Navigation

Allgemeine Information

Online Banking

FAQ

Konto

Wie kann ich gewählte Einstellungen (Gruppierung, Zeitraum) bei Buchungen als Vorgabe speichern?

Die gewählten Einstellungen werden bei den wichtigsten Feldern automatisch gespeichert und sind solange gültig, bis Sie sie erneut ändern.

Welche Buchungen sind unter "Konto-Buchungen" ersichtlich?

"Buchungen" zeigt die Buchungen auf Ihrem Konto. Als Standardeinstellung werden Ihnen die Buchungen der letzten 30 Tage angezeigt. Sie können direkt auf der Seite Buchungen auch einen anderen Zeitraum oder eine Anzahl der Buchungen auswählen. Die Auswahl wird für weitere Online Banking-Sitzungen gespeichert.

Wo finde ich die IBAN, BIC/SWIFT oder die Clearing-Nummer eines meiner Konten?

Die IBAN ist auf allen Seiten im Bereich Konto dargestellt. Die BIC wird Ihnen jeweils auf den Kontodetailseiten im oberen Seitenbereich angezeigt. Für die Anzeige der Clearing-Nummer wählen Sie bitte "Alle Details anzeigen" im oberen Seitenbereich der Kontodetailseiten.

Was sind provisorische Buchungen?

Provisorische Buchungen sind Vormerkungen von Buchungen, welche noch nicht definitiv verbucht sind und sich dementsprechend noch ändern können. Da diese Vormerkungen aber saldowirksam sind, können z.B. vorgemerkte Geldeingänge am Geldautomaten bezogen werden.

Wie kann ich Buchungen von einem bestimmten Monat in Excel exportieren?

Dazu gibt es zwei mögliche Varianten:

1. Das gewünschte Konto auswählen und auf der linken Navigation "Buchungen suchen" wählen. Dann Zeitspanne als Suchparameter verwenden. Nach der Anzeige der Resultate auf den Button "Export" unterhalb der gefundenen Buchungen klicken.

2. Das gewünschte Konto auf der Kontoliste auswählen. Rechts oberhalb der angezeigten Buchungen "Laufender Monat" auswählen und mit dem "GO"-Button bestätigen. Nun kann unterhalb der angezeigten Buchungen monatsweise vor- und rückwärts geblättert werden. Wenn der gewünschte Monat angezeigt wird, auf den Button "Export" klicken. 

Wieso sehe ich keine Details bei Zahlungseingängen?

Falls Sie auf Ihrem Konto eine Buchung mit dem Text "Vergütungen" und "Sammelgutschrift gemäß separater Anzeige" finden, ist Ihr Konto so eingerichtet, dass gleichartige Buchungen zusammengefasst verbucht werden. Falls Sie dies ändern und jede Gutschrift einzeln verbucht haben möchten (inkl. der Angabe des Absenders), wenden Sie sich bitte an Ihre Relationship Manager.

Kann ich Zinsangaben integrieren?

Sie können die Anzeige von Zinsangaben bei Ihrem Relationship Manager beantragen. Sobald Zinsangaben für Sie aufgeschaltet sind, können Sie diese unter „Konto & Vermögen“ auf der Kontoliste integrieren, indem Sie auf „Tabelle bearbeiten“ klicken und auf dem sich öffnenden Fenster bei den Zinsen ein Häkchen setzen.

Vermögenswerte/Depot 

Was ist der Unterschied zwischen einem Portfolio und einem Depot?

Im Portfolio werden neben den Depotpositionen auch die zugewiesenen Konten (inkl. Edelmetall- und Geldmarktkonten), Termingeschäfte und Optionen für Edelmetalle und Devisen angezeigt. Im Depot sehen Sie nur die Positionen, welche mit einer Valorennummer/ISIN geführt werden. Sie können unter Portfolio/Depot wählen, ob Sie das gesamte Portfolio oder nur die darin enthaltenen Depotpositionen sehen/auswerten möchten. Wählen Sie dazu die Option „Anzeige nur Depotpositionen“ und führen anschließend eine Neuberechnung durch. Um Änderungen an den Portfolio-Elementen vorzunehmen, wenden Sie sich bitte an Ihren Relationship Manager.

Wie kann ich ein Vermögensverzeichnis bestellen?

Unter „Portfolio/Depot“ den Eintrag „Bestellung Verzeichnis“ auswählen und dort das gewünschte Portfolio/Depot auswählen. Mit „Go“ bestätigen und mittels „Auftrag“ die Bestellung bestätigen. Der bestellte Report wird gemäß Versandinstruktionen entweder per Post oder als E-Dokument zugestellt.

Wieso sehe ich manchmal unterschiedliche Kontostände unter Portfolio/Depot und im Konto?

Bei der Ansicht der Kontostände im Portfolio werden die Saldoinformationen per heute/per Stichtag angezeigt. Auf der Kontoliste und auf der Gesamtübersicht werden darüber hinaus auch Buchungen mit zukünftigem Buchungsdatum und provisorische Buchungen berücksichtigt. Dies kann zu unterschiedlichen Kontoständen in verschiedenen Bereichen führen. Sie können in den Buchungen des jeweiligen Kontos aber einfach herausfinden, welche Buchungen zu welchem Kontostand führen.

