Standort ändern

Sie sind dabei, das Herkunftsland von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Das Herkunftsland ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

 

Botschaft der Geschäftsleitung

Verwaltungsratspräsident Urs Rohner und CEO Tidjane Thiam zur unternehmerischen Verantwortung der Credit Suisse in 2018.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser

Das Vertrauen der Anspruchsgruppen ist in Zeiten des tiefgreifenden Wandels wichtiger denn je. Bei der Credit Suisse haben wir dies während der gesamten dreijährigen Restrukturierungsphase berücksichtigt, die wir Ende 2015 eingeleitet haben, um die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens zu erhöhen. Im Rahmen dieser Umstrukturierung haben wir drei Hauptziele festgelegt: Erstens wollten wir nachhaltiges, regelkonformes und profitables Wachstum erzielen – durch Verlagerung unseres Fokus auf die Vermögensverwaltung und Redimensionierung unserer marktabhängigeren Aktivitäten. Zweitens mussten wir Risiken abbauen, unsere Fixkosten senken und unsere Kapitalbasis stärken. Unser drittes Ziel war, unsere Risiko- und Compliance-Kapazitäten massgeblich zu verbessern und unsere Unternehmenskultur zu stärken. Dank des grossen Einsatzes und Engagements unserer Mitarbeitenden sowie der Unterstützung unserer Kunden und Aktionäre konnten wir diese Ziele bis Ende 2018 erreichen. Die Credit Suisse ist heute eine völlig andere Bank als noch im Jahr 2015.

Im Sinn unserer Strategie, ein führender Vermögensverwalter mit ausgeprägten Kompetenzen im Investment Banking zu sein, wollen wir als professioneller und verlässlicher Partner erstklassige Dienstleistungen und fachkundige Beratung für Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen weltweit anbieten. Wir sind überzeugt, dass erfolgreiche Kundenbeziehungen nicht allein durch finanziellen Erfolg definiert werden: Auch Integrität und ethisches Verhalten sind von zentraler Bedeutung, um langfristiges Vertrauen in unsere Bank zu schaffen. Daher sind unsere 45’680 Mitarbeitenden und die Mitglieder des Verwaltungsrates verpflichtet, unseren Code of Conduct einzuhalten. Auch unsere sechs Verhaltens- und Ethikstandards sind für die Förderung gemeinsamer Auffassungen und Erwartungen in Bezug auf unsere Kultur und unser Verhalten überaus wichtig. Welche Bedeutung wir der Compliance beimessen, zeigt sich zudem daran, dass unsere Compliance-Abteilung, welche Compliance-Fragen in der Gruppe beaufsichtigt, seit Ende 2015 als eigenständige Funktion auf Geschäftsleitungsebene organisiert ist.

Um das Vertrauen unserer Kunden zu gewinnen und eine dauerhafte Beziehung zu erhalten, müssen wir auf ihre Bedürfnisse reagieren, die sich rasant verändern. So haben etwa Produkte im Bereich nachhaltige Anlagen und Impact Investing in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen – insbesondere für Millennials und die nächste Generation von Anlegern. Im Jahr 2017 haben wir unser Impact Advisory and Finance (IAF) Department gegründet, das Projekte und Initiativen unterstützen soll, die einen positiven sozialen und wirtschaftlichen Beitrag leisten und zugleich eine finanzielle Rendite für unsere Kunden erzielen. Das IAF hat 2018, im ersten vollen Betriebsjahr, sowohl in der Vermögensverwaltung als auch im Corporate Banking und im Investment Banking vieles bewirkt.

Die Credit Suisse leistet einen aktiven Beitrag zur Kodifizierung des relativ neuen, aber rasch wachsenden Sektors der nachhaltigen Finanzwirtschaft. Dazu zählen die beratende Teilnahme an der Lancierung der Principles for Impact Management der International Finance Corporation im Rahmen der Tagung des Internationalen Währungsfonds im Oktober 2018 und unsere Rolle als Gründungsmitglied der U.S. Alliance for Sustainable Finance im Dezember 2018.

