Dialog

Für den Unternehmenserfolg einer globalen Bank wie der Credit Suisse ist das Vertrauen ihrer Kunden und anderer Anspruchsgruppen elementar. Dabei spielen Dialog und Transparenz eine entscheidende Rolle. Darum tauschen wir uns mit zahlreichen Anspruchsgruppen regelmässig aus.

Dialog mit unseren Anspruchsgruppen

Langfristiger Geschäftserfolg für unsere Bank ist nur möglich, wenn wir uns das Vertrauen unserer Anspruchsgruppen sichern und bewahren können.

Vertrauen ist die Grundlage unseres Geschäfts. Das Vertrauen unserer Anspruchsgruppen gewinnen wir auch dadurch, dass wir wissen, was sie von uns erwarten und wie sich diese Erwartungen verändern. Deshalb stehen wir im regelmässigen Dialog mit Kunden, Aktionären, unseren Mitarbeitenden, Aufsichtsbehörden, NGOs und weiteren Anspruchsgruppen. Wir kennen ihre Bedürfnisse und Interessen aufgrund von Gesprächen, durch Umfragen und die Teilnahme an Veranstaltungen sowie die Beteiligung an Initiativen, Foren und die Mitgliedschaft in Verbänden. Die einzelnen Anspruchsgruppen haben unterschiedliche – und manchmal widersprüchliche – Interessen, die in ihren spezifischen Erwartungen an unsere Bank zum Ausdruck kommen. Durch den Meinungsaustausch gelangen wir zu einem besseren Verständnis unserer Verantwortung in unserem Kerngeschäft als Bank, gegenüber unseren Mitarbeitenden, der Gesellschaft und der Umwelt. Gleichzeitig können wir potenzielle Schwierigkeiten frühzeitig erkennen, unsere Position darlegen und Lösungen für aktuelle Herausforderungen erarbeiten.

Die Credit Suisse führt einen offenen Dialog mit ihren Kunden, Aktionären, Anlegern und Analysten, um deren Bedürfnisse und Interessen zu identifizieren und ihnen zeitnahe und relevante Informationen über unser Unternehmen sowie unsere Anlageexpertise und Research-Kompetenz bereitzustellen.

Kunden

  • Jährliche weltweite Umfrage
  • Regelmässige Konferenzen und Veranstaltungen für Kunden
  • Kundenberater

Wir befragen regelmässig unsere Kunden, um sicherstellen zu können, dass unsere Produkte und Dienstleistungen ihren Bedürfnissen und Erwartungen entsprechen. Wir stellen unseren Kunden darüber hinaus Ergebnisse unseres Marktresearchs und Erkenntnisse zu Finanzthemen sowie zu sozialen, wirtschaftlichen und politischen Themen zur Verfügung.

Aktionäre, Anleger und Analysten

  • Investor Relations
  • Generalversammlung
  • Quartalsberichte
  • Jahresbericht und Jahresrechnung
  • Research
  • Konferenzen wie die jährliche Asian Investment Conference

Wir informieren Aktionäre, Anleger und Analysten über die finanzielle und operative Leistung der Bank, um sie in ihren Anlageentscheidungen und ihrer Meinungsbildung zu unterstützen. Zusätzlich organisieren wir Konferenzen, bei denen wir sie über Themen informieren, die für sie relevant sind – beispielsweise die Vergütung, weltweite wirtschaftliche Entwicklungen und Anlagechancen. Auch das Research-Team leistet durch Thought-Leadership-Publikationen zu relevanten Themen einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion.

Insbesondere die Abteilung Investor Relations der Credit Suisse stellt Analysten, Investoren, den Medien und anderen interessierten Parteien sachdienliche und aufschlussreiche Informationen zur Verfügung, mit denen eine umfassende und genaue Beurteilung des Unternehmenswerts möglich ist. Über die Abteilung Investor Relations tauscht sich die Credit Suisse auch mit institutionellen Investoren zu Corporate-Governance-Themen aus. Zudem ermutigt sie Aktionäre, ihre Stimmrechte bei der ordentlichen Generalversammlung auszuüben, und erhält wichtiges Feedback zur besseren Information des Verwaltungsrats, wovon die Governance der Bank insgesamt profitiert. 

Bei der Credit Suisse sind wir der Ansicht, dass ein solides soziales Umfeld wirtschaftliche Stabilität schafft, die entscheidend für den langfristigen Geschäftserfolg ist. Deshalb pflegt die Credit Suisse den direkten Kontakt mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Aufsichtsbehörden und Wirtschaft sowie mit Repräsentanten der Wissenschaft und von NGOs.