Welcher Kurs wird verwendet für die Umrechnung von Positionen in Fremdwährung?

Für die Bewertung wird entweder der aktuelle Mittelkurs (Real-Time-Ansicht) oder der Mittelkurs, der am Abend des gewählten Bewertungstags gültig war, verwendet. 

Beachten Sie, dass der durchschnittliche Devisenkurs verwendet wird. Folglich dienen die Angaben nur zu Referenzzwecken und können vom effektiven Wert abweichen. 

Welche Informationen finde ich unter "Asset Allocation"?

Die Asset Allocation zeigt auf, in welche Anlagekategorien und in welchen Währungen das Portfolio/Depot investiert ist.

Welche Informationen finde ich unter "Branchenanalyse"?

Die Branchenanalyse und die ebenfalls auf dieser Seite gezeigte Analyse nach Schuldnerkategorien zeigt auf, in welchen Branchen die Sachwerte bzw. in welchen Schuldnerkategorien die Nominalwerte des Portfolio/Depots investiert sind.

Welche Informationen finde ich in der "Länderanalyse"?

Die Länderanalyse zeigt auf, in welchen Ländern das Portfolio/Depot investiert ist.

Welche Informationen finde ich in der "Fälligkeitsanalyse"?

Die Fälligkeitsanalyse zeigt auf, wann der wahrscheinliche Verfall der Nominalwerte eintritt. Dabei wird unterschieden zwischen Fälligkeiten unter oder über einem Jahr. Zudem sehen Sie auf dieser Seite die voraussichtlichen Erträge (z.B. erwartete Dividendenzahlungen).

Wie beantrage ich den Zugriff auf das Portfolio, falls ich nur das Depot sehen kann?

Bitte wenden Sie sich an Ihren Relationship Manager. Er kann Ihnen die Berechtigung aufschalten lassen.

Wie drucke ich Seiten im Portfolio/Depot?

Verwenden Sie die PDF-Schaltfläche, welche Sie jeweils oben und unten rechts der Seite finden. Je nach Anlagekategorien in Ihrem Depot enthalten einzelne Seiten sehr viele Informationen. Damit Sie diese auch drucken können, werden die Informationen in einer reduzierten Druckversion dargestellt. Mit dem Link "Alle Details anzeigen" gelangen Sie auf die Seite mit allen Detailinformationen.

Wo kann ich aktuelle Werte meiner Titel im Portfolio/Depot nachschauen?

Sie erhalten die aktuellsten Werte, indem Sie „Real-Time Positionen“ anwählen und eine Neuberechnung durchführen. Die gewählte Option wird pro Portfolio/Depot für die künftige Verwendung gespeichert. Je nach Titel sind die gezeigten Werte in Echtzeit, verzögert, vom Vortag oder älter. Sie sehen die Kursherkunft und -verzögerung, indem Sie mit der Maus über das Feld „Letzter Kurs“ oder „Kurs“ fahren. Die Information ist ebenfalls auf dem Detail-Popup verfügbar.

Warum kann ich mit einem Fonds nicht über Online Banking handeln, obwohl ich ihn in meinem Depot habe?

Wegen geltender Vorschriften können nicht alle Fonds über das Internet angeboten und angezeigt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Relationship Manager.

Zahlungen

Wie funktionieren die Zahlungsvorlagen und wie kann ich sie
einstellen?

Sie können für wiederkehrende Zahlungen mit unterschiedlichen Beträgen oder Ausführungsdatum eine Vorlage erstellen. Am einfachsten speichern Sie die Angaben zum Begünstigten gleich beim Erfassen der ersten Zahlung unter „Einzelzahlung“. Dazu wählen Sie einen Ordner aus unter „als Vorlage speichern unter“ bevor Sie bei der Zahlung auf „Weiter“ klicken. Diese Vorlagen speichern und verwalten Sie in selbst erstellten Ordnern. Künftige Zahlungen können Sie dann einfach unter „Zahlungen verwalten“ und „Vorlagen/Listen“ anpassen und in Auftrag geben. Die Vorlage wird jeweils unter dem Namen des Begünstigten gespeichert.

Wie kann ich mein Belastungskonto für Zahlungen dauerhaft ändern?

Online Banking übernimmt jeweils das erste Konto als Belastungskonto für Zahlungsaufträge. Sie können unter „Mein Profil“ und dann „Bereichseinstellungen“ sowie „Zahlungen“ ein anderes Konto als Standard-Belastungskonto für Zahlungsaufträge auswählen.

Bis wann kann ich einen Zahlungsauftrag in Online Banking erteilen
und ändern/löschen?

Kontoüberträge können Sie bis 21:00 Uhr am Ausführungstag kostenlos erteilen. Zahlungsaufträge können Sie bis 07:00 Uhr am Ausführungstag erteilen.
Zahlungsaufträge mit einmaliger Ausführung können Sie bis 24:00 Uhr am Tag vor der Ausführung ändern oder löschen.

Wie kann ich eine Zahlung ändern oder löschen?

