Kampagne Akris

Akris

Credit Suisse bildet eine solide finanzielle Grundlage für Akris.

Über die Partnerschaft zwischen der Credit Suisse und Akris 

Albert Kriemler, die kreative Kraft hinter Akris, verkörpert mit seinen Kollektionen eine unverwechselbare Designästhetik mit klarer Formensprache und einfachen Linien. Sein Modekonzept wird gern als architektonisch bezeichnet, denn am Anfang des kreativen Prozesses steht das Material.

Bei Kriemlers Entwürfen steht das Trageerlebnis der Frau im Mittelpunkt. Er versteht, an welcher Stelle Mode und Komfort ineinander übergehen. Durch die Verwendung luxuriöser Materialien ist Akris für Frauen auf der ganzen Welt zu einer heiss begehrten Marke geworden.

In fast jeder Hinsicht hat Kriemlers Modehaus weitreichende Veränderungen erlebt, seit Kriemlers Grossmutter das Unternehmen vor 90 Jahren gründete.

Seit 1922 hat Akris seinen Sitz unverändert in St. Gallen, wo Alice Kriemler-Schoch vor neun Jahrzehnten mit kaum mehr als einer Nähmaschine das Fundament für das Familienunternehmen schuf.

Es gibt noch eine andere Konstante, die dem Unternehmen geholfen hat, zur weltbekannten Modemarke zu werden.

Die Bank, die Akris immer beraten und unterstützt hat: die Credit Suisse.

Hinter den Kulissen  

Video abspielen (in Englisch)

Video abspielen (in Englisch)
Video abspielen (in Englisch)
Video abspielen (in Englisch)