Standort ändern

Sie sind dabei, die Herkunftsregion von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Die Herkunftsregion ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

Zurück
Sprache wählen
Deutsch
English Page not available
English homepage
Français Page indisponible
Page d'accueil en Francais
Italiano Pagina non disponibile
Home page di Italia
Basel, Kunstmuseum

Den Dialog zwischen Picasso und El Greco erleben. Genau darum geht’s.

Besuchen Sie die Ausstellung – kostenlos

Die Ausstellung «Picasso – El Greco» im Kunstmuseums Basel ist bemerkenswert. Anlässlich des 10-jährigen Partnerschaftsjubiläums mit dem Kunstmuseum Basel verschenkt die Credit Suisse eine begrenzte Anzahl Tickets. Holen Sie sich Ihre Gratistickets bei einer der regionalen Credit Suisse Geschäftsstellen (zwei Tickets pro Person).

Jetzt Gratistickets sichern! Es lohnt sich, schnell zu sein!

Die Ticketaktion läuft ab dem 9. Juni 2022 – solange Vorrat. Holen Sie Ihr Gratisticket in den Geschäftsstellen der Credit Suisse Nordwestschweiz ab. Gegen Abgabe eines ausgefüllten Talons werden pro Person maximal zwei Gratistickets abgegeben. Berechtigt sind alle natürlichen Personen ab 14 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz. Die Abgabe der Tickets ist nicht an den Abschluss eines Rechtsgeschäfts geknüpft.

Teilnehmende Geschäftsstellen:

  • Basel, St. Alban-Graben 1–3
  • Basel, Claraplatz, Rebgasse 7
  • Frick, Hauptstrasse 53
  • Laufen, Naustrasse 1
  • Liestal, Bahnhofplatz 13
  • Rheinfelden, Zollrain 9
  • Reinach, Hauptstrasse 36
  • Olten, Frohburgstrasse 15

Sie sind sich nie begegnet und dennoch ist der Einfluss, den El Greco auf Picasso ausübte, unverkennbar. 267 Jahre liegen zwischen den beiden Männern, von denen jeder auf seine Art die Kunstgeschichte revolutionierte. Das Kunstmuseum Basel lässt sie in seiner historischen Gegenüberstellung in einen visuellen Dialog treten, der verblüffende Erkenntnisse liefert. Das kann sich nur ein Museum leisten, das über eine Sammlung von der Qualität und Tiefe des Kunstmuseums Basel verfügt. Unter Einbezug hochkarätiger Leihgaben werden rund 40 Werke beider Künstler in Beziehung gesetzt. Wo genau zeigt sich El Grecos Einfluss und wie ist Picasso damit umgegangen? Diese und andere Fragen machen das Ausstellungserlebnis zur Spurensuche. Wer also genau hinsehen, Bezüge erkennen und inspiriert nach Hause gehen will, ist hier genau richtig. Sie haben noch bis am 25. September Zeit, diese spannende Ausstellung zu besichtigen.

Als langjährige Partnerin des Kunstmuseums Basel unterstützt die Credit Suisse diese Ausstellung und feiert gleichzeitig das 10-jährige Partnerschaftsjubiläum mit einer Gratisticket-Aktion für die Bevölkerung. Patrice Kleewein, Leiter Credit Suisse Region Nordwestschweiz, meint dazu: «Unser Sponsoring-Engagement beim Kunstmuseum Basel liegt mir besonders am Herzen. Ich finde es wichtig, das kulturelle Angebot in der Region auf dieser Ebene zu unterstützen und damit auch einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Gerade deshalb freut es mich besonders, dass wir anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums diese Gratistickets an die Bevölkerung verteilen dürfen. Aber es gibt noch weitere gute Nachrichten: Wir haben den Sponsoringvertrag soeben um weitere zwei Jahre verlängert!» Damit ist die Kooperation zwischen der Credit Suisse und dem Kunstmuseum Basel bis 2024 gesichert.»

Kunstmuseum Basel
Das Kunstmuseum Basel besteht aus drei Häusern (Hauptbau und Neubau, Gegenwart) mit unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen. Es gehört zu den ältesten und bedeutendsten Kunstinstitutionen der Schweiz und verfügt über eine Sammlung von Weltrang. Die Malerei und Zeichnungen oberrheinischer Künstler von 1400 bis 1600 sowie die Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts bilden dabei Schwerpunkte. Darüber hinaus besitzt das Museum die weltweit grösste Sammlung von Arbeiten der Holbein-Familie. Die Renaissance ist mit bedeutenden Werken von Witz, Cranach und Grünewald vertreten. Glanzpunkte des 19. Jahrhunderts sind Gemälde von Böcklin, van Gogh, Gauguin und Cézanne. Im 20. Jahrhundert liegt der Fokus auf Kubismus, deutschem Expressionismus und US-amerikanischer Kunst seit 1950.

Die Credit Suisse unterstützt das Kunstmuseum Basel seit 2012 und hat sein Sponsoring-Engagement 2022 um weitere zwei Jahre verlängert.

www.kunstmuseumbasel.ch