Zahlungen, die im Online Banking aufgegeben wurden, können Sie direkt im Menu „Zahlungen verwalten“ unter „Zahlungsübersicht“ ändern, beziehungsweise löschen. Sie sehen den jeweils aktuellen Status einer Zahlung in der Übersicht.

Kann ich von meinem Sparkonto aus Überweisungen tätigen?

Über Online Banking können Sie Ihr Sparkonto nur dann belasten, wenn Sie einen internen Kontoübertrag auf ein anderes Konto tätigen. Das Gutschriftskonto muss ebenfalls im selben Online Banking Vertrag enthalten sein.

Was kostet eine Zahlung?

Die Kosten für eine Zahlung via Online Banking für Privatkunden/Firmenkunden finden Sie in dem Preisverzeichnis.

Auf was muss ich bei einer Auslandzahlung innerhalb des EU-/EWR-Raums achten?

Beachten Sie für kostengünstige Zahlungen innerhalb des EU-/EWR-Raums die SEPA-Überweisungsstandards:

  • EUR-Transaktionen in EU-/EWR-Raum
  • IBAN (International Bank Account Number) des Begünstigen
  • BIC (Bank Identifier Code) oder Angaben bezüglich der Begünstigtenbank für Zahlungen außerhalb Luxemburgs
  • Keine Zahlwegvorgaben
  • Keine Mitteilung an die Bank
  • Spesenoption „Geteilte Spesen“ (Shared, SHA)

Ich möchte die Details einer älteren Zahlung, die ich im Online Banking erteilt habe, anschauen. Wie muss ich vorgehen?

Erteilte Zahlungen sind im Online Banking 45 Tage unter „Zahlungen verwalten“ ersichtlich. Alle älteren Zahlungsdetails können Sie über Ihren Relationship Manager anfordern.

Was ist der Unterschied zwischen Ausführungstag und Valutatag?

Mit Ausführungsdatum wird derjenige Tag bezeichnet, an dem der Zahlungsauftrag verarbeitet wird. Mit der Valuta (Wertstellung) wird derjenige Tag bezeichnet, von dem an die Zinsberechnung für Gutschriften und Belastungen zählt.

Was ist die Funktion „Verlauf anzeigen/ausblenden“? (nur für Firmenkunden)

Mit dieser Funktion können Sie nachvollziehen, welcher Benutzer wann eine Zahlung erteilt, verändert, visiert oder gelöscht hat. Mit „Verlauf anzeigen“ wird Ihnen diese Information angezeigt und mit „Verlauf ausblenden“ wieder unterdrückt.

Wertschriftenhandel

Welche Titelarten können übers Online Banking gehandelt werden?

Folgende Titelarten sind im Online Banking erlaubt:

  • Aktien
  • Obligationen
  • Warrants
  • Anlagefonds
  • Call und Put Optionen
  • Anrechte
  • ETF’s

Was kostet ein Börsenauftrag?

Die Kosten eines Börsenauftrags variieren je nach Volumen, Börsenplatz und Wertpapierart. Einen Überblick über die Preise finden Sie im Preisverzeichnis.

Was bedeuten die verschiedenen Auftragsarten?

Bestens Auftrag Ein Bestens Auftrag wird bei Auftragseingang zum bestmöglichen Geld- oder Briefkurs im Auftragsbuch ausgeführt.

Limitierter Auftrag Beim limitierten Auftrag wird vom Kunden ein Preis für den Kauf oder den Verkauf der Wertschriften festgelegt.

On Stop Auftrag Beim On Stop Auftrag handelt es sich um einen Kaufauftrag, der an die Bedingung geknüpft ist, unverzüglich ausgeführt zu werden, sobald der Titel ein bestimmtes Kursniveau erreicht hat. Sobald der Triggerpreis erreicht ist, wird der Auftrag bestens ausgeführt.

Stop Loss Auftrag Beim Stop Loss Auftrag handelt es sich um einen limitierten Verkaufsauftrag. Sobald der Triggerpreis erreicht ist, wird der Auftrag in einen Bestensauftrag umgewandelt und zum nächstbesten Kurs ausgeführt.

Stop Limit Auftrag Sobald der Triggerpreis erreicht ist, wird ein Stop Limit Auftrag zum normalen limitierten Auftrag.

Können Börsenaufträge für Anlagefonds mit einer Limite eingegeben werden?

Bei Anlagefonds, welche im Sekundärmarkt (offizieller Handel an einer Börse) abgewickelt werden, ist die Eingabe einer Limite möglich. Bei Anlagefonds, welche im Primärmarkt (Kauf/Verkauf aus Emission beziehungsweise Ausgabe/Rücknahme) abgewickelt werden, ist die Eingabe einer Limite nicht möglich.

Bis wann muss ich einen Auftrag für Anlagefonds im Primärmarkt erteilen?

Jeder Fonds verfügt über eine vom Markt und von der Abwicklung bestimmte individuelle tägliche Zeitlimite, bis zu der Aufträge entgegengenommen werden können. Die Zeitlimite für die Auftragserfassung sind im Fund Lab unter „Kauf & Verkauf“ aufgeführt.

