Navigation

Allgemeine Information

Nachhaltige Anlageformen

Eine neue Generation nachhaltiger Anlagen

Die Ölpest im Golf von Mexiko im vergangenen Jahr und die Atomkatastrophe in Japan dieses Jahr zeigen, wie sich soziale und Umweltfragen auf die Geschäftsstrategie und
den finanziellen Erfolg von Unternehmen auswirken können. Immer mehr Anleger
und Unternehmen erkennen, dass Fragen der Nachhaltigkeit eine Schlüsselrolle bei
der Steigerung des langfristigen Shareholder Value spielen können.

Nachhaltigkeit findet in der Öffentlichkeit immer mehr Beachtung. Das Thema steht bereits weit oben auf den Gesetzgebungsagenden der meisten Regierungen und ist in den Medien auf der ganzen Welt präsenter denn je. Wie aber – wenn überhaupt – wirkt sich dies auf die Führung und den Erfolg von Unternehmen aus? Und konkret: Ist das wachsende öffentliche Bewusstsein für Fragen der Nachhaltigkeit auch für Anleger relevant?

Die öffentliche Wahrnehmung kann das Verhalten von Unternehmen verändern

Beispiele dafür, wie das breite öffentliche Empfinden Unternehmensstrategien beeinflussen kann, gibt es reichlich. Im Pharmasektor beispielsweise veranlasste die Tatsache, dass die Preise für HIV-/AIDS-Medikamente von der Öffentlichkeit als überhöht wahrgenommen wurden, Pharmaunternehmen weltweit dazu, diese Arzneimittel den Armen der Welt leichter zugänglich zu machen. Ebenso werden im Lebensmittelsektor angesichts öffentlicher Sorgen in Bezug auf Fettleibigkeit – von der allein 32 Prozent der Amerikaner betroffen sind – Forderungen nach weiteren Auflagen für das Marketing ungesunder Lebensmittel laut. Auch die Öl- und Tabakindustrie sind Beispiele dafür, wie eine veränderte öffentliche Wahrnehmung die Führung von Unternehmen beeinflusst.

Sekundärer Inhalt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Telefon: +43 1 512 29 89 0
Fax: +43 1 512 29 89 36

Kunden-Log-in

Video: Nachhaltige Anlageformen

Hier sind wir!

Sie finden Credit Suisse 2-Mal in Österreich.