Politik und Behörden

  • Public Policy
  • Regulatory Affairs
  • Regelmässiger Informationsaustausch
  • Arbeitsgruppen
  • Wirtschaftsverbände

Anspruchsgruppen aus Regierungen und Aufsichtsbehörden erwarten, dass die Credit Suisse aktuelle Finanzgesetze und -vorschriften einhält und angemessen auf aufsichtsrechtliche Entwicklungen reagiert, einschliesslich neuer Kapital- und Liquiditätsvorschriften und Regeln zur Transparenz. Aufsichtsbehörden und Regierungen erwarten auch, dass wir die Bekämpfung der Finanzmarktkriminalität unterstützen. Die Public-Policy- und die Regulatory-Affairs-Teams stehen dabei als zuverlässige Ansprechpartner zur Verfügung und arbeiten in entsprechenden Verbändne und Gremien aktiv mit.

Medien

  • Corporate Communications
  • Media Relations

Medienvertreter erwarten von der Credit Suisse eine offene, transparente und zeitnahe Kommunikation bezüglich ihrer Ergebnisse, Produkte und Dienstleistungen. Neben Anfragen zur Finanzstärke und Performance unserer Bank erkundigen sich Journalisten auch nach Themen wie Compliance, Unternehmensführung oder Vergütung von Führungskräften. Die Medienstelle der Credit Suisse steht hier als zuverlässiger Partner zur Verfügung. 

Zum Dialog mit der Gesellschaft gehört, unseren Mitarbeitenden zuzuhören und eng mit den nationalen und regionalen Stellen zusammenzuarbeiten, die deren Interessen vertreten, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden angemessen berücksichtigt werden. Wir führen zudem einen Dialog mit unseren Lieferanten, um zu gewährleisten, dass sie unsere Anforderungen im Hinblick auf verantwortungsbewusstes soziales und ökologisches Verhalten erfüllen.

Mitarbeitende und Gewerkschaften

  • Mitarbeiterbefragungen
  • Town Halls mit Führungskräften
  • Personalkommission der Credit Suisse (PKOM)
  • Europäischer Betriebsrat

Um gewährleisten zu können, dass wir den Anliegen unserer Mitarbeitenden Rechnung tragen können, arbeiten wir seit Jahren eng mit Arbeitnehmervertretungen zusammen. Darüber hinaus führen wir regelmässig eine interne Befragung zur Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden durch. Die Rückmeldungen geben uns wichtige Hinweise darauf, wo Verbesserungsmassnahmen notwendig und wie diese umzusetzen sind.

Lieferanten

  • Ständiger Dialog
  • Code of Conduct für Lieferanten

Die Credit Suisse ist bestrebt, faire und professionelle Geschäftsbeziehungen zu ihren Lieferanten zu unterhalten. Unsere Geschäftspartner müssen auch wissen, wie sich unser Verständnis von unternehmerischer Verantwortung auf sie auswirkt. Unser Code of Conduct für Lieferanten legt die Standards für geschäftliche Integrität, Arbeits- und Sozialthemen, Umweltschutz und allgemeine Geschäftsprinzipien fest, deren Einhaltung die Credit Suisse von ihnen erwartet. Damit weitere Fortschritte in den Bereichen Sozial- und Umweltverantwortung erzielt werden, verlangen die Verhaltensregeln von den Lieferanten unter Umständen die Umsetzung von Massnahmen, die über die lokalen Gesetze und Vorschriften hinausgehen. 

Die Credit Suisse beteiligt sich am Dialog zu verschiedenen Umweltthemen. Dazu tauschen wir uns mit verschiedenen Organisationen und Expertengruppen aus oder leisten inhaltliche Beiträge an Publikationen. Wir führen zudem einen Dialog mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs), um deren Anliegen besser zu verstehen und um eine Reihe von gesellschaftlichen Herausforderungen und Umweltproblemen zu identifizieren und anzugehen. Wir beteiligen uns auch regelmässig an der öffentlichen Diskussion zu einer breiten Palette von wirtschaftlichen, politischen gesellschaftlichen und umweltbezogenen Themen.

NGOs und IGOs

  • Sustainability Affairs
  • Corporate Citizenship
  • Diskussionen und Veranstaltungen
  • Teilnahme an globalen Initiativen

Durch Gespräche, die Mitarbeit in Netzwerken und Initiativen sowie im Rahmen von Veranstaltungen pflegt die Credit Suisse den Kontakt zu Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Dieser Austausch ist für uns wichtig, da er den Perspektivenwechsel ermöglicht und ein gegenseitiges Verständnis fördert. Im Fokus des Austausches mit NGOs stehen Themen wie Klimawandel, Biodiversität, Naturschutz sowie Risikoaspekte bei der Finanzierung von Projekten oder Menschenrechtsfragen. Unsere Teilnahme an Initiativen von zwischenstaatlichen Organisationen (IGOs) wie der UNEP-Finanzinitiative und dem UN Global Compact helfen uns, international anerkannten Prinzipien zu folgen und eine proaktive Haltung zu fördern. Auch engagieren wir uns im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft für die Asian Development Bank und pflegen langfristige Partnerschaften in den Bereichen Mikrofinanz und Bildung.