Kann ein Auftrag für Anlagefonds im Primärmarkt annulliert werden?

Nein, diese können via Online Banking nicht mehr annulliert werden.

Marktdaten

Welche Informationen stehen mir unter Marktdaten zur Verfügung?

Unter Marktdaten finden Sie Wertschriftenanlagen von fast 200 Börsenplätzen mit allen relevanten Finanzinformationen und Charts.

Welche Börsen werden mit Realtime-Kursen angezeigt?

Wir bieten drei Börsen mit Realtime-Kursen an: SIX Swiss Exchange, SIX Swiss Exchange Blue Chip und Scoach.

Warum finde ich das gesuchte Instrument nicht? 

Ist ein Finanzinstrument in unseren Systemen nicht aktiviert, wird es in unserer Anwendung auch nicht angezeigt. Zudem ist es möglich, dass wir ein Instrument auf Grund geltender Vorschriften nicht online anzeigen dürfen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Relationship Manager.

Was ist die Valorennummer?

Die Valorennummer ist die Nummer, die in der Schweiz zur Identifikation eines Finanzinstruments verwendet wird.

Was ist das Tickersymbol?

Das Tickersymbol ist ein Kürzel, das an einer Börse zur Identifikation eines Finanzinstruments verwendet wird. Jede Börse verfügt über eigene Tickersymbole für die jeweiligen Finanzinstrumente.

Was ist ein RIC?

RIC ist die Abkürzung von Reuters Identification Code. Dieser Reuters-Code setzt sich meistens aus einem Unternehmenskürzel, einem Punkt und einem Börsenkürzel zusammen. Bsp.: CSGN.VX ist der RIC für Credit Suisse Aktien, die an der SWX Europe Limited gehandelt werden. Für einen Index beginnt der RIC jeweils mit einem Punkt, gefolgt von einem Kürzel. Bsp.: ".SSMI" ist der RIC für den SMI.

Was ist die ISIN?

ISIN ist die Abkürzung von International Security Identification Number. Dieses alphanumerische Kürzel wird zur weltweiten Identifikation eines Finanzinstruments verwendet.

Sicherheit & Login

Wo finde ich Informationen zur Sicherheit im Online Banking?

Auf www.credit-suisse.com/sicherheit finden Sie aktuelle Sicherheitshinweise inkl. Verlinkung auf www.ebankingabersicher.ch, wo Ihnen zahlreiche Empfehlungen (z.B. Schutz gegen Phishing, 5 Sicherheitsschritte, sichere Passwörter, Aktivierung Firewall oder Windows Update, etc.) für eine optimale Sicherheit im Online Banking zur Verfügung stehen.

Welcher Browser ist für mein Online Banking am besten geeignet?

Entsprechende Informationen finden Sie stets auf unserer Seite Empfehlung.

Wie erstelle ich ein eingeschränktes Benutzerprofil?

Sie können die Sicherheit weiter erhöhen, wenn Sie nur unter einem eingeschränkten Benutzerprofil (ohne Admin-Rechte) im Internet surfen und damit auch Online Banking benützen. Ein eingeschränktes Profil können Sie unter "Start" ⇒ "Systemsteuerung" ⇒ "Benutzerkonten" → "Neues Konto" erstellen → "Eingeschränkt" → "Konto erstellen" eröffnen (Windows XP). 

Wie verhält es sich bei einer Vertragssammlung? Muss ich pro Vertrag nochmals eine zweite SecurID-Nummer eingeben?

Nein. Die zweite Identifikation ist pro Online Banking-Sitzung erforderlich, unabhängig von der Anzahl angeschlossener Online Banking-Verträge.

Wie verhalte ich mich, bei Verlust oder Diebstahl meiner persönlichen Sicherheitsmerkmale?

Bitte kontaktieren Sie umgehend Ihren Relationship Manager.

Wie verhalte ich mich, wenn ich Missbrauch entdecke oder verdächtige?

Bitte kontaktieren Sie umgehend Ihren Relationship Manager.

Voraussetzungen & Allgemeines

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Online Banking
nutzen zu können?

  • Kontobeziehung zur Bank
  • Online Banking-Vertrag mit der Bank
  • Modem oder ADSL-Anschluss
  • Internet Browser (z.B. IE, Mozilla oder Safari)

Wie können Benutzer geändert/gelöscht werden?

Änderungen/Ergänzungen können von unterschriftsberechtigten Beziehungsinhabern beantragt werden. Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Relationship Manager.

Wie viel kostet das Online Banking?

Für die Nutzung von Online Banking bezahlen Sie keine Grundgebühr. Für Sie fallen lediglich allfällige Gebühren für ein Internet-Abo und Verbindungsgebühren zu Ihrem Provider an. Bitte beachten: Allfällige Konto-, Depotgebühren sind nicht inbegriffen.

Wie kann ich den Online Banking Vertrag bestellen?

Ihr Relationship Manager steht Ihnen für die Bestellung gerne zur Verfügung.

Kundencenter

E-Dokumente

Was sind E-Dokumente?

Ihre Bankbelege und Dokumente erhalten Sie in elektronischer Form als PDF in Ihr Online Banking geliefert. Dies erlaubt Ihnen, die Belege einfach abzuspeichern, zu kopieren oder weiterzuleiten. Zudem stehen Ihnen die Belege 24 Monate im Online Banking zur Verfügung, falls diese nicht von Ihnen gelöscht werden.

Was sind die Vorteile von E-Dokumenten?

  • Praktische Handhabung, einfach abspeichern, kopieren oder weiterleiten
  • Die Belege stehen schneller zur Verfügung (im Vergleich zum Postweg)
  • E-Dokumente bleiben zwei Jahre in Online Banking verfügbar
  • Große Auswahl an verfügbaren Dokumenten
  • Der Empfang von elektronischen Dokumenten ist kostenlos

Wie lange werden E-Dokumente aufbewahrt?

Dokumente bleiben – ohne Löschen durch den Benutzer – 24 Monate im E-Dokumenten-Eingang im Online Banking. Für die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrung sind die Kunden selber verantwortlich.

Was passiert mit E-Dokumenten, wenn der Online Banking Vertrag gelöscht wird?

Nach der Auflösung des Vertrages werden alle Dokumente nur noch per Post zugestellt. Alle nicht geöffneten Belege der letzten 30 Tage werden zudem per Post zugestellt. Nicht geöffnete Belege, welche älter sind als 30 Tage, werden nicht ausgedruckt. Kunden sollten ältere Belege speichern oder ausdrucken. 

Können Belege nachbestellt werden?

Belege können über ihren Relationship Manager in Papierform nachbestellt werden. Für den Nachversand von Belegen können Gebühren erhoben werden. Durch den Benutzer gelöschte elektronische Belege können nicht nochmals elektronisch zugestellt werden. 

Wie kann ich auf meine Dokumentenbox zugreifen?

Einerseits besteht die Möglichkeit über einen Link zu E-Dokumente auf der Willkommensseite auf Ihre Dokumentenbox zuzugreifen und andererseits über das Kundencenter -> E-Dokumente -> Dokumentenbox. Haben Sie ungeöffnete E-Dokumente in Ihrer Dokumentenbox, dann werden Ihnen diese auf der Willkommensseite anzeigt und Sie können von da aus direkt darauf zugreifen. 

Mein Profil

Wo kann ich meine Einstellungen für eigene Seiten im Online Banking vornehmen?

Im Kundencenter verwalten Sie unter „Mein Profil“ Ihre persönlichen Daten. Hier können Sie Einstellungen vornehmen wie beispielsweise ihr Passwort ändern.

Was sind Pendenzen?

Persönlichen Pendenzen können sein: 

  • Zu visierende Zahlungsaufträge nach dem Login
  • Anzeige ungeöffneter E-Dokumente in Ihrer Dokumentenbox

Pendenzen können als Startseite definiert werden und werden Ihnen nach jedem Log-in direkt angezeigt.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Im Kundencenter kann unter „Mein Profil“ das Passwort geändert werden. Haben Sie jedoch Ihr Passwort vergessen oder liegt eine Fehlfunktion vor, dann kontaktieren Sie bitte Ihren Relationship Manager.

Wie funktionieren „Meine Links“?

Die Definierung von „Meine Links“ bietet Ihnen einen raschen Zugriff auf Ihre gewünschten Servicebereiche im Online Banking. Die definierten Links (maximal sind 10 Links möglich) können Sie mit wenigen Klicks ergänzen, entfernen, ändern und neu sortieren. Nach Aktivierung der Linkliste erscheint diese zuoberst in Ihrer Hauptnavigation, und Sie gelangen noch schneller auf Ihre gewünschten Bildschirmansichten.

Was sind „Benutzerrechte“?

Unter „Verträge“ – „Benutzerrechte“ können Sie Ihre eigenen Rechte sowie die Rechte aller übrigen Benutzer ansehen, welche auf dieselben Konti/Depots Zugriffsrechte haben. Der eingeloggte Benutzer wird in dieser Ansicht nicht mehr aufgeführt.

Es sind nur Zugriffsrechte anderer Benutzer ersichtlich, welche sich mit dem eingeloggten Benutzer in der gleichen Vertragssammlung befinden. Zusätzlich hat ein Benutzer mit Kollektiv-Erteilungsrechten die Möglichkeit zu prüfen, welche Benutzer der gleichen Vertragssammlung zusätzlich über ein Kollektiv-Erteilungsrecht verfügt. Dies kann während einer Zahlungserfassung bzw. nach der Übermittlung geschehen (siehe auch Link „Benutzerrechte“ nach dem „Senden“).

Wird eine bereits erfasste Zahlung geändert oder visiert, ist ebenfalls ersichtlich (siehe Link „Benutzerrechte“ nach dem „Senden“), welche Benutzer der gleichen Vertragssammlung zusätzlich über ein Kollektiv-Erteilungsrecht verfügen. Der eingeloggte Benutzer wird in dieser Ansicht nicht mehr aufgeführt. 

Woher weiss ich, mit wem ich in einer Vertragswahl aufgeschaltet bin?

