Fragen (Beispiele siehe unten) – so kann sich der Interviewer ein Bild davon machen, was Ihnen wichtig ist, und es zeigt, dass Sie sich intensiv mit der Rolle auseinandergesetzt haben.
  • Wenn Ihnen die Beantwortung einer Frage schwerfällt, können Sie darum bitten, später wieder auf die Frage zurückkommen zu dürfen.
  • Tragen Sie angemessene, aber bequeme Kleidung – Sie möchten einen professionellen Eindruck hinterlassen, ohne sich jedoch eingeengt zu fühlen oder an der Kleidung zu nesteln.

Nach dem Vorstellungsgespräch

  • Schicken Sie dem Recruiter oder Interviewer ein Nachfassschreiben, vermeiden Sie aber LinkedIn-Anfragen.
  • Überlegen Sie sich: Was ist gut gelungen? Was könnten Sie noch verbessern?

Es gibt verschiedene Arten von Vorstellungsgesprächen, und die meisten Grossunternehmen wie die Credit Suisse nutzen eine Reihe etablierter Techniken und Situationen. Folgendes sollten Sie über die – abgesehen von persönlichen Gesprächen – wahrscheinlichsten Szenarien für Vorstellungsgespräche wissen.

Am Telefon

  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich an einem ruhigen Ort befinden, wo Sie ungestört sind.
  • Schalten Sie andere Geräte aus.
  • Verwenden Sie einen kabelgebundenen Kopfhörer, keine Freisprecheinrichtung oder Bluetooth-Geräte.
  • Halten Sie das Mikrofon mit etwas grösserem Abstand vom Mund weg, damit man Ihre Atemgeräusche nicht hört.
  • Halten Sie Ihren Lebenslauf und Ihr Notizbuch griffbereit.
  • Setzen Sie den Interviewer nicht in die Warteschleife und schauen Sie nicht nach neuen Nachrichten.

Per Video

  • Verwenden Sie einen Laptop oder einen Desktop-Computer, kein Mobiltelefon.
  • Tragen Sie einfarbige Kleidung ohne Streifen.
  • Vermeiden Sie einen virtuellen oder überladenen Hintergrund – am besten sitzen Sie vor einer leeren Wand.
  • Verwenden Sie einen kabelgebundenen Kopfhörer, keine Freisprecheinrichtung oder Bluetooth-Geräte.

Welche Art von Fragen werden Ihnen gestellt?

Wir verwenden üblicherweise eine Kombination aus traditionellen Gesprächstechniken und Fragen auf Basis der Technik für strukturierte verhaltensorientierte Gespräche. Traditionelle Fragen sind eher offen, zum Beispiel: «Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?», während strukturierte verhaltensorientierte Fragen sich stärker auf konkrete Handlungen konzentrieren. Diese Fragen beginnen häufig mit Formulierungen wie «Erzählen Sie mir von ...» oder «Beschreiben Sie eine Situation, in der ...».

Es ist wichtig, sich auf diese strukturierten Fragen vorzubereiten. Sie brauchen zwei bis drei Beispiele für jedes mögliche Szenario. Denken Sie daran, dass die meisten Interviewer den Schwerpunkt auf Kompetenzen wie Führungserfahrung, Problemlösung, Leistung unter Druck, Konfliktlösung, Kommunikation, Anpassungsfähigkeit, Planung und Eigeninitiative legen. Nehmen Sie Stellenbeschreibung erneut zu Hand und finden Sie heraus, welche dieser Kompetenzen besonders relevant für die Position sind, für die Sie sich bewerben. Ordnen Sie dann diesen Kompetenzen Handlungen und Verhaltensweisen aus dem echten Leben zu, die zeigen, dass Sie die Fähigkeiten erfolgreich anwenden können. Überlegen Sie sich, was ein in dieser Rolle erfolgreicher Mitarbeiter gut können muss.

