Kampagne Zermatt

Zermatt

Die Credit Suisse hilft Zermatt Bergbahnen, ihre finanziellen Aussichten zu verbessern.

Über die Partnerschaft zwischen der Credit Suisse und Zermatt Bergbahnen

Das wunderschöne, autofreie Zermatt liegt am Fuss des weltberühmten Matterhorns. Seit 1847 ist das Dorf ein beliebter Wintersportort.

Mithilfe einer grossen Investition konnte nun die Wintersportsaison verlängert werden – nicht nur im Herbst, sondern auch im Frühjahr. Im Skiparadies am Matterhorn kann nun Schnee unabhängig von der Aussentemperatur erzeugt werden, was die Wintersportsaison bereits im September beginnen und erst Ende Mai enden lässt.

Die Zermatt Bergbahnen haben eine Beschneiungsanlage zur maschinellen Erzeugung von Schnee auf den höher gelegenen Skipisten des Wintersportorts installiert. Auf dem Gletscher kann man sogar das ganze Jahr über auf mehr als 21 Kilometer Pisten Ski fahren.

Und dies, ohne die Umwelt zu belasten. Der gesamte Wintersportort wurde durch und durch umweltfreundlich gestaltet. Restaurant und Shop "Matterhorn Glacier Paradise" verfügen über eine eigene Photovoltaik-Anlage, die beide von Fremdenergie unabhängig macht.

Ein umfangreiches Aufforstungsprogramm hat zudem die CO2-Emissionen des Wintersportortes verringert.

Die Credit Suisse hat die Zermatt Bergbahnen AG in all diesen ehrgeizigen Projekten als verlässlicher Partner unterstützt und ihr geholfen, die sich ständig wandelnde wirtschaftliche Lage zu meistern. Die Bank steht den Zermatt Bergbahnen bereits seit Jahrzehnten bei der Finanzierung von Seilbahnen, Sesselliften und Beschneiungsanlagen als Partner zur Seite.