Dies können Sie im Online Banking unter „Verträge/Benutzerrechte“ nachsehen.

Weshalb habe ich zwei Online Banking Verträge?

Eine Vertragswahl ist nötig, wenn Firmenkunden Salär-Rechte bestellen. Durch die Vertragswahl wird sichergestellt, dass nur die Nutzer Details zu Salärzahlungen sehen, welche auch dafür berechtigt sind.

Einstellungen

Was verbirgt sich hinter Einstellungen?

In diesem Bereich haben Sie die Möglichkeit, individuelle Einstellungen für Ihr Online Banking vorzunehmen.

Voreinstellung für Konten:

  • Standardkonto: Mit dieser Auswahl können Sie einstellen, welches Konto beim Aufruf einer Detailseite (z.B. Buchungen) zuerst angezeigt wird.
  • Bevorzugter Saldo: Der hier gewählte Saldo wird auf den Kontodetailseiten im oberen Seitenbereich angezeigt. Er dient auch für die Berechnung der Saldovorschau

Voreinstellung für Depots

Standarddepot: Mit dieser Auswahl können Sie einstellen, welches Depot Sie zuerst beim Aufruf einer Depotseite (im Raum Konto & Vermögen) einsehen möchten.

Voreinstellung für Vermögenswerte

Bewertungswährung: Hier haben Sie die Möglichkeit, den Marktwert auf der Seite Gesamtübersicht in einer anderen Währung als CHF berechnen zu lassen.

SecureMail

Wie funktioniert SecureMail?

Da übliche E-Mailkonten nicht den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen, bieten wir mit SecureMail eine sichere und schnelle Möglichkeit an, um vertrauliche Informationen innerhalb einer geschützten Umgebung, per SecureMail an die Credit Suisse zu schicken.
Sobald Sie eine solche Nachricht erhalten haben, wird Ihnen eine Benachrichtigung per E-Mail geschickt. Hinterlegen Sie dazu Ihre herkömmliche E-Mailadresse im SecureMail System.

Wie kann ich ein SecureMail-Konto einrichten?

Ihr Kundenberater stellt Ihnen gerne alle nötigen Informationen über den Einrichtungsprozess für ein SecureMail-Konto zur Verfügung.

Wie kann ich auf meine SecureMailbox zugreifen?

Um auf Ihr SecureMail-Konto zugreifen zu können, benötigen Sie die Zugangsdaten, die Sie von uns erhalten (Benutzer-ID, SecurID und Passwort) und den SecureMail-Link. Letzterer steht Ihnen auch über das Online Banking zur Verfügung.

Kann ich mit meinen Online-Banking-Zugangsdaten auf meine SecureMailbox zugreifen?

Wenn Sie einen Online-Banking- und einen SecureMail-Vertrag unterzeichnet haben, können Sie die gleichen Zugangsdaten für den Login in beiden Systemen verwenden.

Kann ich ein SecureMail an ein normales E-Mail-System schicken (z. B. Gmail, Hotmail usw.)?

SecureMail ist ein geschlossener Kommunikationskanal, mit dem keine Nachrichten mit anderen E-Mail-Systemen ausgetauscht werden können.

SecureSign

Einführung

Warum wird SecureSign eingeführt?

Die Sicherheit im Online Banking ist für die Credit Suisse sehr wichtig. Damit wir einen hohen Sicherheitsstand garantieren können, bedarf es stets des Einsatzes neuster Schutztechnologien.

Was verändert sich im Online Banking?

Im Online Banking ändert sich das Login-Verfahren.

Wie beantrage ich SecureSign?

Melden Sie sich im Online Banking an. Im «Kundencenter» finden Sie unter «Mein Profil» die Möglichkeit, SecureSign zu beantragen.

Telefonisch registrieren
Um sich telefonisch für das SecureSign-Verfahren zu registrieren, wenden Sie sich bitte an Ihren Relationship Manager.

Was geschieht nach der Registrierung für SecureSign?

Nachdem Sie sich registriert haben, erhalten Sie in den nächsten Tagen einen Aktivierungsbrief per Post. Darin befindet sich Ihre persönliche Aktivierungsgrafik, um die Registrierung abzuschliessen. Bitte beachten Sie, dass Sie das SMS- oder SecurID-Sicherheitsverfahren nach 30 Tagen ab der Registrierung für SecureSign nicht mehr nutzen können.

Ist SecureSign kostenlos?

Ja, die Verwendung des SecureSign-Sicherheitsverfahrens inklusive der entsprechenden App ist kostenlos.

Welche Vorteile bietet SecureSign?

  • Sicher – höchstmögliche Sicherheit dank zeitgemässer Schutztechnologie
  • Unabhängig – überall und jederzeit nutzbar, auch ohne Internet- oder Telefonverbindung
  • Geräteübergreifend – Verwendung von bis zu acht verschiedenen Geräten für eine Benutzer-ID
  • Einfach – rasch und bequem einloggen

Wie kann ich mehrere Geräte für die Anmeldung mit meiner Benutzer-ID verwenden?

