Navigation

Allgemeine Information

Warum Aktien?

Auf zu neuen Höhen

Die Aussicht auf eine geldpolitische Normalisierung in den USA wirft die Frage auf, ob bald mit einem Ende der Aktien-Rally zu rechnen ist. Von einer strategischen Perspektive aus gesehen ist es aber gerade diese neue geldpolitische Ära, die uns dazu veranlasst, an einen weiteren Anstieg der Aktienmärkte zu glauben. Der Normalisierungsprozess dürfte wahrscheinlich diejenigen Kapitalanlagen am härtesten treffen, die am meisten von der lockeren Geldpolitik profitiert haben und dadurch nun zu den teuersten zählen, namentlich Anleihen.

  • Die Debatte über die Drosselung der Wertpapierkäufe der US-Notenbank beendete die 30-jährige Anleihenrally und verlieh Aktien Auftrieb
  • Die sich verbessernde Weltwirtschaft hat vielen Aktienmärkten zu neuen Höchstständen verholfen
  • Die Aktienbewertungen bleiben trotz der jüngsten Gewinne attraktiv
  • Die stärkeren Fundamentaldaten der Unternehmen, die wieder einsetzenden Investitionen sowie der sich verbessernde Gewinnzyklus dürften den Aktien weiteren Auftrieb verleihen

Rückkehr zu den Aktienmärkten

Die Risikobereitschaft hat wieder zugenommen und die Anleger sind erneut an den Aktienmärkten präsent. Grund hierfür sind die positiveren Konjunkturaussichten und die geringeren Risiken. Während sich die Anleger in den letzten fünf Jahren nahezu ausschliesslich auf die Anleihen konzentrierten, sind sie nun wieder bereit, in Aktien zu investieren. Die von der Fed angekündigte Normalisierung der Geldpolitik dürfte diesen Trend unterstützen und in den kommenden Jahren zu erheblichen Portfolioumschichtungen zugunsten von Aktien führen.

Aus der Flucht in Anleihen wurde eine Flucht in Aktien

Aus der Flucht in Anleihen wurde eine Flucht in Aktien

Letzter Datenpunkt: 31.07.2013
Quellen: Datastream, Credit Suisse
 

Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien sind kein verlässlicher Indikator für laufende und zukünftige Ergebnisse.

Zentralbanken für Aktien

Neben der Neubewertung der Risiken von Anleihen gegenüber Aktien stellt die sich kontinuierlich aufhellende Wirtschaftslage einen weiteren wichtigen Treiber für die Aktienmärkte dar. In Zukunft dürften die Aktien von einem besonders vorteilhaften Umfeld profitieren. Unterstützung bieten dabei die folgenden Faktoren:

  • Beträchtliche Reduktion von Extremrisiken aufgrund der Interventionen der Zentralbank
  • Fortführung der expansiven Geldpolitik trotz der Bemühungen der US-Notenbank, die Liquiditätsspritzen einzudämmen
  • Stetiges Wirtschaftswachstum, das wiederum die Unternehmensgewinne und -investitionen antreiben dürfte
  • Trotz der jüngsten Gewinne sind die Bewertungen nach wie vor recht attraktiv

Kurzfristige Rückgänge, aber langfristiges Potenzial

Aufgrund der erwähnten Faktoren verfügen die Aktienmärkte unseres Erachtens über ein beachtliches langfristiges Aufwärtspotenzial. Doch wegen der neuen Höchststände, auf denen manche Märkte notieren, sind zeitweilige Rückschläge in nächster Zeit sehr wahrscheinlich. In naher Zukunft ist deshalb Vorsicht angebracht. Die anstehenden Korrekturphasen sollten indes zu Käufen genutzt werden, um von dem langfristigen Aufwärtstrend an den Aktienmärkten zu profitieren.

Unsere Expertise

Das Asset Management der Credit Suisse verfügt über eine breite Palette an Aktienfonds. Die erfahrenen Portfoliomanagement-Teams sind verantwortlich für 40 Fonds sowie 60 institutionelle und private Vermögensverwaltungsmandate, die insgesamt ein Vermögen von CHF 12,5 Milliarden aufweisen. Kunden der Credit Suisse Aktienfonds profitieren von vielfältigen Vorteilen:

  • Langfristiger Track-Record: Über 75% der Publikumsfonds haben ihre Benchmark seit der Auflegung übertroffen
  • Globale Präsenz mit Investmenthubs in Zürich, Chicago und Singapur
  • Umfassendes Produktangebot mit Fokus auf Aktien mit hoher Dividendenrendite, Deep-Value-Aktien, Small- und Mid-Cap-Aktien, Immobilientitel und Infrastrukturaktien, thematische Produkte sowie globale Aktienlösungen auf HOLT™ 1
  • Flexible Lösungen für die Umsetzung von Anlagestrategien, von Standardanlagefonds bis zu vollständig massgeschneiderten Mandaten mit externen Depotbanken
  • Integriertes Risikomanagement und modernste Berichterstattung, unter Verwendung firmeneigener und externer Tools
  • Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien sind kein verlässlicher Indikator für laufende und zukünftige Ergebnisse

Interessante Anlagestrategien

Gemäss unseren Anlagespezialisten im Asset Management bieten insbesondere die folgenden Aktienstrategien attraktive Anlagechancen:

Quelle: Credit Suisse, Daten per 30.06.2013

1 HOLT™ ist eine Beratungsdienstleistung der Credit Suisse in Bezug auf Unternehmensperformance und -bewertung.

Sekundärer Inhalt

Allgemeine Anfragen

Wir freuen uns bereits auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. 

Kontaktieren Sie uns