Kunst

Seit Jahrzehnten unterstützt die Credit Suisse namhafte Museen in der ganzen Schweiz sowie im Ausland und ermöglicht Ausstellungen von internationaler Bedeutung.

Die Credit Suisse unterstützt international die National Gallery in London und verschiedene Museen auf Länderebene. In der Schweiz pflegt sie landesweit langjährige Partnerschaften mit zahlreichen renommierten Kunstinstitutionen wie dem Kunsthaus Zürich, der Fondation Pierre Gianadda oder dem MASILugano.

National Gallery

Die National Gallery ist eine der bedeutendsten Kunstgalerien der Welt. Gegründet durch das britische Parlament im Jahre 1824, beherbergt sie die britische Sammlung westeuropäischer Gemälde – vom späten dreizehnten bis ins frühe zwanzigste Jahrhundert. Keine andere Sammlung weist eine solch konsistente Qualität auf oder stellt die Geschichte der westeuropäischen Malerei besser dar. Die Sammlung gehört dem Staat. Sie richtet sich an ein breit gefächertes Publikum aus dem In- und Ausland und ist frei zugänglich. Vier bis fünf Millionen Besucher zählt die National Gallery jedes Jahr.

2011 stellte die National Gallery die bis dato umfangreichste Sammlung der Arbeiten von Leonardo da Vinci für eine wegweisende Ausstellung zusammen. 

Nahezu alle der 2300 Gemälde aus der Sammlung der National Gallery sind permanent ausgestellt. Die Sammlung beherbergt Exponate der berühmtesten westlichen Maler wie Van Eyck, Raffael, Leonardo da Vinci, Turner, Rembrandt, Degas, Cézanne, Van Gogh, Renoir, Monet, Rubens, Velázquez, Van Dyck, Tizian und Bellini. Die Hauptziele der National Gallery sind es, die Sammlung zu erweitern und zu pflegen und den Besuchern bestmöglichen Zugang zu verschaffen. Die Credit Suisse ist seit 2008 Partner der National Gallery.

Offizielle Website 

Kunsthaus Zürich

Die seit 1991 bestehende Zusammenarbeit der Credit Suisse mit dem Kunsthaus Zürich mündete Anfang 2005 in den offiziellen Status als Partner des Kunsthauses. Sichtbar wird diese Partnerschaft vor allem durch den Auftritt der Credit Suisse als Hauptsponsor der Jahres-Hauptausstellung des Kunsthauses.

Das Kunsthaus besitzt mit 17 Bildern die grösste Werkgruppe von Edvard Munch ausserhalb Norwegens sowie andere bedeutende Sammlungen. Allen voran die Sammlung der Alberto Giacometti-Stiftung, die das Lebenswerk des Künstlers in allen wesentlichen Aspekten umfasst, und die berühmteste Werkgruppe Johann Heinrich Füsslis. Hinzu kamen in jüngster Zeit die Sammlungen Bührle und Looser. Unterstützt werden die Jahreshauptausstellung und verschiedene Kommunikations- und Vermittlungsprojekte, zum Beispiel der Tag der offenen Tür.

Offizielle Website 

Kunstmuseum Basel

Das Kunstmuseum Basel gehört zu den ältesten und renommiertesten Häusern unter den Kunstinstitutionen der Schweiz und profitiert von seiner günstigen geografischen Lage. Es erstaunt daher nicht, dass die Credit Suisse nach fünfjähriger Unterbrechung 2012 erneut eine Partnerschaft mit dem Kunstmuseum Basel eingegangen ist.

Unterstützt wird eine Sonderausstellung pro Jahr. Die Schwerpunkte des Kunstmuseums Basel sind Malerei und Zeichnung oberrheinischer Künstler von 1400 bis 1600 sowie die Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. Das Museum besitzt die weltweit grösste Sammlung von Arbeiten der Holbein-Familie. Die Renaissance ist mit bedeutenden Werken von Witz, Cranach und Grünewald vertreten.Glanzpunkte des 19. Jahrhunderts sind Gemälde von Böcklin, van Gogh, Gauguin und Cézanne. Im 20. Jahrhundert liegt der Hauptschwerpunkt auf Kubismus, deutschem Expressionismus und US-amerikanischer Kunst seit 1950. Zeitgenössische Kunst ist im Museum für Gegenwartskunst ausgestellt.

Offizielle Website 

Kunstmuseum Bern

Das Kunstmuseum Bern ist das älteste Kunstmuseum der Schweiz mit einer permanenten Sammlung und besitzt Werke aus neun Jahrhunderten, darunter eine Vielzahl von Meisterwerken national und international bekannter Künstler. Werke von Paul Klee, Pablo Picasso, Ferdinand Hodler und Meret Oppenheim haben das Kunstmuseum Bern zu einer Institution mit Weltruf gemacht.

Bereits 1809 kam es in Bern zur Gründung der Staatlichen Kunstsammlung und 1879 zur Eröffnung des ersten Museumsbaus. Auf derzeit 3500 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden Klassiker der Sammlung, Gegenwartskunst sowie bedeutende Schweizer und Berner Künstler präsentiert. Die Credit Suisse ist seit 1996 Partner des Kunstmuseums Bern und unterstützt jährlich mehrere Ausstellungen als Hauptsponsor. Die Credit Suisse und das Kunstmuseum haben 2011 gemeinsam den Credit Suisse Förderpreis Videokunst ins Leben gerufen, der 2012 erstmals vergeben wurde.

Offizielle Website 

MASILugano/LAC  

Seit 1992 sponsert die Credit Suisse im MASILugano jährlich eine Ausstellung. 2008 hat die Credit Suisse als Partner des MASILugano die Unterstützung auf die gesamte Ausstellungstätigkeit des Museums ausgedehnt. Das Museum in der italienischen Schweiz überzeugte in den letzten Jahren mit Retrospektiven und Werkschauen namhafter Künstler des 20. Jahrhunderts. Durch den Zusammenschluss mit dem Museo Cantonale d‘Arte und den Umzug ins neue Domizil im 2015 eröffneten Kulturzentrum LAC, Lugano Arte e Cultura, bieten sich dem MASILugano ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten. Die Credit Suisse ist nicht nur Partner des MASILugano, MASILugano della Svizzera italiana Lugano, sondern auch des Mehrspartenhauses LAC.

Offizielle Website