Standort ändern

Sie sind dabei, die Herkunftsregion von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Die Herkunftsregion ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

587790774

Unsere Umwelt. Unsere Verantwortung.

Wir berücksichtigen Umweltaspekte in unserer Geschäftstätigkeit. Wir entwickeln nachhaltige Produkte und Dienstleistungen und prüfen Nachhaltigkeitsaspekte im Risikomanagement. Zur Verbesserung unserer Umweltbilanz setzen wir verschiedene betriebliche Massnahmen um.

 

Die Credit Suisse setzt sich für die Entwicklung und die Förderung von Massnahmen ein, die zu einer ökologisch nachhaltigeren Wirtschaft beitragen. Wir sind überzeugt, dass diese Massnahmen im Interesse sowohl unseres Unternehmens als auch unserer Kunden und sonstiger Anspruchsgruppen liegen.

Unser Verhaltenskodex, der Code of Conduct, sowie unsere «Erklärung zur Nachhaltigkeit» beschreiben unseren Ansatz in Bezug auf den Umgang mit wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Belangen in der Geschäftstätigkeit der Bank. Weitere wichtige Referenzrahmen bieten die Prinzipien des UN Global Compact sowie die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der UNO (Sustainable Development Goals, SDGs).

Der Klimawandel stellt eine Herausforderung dar, die angegangen werden muss. Das Pariser Abkommen zeichnet den Weg der globalen Antwort auf die Bedrohung durch den Klimawandel vor. Sein übergeordnetes Ziel ist es, den Anstieg der globalen Erwärmung auf deutlich weniger als zwei Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Basierend auf dem Pariser Abkommen, haben sich die Unterzeichnerstaaten verpflichtet, Pläne zur Senkung ihrer eigenen Treibhausgasemissionen umzusetzen. Als globales Finanzinstitut anerkennt die Credit Suisse ihren Teil der Verantwortung bei der Bekämpfung des Klimawandels durch die Unterstützung des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen und klimaresistenten Wirtschaft.

2019 haben wir eine gruppenweite Klimarisikostrategie eingeführt, die aus drei Elementen besteht: Unterstützung unserer Kunden bei ihrem Übergang zu kohlenstoffarmen und klimaresistenten Geschäftsmodellen; Bereitstellung nachhaltiger Finanzlösungen und Reduktion des Treibhausgasausstosses unserer eigenen Geschäftstätigkeit. Zudem haben wir 2020 die Poseidon Principles unterzeichnet, deren Ziel es ist, die Rolle von Schiffsfinanzierungen bei der Bekämpfung globaler Umweltprobleme zu stärken.

In unserem Bankgeschäft kommen Umweltaspekte unter anderem beim Risikomanagement von potenziellen Geschäftstransaktionen zum Tragen. Zur Beurteilung, ob Projekte oder Kundenaktivitäten grössere Risiken für die Umwelt, das Klima oder die Biodiversität bergen, wenden wir unseren Reputations-Risiko-Prüfungs-Prozess an.

Um Kapitalquellen für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen und klimaresistenten Wirtschaft zu erschliessen, unterstützt die Credit Suisse aktiv Green-Finance-Lösungen und Unternehmen im Bereich erneuerbare Energie und bezieht dabei die Expertise unterschiedlicher Fachabteilungen aus ihren Divisionen mit ein.

Um unseren eigenen ökologischen Fussabdruck zu reduzieren, haben wir ein Umweltmanagementsystem eingeführt, das global nach der Norm ISO 14001:2015 zertifiziert ist. Seit 2010 ist unsere Geschäftstätigkeit weltweit treibhausgasneutral. 2019 haben wir das Überwachungsaudit des UMS durch SGS erfolgreich ohne Aufforderung zu Korrekturmassnahmen (Corrective Action Requests, CARs) abgeschlossen.

Zudem haben wir unser Bekenntnis zum Umweltmanagement durch neue Ziele für das Jahr 2025 gestärkt, die wir 2020 eingeführt haben.

Umweltthemen

Unsere Verantwortung für die Umwelt − in Zahlen

25400
CO2-Äquivalente in Tonnen Reduktion unserer Netto-Treibhausgasemissionen seit 2018.
26.5
Gigawattstunden Energieeinsparungen weltweit gegenüber 2018 durch die weitere Steigerung unserer Energieeffizienz sowie die Optimierung unseres Gebäudeportfolios.