Unser ESG-Ansatz Active Ownership

Active Ownership

Als Aktionär und Miteigentümer eines Unternehmens hat man bestimmte Rechte und Pflichten, aber auch die Möglichkeit, positive Veränderungen zu bewirken. Für die Credit Suisse bedeutet Active Ownership, das Ausüben dieser Rechte und die Erfüllung unserer treuhänderischen Pflichten im Auftrag unserer Kunden, die über unsere Fonds an Unternehmen weltweit beteiligt sind. Die beiden Kernkomponenten der Active Ownership – Engagement und Proxy Voting – zählen zu den effizientesten Instrumenten für die Erreichung unserer Ziele in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG).

Über unsere Fonds und Kundenportfolios besitzen wir Anteile von zahlreichen Unternehmen in der Schweiz, in Europa und weltweit. Als Aktionäre haben wir im Namen unserer Kunden die Möglichkeit, mit Unternehmen in einen Dialog zu treten, ihnen unsere Ziele und Erwartungen darzulegen und letztlich durch die Ausübung unserer Stimmrechte bei Generalversammlungen konkret auf sie einzuwirken.

Engagement und Proxy Voting

Engagement bezeichnet die proaktive Bemühung, mit vielen der Unternehmen in unseren Fonds einen offenen Dialog aufzubauen und zu pflegen. Wir verlangen und führen Gespräche auf den höchsten Führungsebenen der jeweiligen Unternehmen, unter anderem mit Verwaltungsratsmitgliedern und Geschäftsführern, und machen dabei unsere Ziele und Vorstellungen zu verschiedenen ESG-Sachverhalten unmissverständlich deutlich.

Zudem vertreten wir unsere Kunden durch Proxy Voting jedes Jahr an verschiedenen Generalversammlungen auf nationaler und internationaler Ebene. Dabei üben wir unsere Stimmrechte aus, um festgelegte ESG-Ziele zu erreichen.

Beide Active-Ownership-Ansätze ermöglichen es uns, unsere Partner zu einer stärkeren Ausrichtung auf nachhaltige Werte und Praktiken zu ermutigen. Darüber hinaus erhalten wir hierdurch Gelegenheit, unsere einschlägigen Ziele und Vorgaben zu erläutern und voranzubringen.

Ziele der Active Ownership

Mit Active Ownership wollen wir in erster Linie den Wert der Unternehmen, in die wir investiert sind, erhalten und steigern.

Dabei verfolgen wir einen doppelten Ansatz: Zum einen wollen wir das Engagement eines Unternehmens für ESG-Ziele stärken, zum anderen aber auch den Wert unserer Positionen in den Portfolios im Auftrag unserer Kunden steigern.

Unser übergeordnetes Ziel der Antizipation und Erfüllung der finanziellen Bedürfnissen unserer Kunden sowie unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft gebieten, dass wir weiterhin mit Nachdruck dranbleiben.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgenden Downloads und Links:

Haben Sie Fragen zum Active-Ownership-Ansatz von Credit Suisse Asset Management?

Kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte