Navigation

Allgemeine Information

Nachhaltige Anlageformen

Eine neue Generation nachhaltiger Anlagen

Die Ölpest im Golf von Mexiko im vergangenen Jahr und die Atomkatastrophe in Japan dieses Jahr zeigen, wie sich soziale und Umweltfragen auf die Geschäftsstrategie und
den finanziellen Erfolg von Unternehmen auswirken können. Immer mehr Anleger
und Unternehmen erkennen, dass Fragen der Nachhaltigkeit eine Schlüsselrolle bei
der Steigerung des langfristigen Shareholder Value spielen können.

Nachhaltigkeit findet in der Öffentlichkeit immer mehr Beachtung. Das Thema steht bereits weit oben auf den Gesetzgebungsagenden der meisten Regierungen und ist in den Medien auf der ganzen Welt präsenter denn je. Wie aber – wenn überhaupt – wirkt sich dies auf die Führung und den Erfolg von Unternehmen aus? Und konkret: Ist das wachsende öffentliche Bewusstsein für Fragen der Nachhaltigkeit auch für Anleger relevant?

Neue Ertragsströme erschließen

Nachhaltige Anlagestrategien dienen aber nicht allein dazu, den Ruf eines Unternehmens zu sichern. Die neue Generation dieser Strategien baut vielmehr außerdem darauf, dass ein offensiver Umgang mit Nachhaltigkeitstrends sich direkt auf die Profitabilität von Unternehmen auswirken kann – durch Kostensenkung und sogar die Erschließung neuer Ertragsströme. Beispielsweise können Unternehmen durch Maßnahmen zur Abfallminimierung und effizienteren Nutzung von Energie ihre Betriebskosten senken und damit ihren Gewinn steigern. Mit neuen, trendgerechten Produkten und Dienstleistungen – z. B. Elektroautos, Sonnenkollektoren oder Energiesparlampen – lassen sich sogar neue und potenziell sehr lukrative Ertragsquellen erschließen.

Sekundärer Inhalt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Telefon: +43 1 512 29 89 0
Fax: +43 1 512 29 89 36

Kunden-Log-in

Video: Nachhaltige Anlageformen

Hier sind wir!

Sie finden Credit Suisse 2-Mal in Österreich.