Lokale Gemeinschaften

  • Research
  • Diskussionen und Debatten
  • Unterstützung von Mitarbeitenden, die ein politisches Nebenamt ausüben
  • Mitarbeiterengagement

Wir pflegen konstruktive Beziehungen zu lokalen Organisationen und Institutionen; auch unterstützen wir durch finanzielle Beiträge, Freiwilligeneinsätze oder Wissensvermittlung unserer Mitarbeitenden gemeinnützige Projekte. Zudem erachten wir es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung, das Milizsystem der Schweiz sowie die staatstragende Funktion der Parteien zu unterstützen, indem wir etwa unseren Mitarbeitenden in der Schweiz die Ausübung eines politischen Nebenamts ermöglichen. Um nachhaltiges Wachstum zu fördern, leisten wir gemeinsam mit Partnerorganisationen einen gezielten Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in den Regionen, in denen wir tätig sind.

Fachwissen einbringen

Wir suchen regelmässig das direkte Gespräch mit Anspruchsgruppen oder bringen unsere Erfahrungen in die öffentliche Debatte ein.

Durch unsere Erfahrung als globale Bank verfügen wir über umfassendes Know-how in vielfältigen Bereichen. Unsere Kompetenzen bauen wir durch die tägliche Praxis sowie den Austausch mit der Gesellschaft ständig aus. Im Gegenzug bringen wir unser Fachwissen in die Gesellschaft ein. Gelegenheit dazu gibt uns unter anderem die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen. Dort diskutieren wir mit Experten aller Disziplinen und Branchen und sprechen mit Meinungsführern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. 2013 waren wir auf verschiedenen wichtigen internationalen Veranstaltungen vertreten. 

Veranstaltungen

World Economic Forum

Seit mehr als 20 Jahren sind wir Mitglied des WEF und seit 2006 zusätzlich strategischer Partner. Am Treffen 2013 war die Credit Suisse Gastgeber diverser Veranstaltungen zu Themen wie Finanzstabilität und Geldpolitik, soziales Unternehmertum und Frauen in Führungspositionen. 

Asian Investment Konferenz der Credit Suisse (AIC)

An der AIC präsentieren wir unseren Gästen Impulsreferate und Diskussionsrunden über wichtige Investmentthemen und -trends. Die Konferenz bietet Gelegenheit, mit Experten über die Entwicklung der Weltwirtschaft zu diskutieren, das Wissen über Anlagemöglichkeiten im asiatisch-pazifischen Raum zu vertiefen und Präsentationen wichtiger börsennotierten Unternehmen zu verfolgen. 

Lifefair-Forum

Die Credit Suisse ist seit drei Jahren Gastgeber der Lifefair-Forum-Veranstaltungsreihe in Zürich. Das Forum ist eine Veranstaltungsreihe zum Thema Nachhaltigkeit in Zürich, die sich mit Fragestellungen und Lösungsansätzen zur Realisation einer nachhaltigen Wirtschaft auseinandersetzt. Diskutiert wurden 2013 Themen wie die Green Economy oder die Energiewende sowie nachhaltiges Investieren und die Frage, ob und wie man sich durch Nachhaltigkeit Wettbewerbsvorteile sichert.

Nachhaltigkeitsnetzwerke, Initiativen und Arbeitsgruppen

Die Credit Suisse engagiert sich in internationalen Arbeitsgruppen und Initiativen. So fördern wir den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen, Institutionen und Experten zum Thema "Unternehmerische Verantwortung“.

Die Credit Suisse ist aktuell Mitglied in folgenden Komitees und Initiativen: 

Beiträge zur öffentlichen Diskussion

Die Publikationen der Credit Suisse liefern regelmässige Analysen zu brennenden Zeitfragen.

Einen wichtigen Baustein im Dialog mit den verschiedenen Anspruchsgruppen der Credit Suisse bilden unsere Publikationen. Durch Nutzung unterschiedlicher Medien und Formate werden wir allen Informationsbedürfnissen und Lesegewohnheiten gerecht. Unsere Angebote richten sich an Kunden und Investoren, werden aber auch von Medien und Wissenschaft genutzt. Somit kommen sie einer breiten Öffentlichkeit zugute.

Alle Publikationen von Credit Suisse