Finden Sie für jede dieser Kompetenzen konkrete Verhaltensweisen, um Ihre Antwort zu veranschaulichen. Das kann beispielsweise ein wichtiges Projekt, eine von Ihnen gemeisterte Herausforderung oder positives Feedback aus einer Leistungsbeurteilung sein. Konzentrieren Sie sich auf Ihre individuellen Leistungen statt auf die Leistungen Ihres Teams. Es ist zwar gut, sich als Teamplayer zu präsentieren, aber wir führen das Gespräch mit Ihnen und nicht mit Ihrem Team. Verwenden Sie quantitative Beispiele und direkte Belege; heben Sie Ihre eigenen Leistungen selbstbewusst hervor.

Eine nützliche Methode zur Anwendung in strukturierten verhaltensorientierten Gesprächen ist die STAR-Methode. «STAR» steht für:

SITUATION – beschreiben Sie kurz ein aktuelles Ereignis oder Szenario.
TASK (Aufgabe) – beschreiben Sie kurz und prägnant, worin Ihre Aufgabe bestand.
ACTION (Handlung) – nennen Sie konkrete, wirkungsvolle Verhaltensweisen und Handlungen, mit denen Sie die Situation erfolgreich bewältigt haben.
RESULT (Ergebnis) – wählen Sie zwei bis drei wichtige Erfolge zur Veranschaulichung des Endergebnisses aus.

Beispiele für Standardfragen, die Ihnen möglicherweise gestellt werden:

  • Erzählen Sie mir etwas über sich. Erzählen Sie mir etwas von sich, das nicht in Ihrem Lebenslauf steht.
  • Können Sie mir ein Beispiel für etwas nennen, das Sie als innovativ betrachten?
  • Können Sie mir ein Beispiel für etwas nennen, auf das Sie stolz sind?
  • Können Sie mir ein Beispiel für etwas nennen, bei dem Sie keinen Erfolg hatten? Was haben Sie daraus gelernt?
  • Erzählen Sie uns etwas über Ihre Stärken und Ihre Entwicklungsbereiche.
  • Was ist Ihr Führungsstil?
  • Welche Situationen rufen das Beste/Schlechteste in Ihnen hervor?
  • Warum sollten wir Sie einstellen? Warum sollten wir Sie nicht einstellen?

Fragen, die Sie stellen könnten:

  • Was sind Ihre Zukunftspläne für das Team / die Region / die Funktion / das Unternehmen?
  • Wie ist diese Rolle zustande gekommen: Ersatz/Wachstum usw.?
  • Wie würden Sie die Leistungen eines Mitarbeiters in dieser Funktion beurteilen?
  • Wie würden Sie die Kultur des Teams/Unternehmens beschreiben?
  • Was sind die unmittelbaren Prioritäten/Projekte, auf die sich der neue Mitarbeiter konzentrieren soll?
  • Welches Feedback haben Sie für mich auf der Grundlage unseres Gesprächs?

Mit unseren Tipps bereiten Sie sich optimal auf ein gelungenes Vorstellungsgespräch vor, das Ihre Kompetenzen und Leistungen effektiv hervorhebt. Halten Sie sich über die Karrieremöglichkeiten bei der Credit Suisse auf dem Laufenden und machen Sie Ihren nächsten Schritt mit uns.

Die Credit Suisse engagiert sich für ein professionelles und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle Mitarbeitenden mit Respekt und Würde behandelt werden. Die Credit Suisse fördert Chancengleichheit.

Mehr über ihren zukünftigen Arbeitgeber

Kultur

Lernen Sie uns kennen und erfahren Sie, wie es ist, bei einem der weltweit führenden Finanzdienstleister zu arbeiten.

Image of globe

Standorte

Finden Sie heraus, wo unsere über 45'000 Mitarbeitenden weltweit arbeiten und wo wir auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen sind.

Team on the meeting

Teams

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Jobs in der Bank und über unsere Arbeitsweise. Finden Sie die Stelle, die zu Ihnen passt und in der Sie etwas bewirken können.