Navigation

Allgemeine Information

Nachhaltige Anlageformen

Eine neue Generation nachhaltiger Anlagen

Die Ölpest im Golf von Mexiko im vergangenen Jahr und die Atomkatastrophe in Japan dieses Jahr zeigen, wie sich soziale und Umweltfragen auf die Geschäftsstrategie und
den finanziellen Erfolg von Unternehmen auswirken können. Immer mehr Anleger
und Unternehmen erkennen, dass Fragen der Nachhaltigkeit eine Schlüsselrolle bei
der Steigerung des langfristigen Shareholder Value spielen können.

Nachhaltigkeit findet in der Öffentlichkeit immer mehr Beachtung. Das Thema steht bereits weit oben auf den Gesetzgebungsagenden der meisten Regierungen und ist in den Medien auf der ganzen Welt präsenter denn je. Wie aber – wenn überhaupt – wirkt sich dies auf die Führung und den Erfolg von Unternehmen aus? Und konkret: Ist das wachsende öffentliche Bewusstsein für Fragen der Nachhaltigkeit auch für Anleger relevant?

Die nachhaltige Anlagestrategie von Credit Suisse

Eine wichtige Prämisse unserer nachhaltigen Anlagestrategie ist anzuerkennen, dass Umwelt-, soziale und Governance-Faktoren die Fähigkeit von Unternehmen, langfristig
Erträge zu generieren, beeinflussen können.

Die nachhaltige Anlagestrategie von Credit Suisse ist durch folgende Merkmale charakterisiert:
1. Es gibt eine klare Vorgabe, nach der wir nur solche Unternehmen auswählen, deren Wertentwicklung den Markt voraussichtlich mittel- bis langfristig übertrifft.
2. Wir leiten aus dem Umgang eines Unternehmens mit Fragen der Nachhaltigkeit die allgemeine qualitative Fähigkeit des Managements ab, auf ein sich änderndes Geschäftsumfeld zu reagieren.
3. Unser Anlagehorizont für nachhaltige Investments ist langfristig, d. h. wir investieren in Unternehmen, die dauerhaft in der Lage sind, Wert zu schaffen und sich einen Wettbewerbsvorteil in ihrem Sektor zu sichern.

Insgesamt betrachten wir bei Credit Suisse den nachhaltigen Anlageprozess als ein wirkungsvolles Instrument zur Wertsteigerung der Anlage. Wir sind überzeugt, dass die Ziele der Anleger im Zeitablauf am besten von Unternehmen erfüllt werden, die ihren finanziellen Erfolg durch strategisches Management ihrer Wertentwicklung in Sachen Nachhaltigkeit maximieren. So müssen sich „Gutes tun“ und „Geld verdienen“ letztendlich doch nicht ausschließen.

Quelle: Credit Suisse, Robert Ruttmann, Equity Research, April 2011

Sekundärer Inhalt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Telefon: +43 1 512 29 89 0
Fax: +43 1 512 29 89 36

Kunden-Log-in

Video: Nachhaltige Anlageformen

Hier sind wir!

Sie finden Credit Suisse 2-Mal in Österreich.