Wir wissen um die Bedeutung der Einhaltung internationaler Standards und von Best Practices zur Förderung einer verantwortungsvollen Geschäftstätigkeit, wie etwa des UN Global Compact mit seinen zehn Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsstandards, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Zudem wollen wir einen sinnvollen Beitrag zur Verwirklichung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung leisten, die ein Kernelement der UNO-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bilden. Wir sind zum Beispiel von der dringenden Notwendigkeit überzeugt, Klima und Umwelt für künftige Generationen zu schützen. Zusätzlich zu unseren Bemühungen im Bereich nachhaltige Anlagen und Impact Investing prüfen wir potenzielle Geschäftstransaktionen und Kundenbeziehungen, die sensitive Branchen betreffen, anhand interner Weisungen und Richtlinien. Darüber hinaus arbeiten wir zusammen mit anderen Banken an der Entwicklung von Methoden zur Ausrichtung von Kreditportfolios am Klimaübereinkommen von Paris. Auf der operativen Ebene wollen wir Ressourcen in unserem Unternehmen effizienter nutzen und mit unserem globalen Umweltmanagementsystem die direkten Auswirkungen unserer Aktivitäten auf Umwelt und Klima verringern. Seit 2010 operieren wir dabei weltweit treibhausgasneutral.

Bei der Credit Suisse sind wir der Ansicht, dass unsere Verantwortung über das Bankgeschäft hinausgeht. Wir wollen einen sinnvollen Beitrag zur Bewältigung sozialer Herausforderungen in den verschiedenen Regionen leisten, in denen wir tätig sind. Gemeinsam mit ausgewählten Partnerorganisationen unterstützen wir Projekte, die eine positive wirtschaftliche oder gesellschaftliche Wirkung erreichen wollen. 2018 jährten sich zum zehnten Mal unsere globalen Initiativen in den Bereichen finanzielle Integration und finanzielle Bildung. Wir bieten dabei nicht nur finanzielle Unterstützung für unsere Partner, sondern ermutigen auch unsere Mitarbeitenden dazu, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zum Nutzen ihrer Gemeinschaften einzusetzen. So können diese unter anderem bis zu vier Tage im Jahr der Unterstützung sozialer Projekte unserer Partner widmen. Im Jahr 2018 leisteten weltweit insgesamt 18’694 Mitarbeitende der Credit Suisse mehr als 187’900 Stunden Freiwilligenarbeit. Darüber hinaus küren wir in unseren verschiedenen Regionen jeweils eine Wohltätigkeitsorganisation des Jahres und führen zu deren Unterstützung eine Vielzahl von Fundraising-Aktionen bei Mitarbeitenden und Unternehmen durch.

Vertrauen ist die Grundlage unseres Geschäfts. Ein wichtiger Weg, Vertrauen aufzubauen, besteht für die Credit Suisse darin, mit allen unseren Anspruchsgruppen transparent zu kommunizieren und ihre Meinungen und Erwartungen anzuhören. Dieser Dialog umfasst eine breite Thematik – je nachdem, ob wir uns mit Kunden, Mitarbeitenden oder Aktionären, Aufsichtsbehörden oder Politikern, Medien oder Nichtregierungsorganisationen austauschen, wie auch das Themenspektrum der vorliegenden Publikation zeigt. Der Bericht Unternehmerische Verantwortung soll Teil eines kontinuierlichen konstruktiven Dialogs zwischen der Credit Suisse und diesen verschiedenen Anspruchsgruppen sein. In diesem Sinne freuen wir uns auf Ihre Kommentare zu allen in diesem Bericht angesprochenen Themen.

 

Freundliche Grüsse
Urs Rohner    Tidjane Thiam

 

Bericht Unternehmerische Verantwortung

Im Rahmen unseres Engagements für einen offenen und konstruktiven Dialog möchten wir auch Sie herzlich dazu einladen, uns Rückmeldung zu den Themen und Aktivitäten zu geben, die wir in diesem Bericht ansprechen.

Bericht Unternehmerische Verantwortung
message-ceo-chairman-unternehmerische-verantwortung-uberblick

Unternehmerische Verantwortung – Überblick

Die Publikation «Unternehmerische Verantwortung – Überblick» zeigt anhand der wichtigsten Prozesse und Aktivitäten, wie wir unsere Verantwortung als Unternehmen im Kerngeschäft, in der Gesellschaft, als Arbeitgeber und für die Umwelt wahrnehmen. Ausserdem enthält er die Eckpunkte unserer Strategie und die wesentliche Kennzahlen des Geschäftsjahrs 2018.

Unternehmerische Verantwortung – Überblick