Um mehr als ein Gerät für die Anmeldung mit Ihrer Benutzer-ID zu verwenden, können Sie nach dem Login in Ihrem Profil unter „SecureSign“ weitere Geräte hinzufügen. Nach dem Hinzufügen ist ein weiteres Login notwendig um das neu hinzugefügte Gerät einzurichten. Hierzu benötigen Sie Ihren persönlichen Aktivierungsbrief.

Wie kann ich eine weitere Benutzer-ID auf meinem Gerät hinzufügen?

Um eine weitere Benutzer-ID auf einem Gerät einrichten zu können, müssen Sie SecureSign für die weitere Benutzer-ID beantragen.

Zum Hinzufügen der Benutzer-ID auf Ihrem Gerät folgen Sie bitte diesen Schritten:

  • Gehen Sie in die Einstellungen der SecureSign App (Zahnrad oben rechts)  und klicken Sie unten auf „App-Konto hinzufügen“.
  • Starten Sie das Online Banking und geben Sie die weitere Benutzer-ID und Ihr Passwort ein.
  • Führen Sie die Einrichtung wie gewohnt durch.

Kann ich SecureSign für mehrere Logins mit verschiedenen Benutzer-IDs verwenden?

Ein Gerät kann für Logins mit bis zu acht verschiedenen Benutzer-IDs verwendet werden.

Was mache ich mit der alten SecurID?

Falls Sie SecurID für weitere Programme als Identifizierungsverfahren benutzen z.B. SecureMail, bewahren Sie diese bitte auf.

Unsere Umwelt liegt der Credit Suisse am Herzen. In der SecurID ist eine Batterie eingebaut, daher gehört sie nicht in den Hausmüll. Sobald Sie erfolgreich SecureSign aktiviert haben, können Sie Ihre SecurID wie folgt entsorgen:
Falls Sie Ihre SecurID nur für Online Banking benutzen, geben Sie diese bei einer Recyclingstelle für Elektronik ab, wie Sie es mit anderen defekten oder nicht mehr brauchbaren Geräten wie Fernseher oder Küchenmaschinen machen.

Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen sind für das SecureSign-Verfahren notwendig?

Für die Verwendung von SecureSign ist ein Smartphone, Tablet oder iPad mit Kamera und entsprechendem Betriebssystem notwendig.

Welche Smartphones und Tablets werden für das SecureSign-Verfahren unterstützt?

Gegenwärtig unterstützen wir Smartphones und Tablets mit Android oder iOS mit folgenden Betriebssystemen:

Betriebssystem

Ab Android 4.1.2.
Ab iOS 7

Hersteller/Gerät

z. B. Samsung, LG, Google Nexus
z. B. Apple iPhone ab 4

Ich besitze kein Smartphone. Kann ich SecureSign trotzdem nutzen?

SecureSign setzt zurzeit ein Smartphone oder ein Tablet voraus, entweder von Apple (Betriebssystem iOS ab Version 7) oder von Herstellern von Android-Geräten (Betriebssystem Android ab Version 4).

Kann ich SecureSign auf meinem Windows Phone verwenden?

Gegenwärtig bieten wir SecureSign für Windows Phones nicht an.

Kann ich SecureSign auf meinem Smartphone oder Tablet nutzen, das durch «Jailbreaking» bzw. «Rooting» modifiziert wurde?

Wir raten von der Nutzung mit solchen Geräten ab, da «Jailbreaking» und «Rooting» die Gesamtsicherheit Ihrer Geräte verringern.

Wo ist SecureSign erhältlich?

Die SecureSign App ist weltweit im App Store von Apple und im Google Play Store erhältlich.

Kann SecureSign auch ohne Internetzugang verwendet werden?

Der Internetzugang ist lediglich für das erstmalige Herunterladen der SecureSign App nötig. Anschliessend funktioniert das Verfahren ohne Telefon- oder Internetverbindung und kann somit auch im Ausland oder an Orten mit niedriger Mobilfunkabdeckung verwendet werden. Bitte bedenken Sie, dass Sie für das Online Banking selbst weiterhin eine Internetverbindung benötigen.

Was wird unter „Transaktionssignierung“ verstanden?

Unter Transaktionssignierung versteht man die Bestätigung bestimmter Transaktionen durch die zusätzliche Eingabe eines Codes. Transaktionsbestätigung kommt beim Passwortwechsel, beim Hinzufügen eines neuen Gerätes oder beim Erfassen von Zahlungen zum Einsatz. Wenn Sie eine Zahlung in Auftrag geben, die von unserem System als ungewöhnlich qualifiziert wird, werden Sie aufgefordert, eine SecureSign Grafik zu scannen. Die Details der Zahlung werden Ihnen anschliessend in der SecureSign App angezeigt und können von Ihnen geprüft werden. Wenn Sie die Zahlung freigeben wollen, müssen Sie den angezeigten Code eingeben.

Wie kann ich die Geräte-ID eines Gerätes feststellen?

Um die Geräte-ID eines Gerätes festzustellen, gehen Sie in die Einstellungen der SecureSign App (Zahnrad oben rechts). In den Einstellungen werden die Geräte-IDs als Liste angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „Verwaltung von SecureSign“ in Ihrem Online Banking. Diese erreichen Sie im Kundencenter unter „Mein Profil“ -> „SecureSign“. Zur Identifikation dienen das Aktivierungsdatum und der Gerätetyp.

Kann ich nach dem Umstieg auf SecureSign weiterhin Offline-Zahlungssoftware verwenden?

Derzeit können Sie auch nach dem Umstieg auf SecureSign weiterhin Offline-Zahlungssoftware mit Ihrem bisherigem Sicherheitsverfahren verwenden. Die Verfügbarkeit von SecureSign für die Offline-Zahlungssoftware ist vom Hersteller dieser Software abhängig. Bitte kontaktieren Sie diesen, falls Sie Fragen zur Einführung von SecureSign in der Software haben.

Aktivierungsbrief

Wie lange ist meine Aktivierungsgrafik gültig?

Ihre persönliche Aktivierungsgrafik ist unbegrenzt gültig, sodass Sie bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt weitere Geräte für das SecureSign-Verfahren freischalten können.

Hinweis: Bewahren Sie Ihren Aktivierungsbrief sicher auf und achten Sie darauf, dass niemand auf Ihre persönliche Aktivierungsgrafik zugreifen kann.

Ich habe meinen Aktivierungsbrief verloren, was kann ich machen?

Bestellen Sie im Verlustfall telefonisch einen neuen Aktivierungsbrief bei Ihrem Relationship Manager.

Meine Aktivierungsgrafik lässt sich nicht scannen. Was muss ich tun?

Versuchen Sie erneut, den glatt gestrichenen Brief unter guten Lichtverhältnissen mit der SecureSign App zu scannen. Sollte dies wiederholt nicht funktionieren, kontaktieren Sie bitte Ihren Relationship Manager, um bei Bedarf einen neuen Aktivierungsbrief zu bestellen.

Fragen zu möglichen Problemen

Wie lange ist die im Online Banking angezeigte SecureSign-Grafik gültig?

Die im Online Banking angezeigte farbige Grafik ist eine Minute lang gültig.

Was kann ich unternehmen, um eine neue und gültige SecureSign-Grafik zu erhalten?

Um im Online Banking eine neue SecureSign-Grafik zu erhalten, müssen Sie auf die Startseite des Online Banking gehen und erneut Ihre Benutzer-ID und Ihr Passwort eingeben.

Ich habe ein neues Smartphone oder Tablet. Kann ich SecureSign weiter nutzen,
nachdem ich das Gerät aus einem Backup wiederhergestellt habe?

Die Sicherheitseinstellungen von iOS und Android verhindern ein Wiederherstellen der zuvor aktivierten SecureSign App. Das Gerät muss nach der Wiederherstellung neu aktiviert werden. Sie können ein neues oder weiteres Gerät selbst im Online Banking hinzufügen. Dafür benötigen Sie ein bereits registriertes Gerät. Falls Sie nicht mehr über ein solches Gerät verfügen, wenden Sie sich bitte an den Support. Danach können Sie SecureSign für das neue/weitere Gerät wie gewohnt aktivieren. Dazu benötigen Sie den Aktivierungsbrief mit Ihrer persönlichen Aktivierungsgrafik.

Ich habe mein Smartphone oder Tablet zurückgesetzt. Warum funktioniert SecureSign nicht?

Sie müssen die App erneut mit Ihrer persönlichen Aktivierungsgrafik aktivieren, nachdem ein Smartphone oder Tablet zurückgesetzt wurde.

Ich habe eine Zahlung in Auftrag gegeben, musste aber keine Bestätigung mit
SecureSign durchführen. Warum?

Wenn Sie Zahlungen durchführen, die an uns bekannte Empfänger wie beispielsweise Ihre Versicherung gehen, verlangen wir in der Regel keine Bestätigung.

Ich habe versehentlich die SecureSign App auf meinem Smartphone oder Tablet
gelöscht. Was muss ich tun?

Bitte laden Sie SecureSign App im App Store von Apple und im Google Play Store erneut herunter und kontaktieren Sie anschliessend Ihren Relationship Manager.

Warum ist bei meinem iPhone/iPad nach dem Starten der SecureSign App ein Grossteil des Bildschirms schwarz?

Um die SecureSign App nutzen zu können, müssen die Kameraberechtigungen für diese aktiviert sein. Die Berechtigungen können in den „iPhone/iPad-Einstellungen“ nach Auswahl der SecureSign App unter „Kamera“ erteilt werden.

Ich habe mein Smartphone/Tablet verloren, mit dem ich SecureSign benutze. Was muss ich unternehmen?

Wenn Sie Ihr Smartphone oder Tablet verloren haben, sollten Sie dieses für das Online Banking deaktivieren. Wenn Sie über ein weiteres eingerichtetes Gerät verfügen, können Sie dies unter „SecureSign“ in Ihrem Profil erledigen. Falls Sie kein weiteres Gerät haben um sich einzuloggen, kontaktieren Sie bitte Ihren Relationship Manager.

Sekundärer Inhalt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Telefon: +43 1 512 29 89 0
Fax: +43 1 512 29 89 36

Kunden-Log-in