Standort ändern

Sie sind dabei, die Herkunftsregion von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Die Herkunftsregion ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

Sorgenbarometer. Artikel und Stories.

Das Credit Suisse Sorgenbarometer 2018 gibt Auskunft darüber, was die Schweizer Bevölkerung bewegt, womit sie sich identifiziert und wem sie vertraut.

dont-delegate-your-own-responsibilities-main
05.12.2019

«Die eigene Verantwortung nicht delegieren»

Entrepreneur and philanthropist Jobst Wagner worries about the Swiss economy and civil society. That's why he's rewarding smart ideas for Switzerland's future.
i-sometimes-miss-the-willingness-to-pull-together-main-2
05.12.2019

«Ich vermisse manchmal die Bereitschaft, sich zusammenzuraufen»

Bundesrätin Karin Keller-Sutter über Sorgen der Stimmberechtigten, die Chance für die bilateralen Verträge und politische Vorteile von Langsamkeit.
everyone-is-called-upon-to-preserve-the-militia-system-main
05.12.2019

«Alle sind gefordert»

Andreas Müller vom Schweizerischen Gemeindeverband über das Jahr der Milizarbeit und darüber, wie sich gesellschaftliches Engagement fördern lässt.
the-reform-backlog-main
05.12.2019

Der Reformstau

Die Prioritäten sind klar und es wächst die Ungeduld: Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger verlangen Antworten und Resultate.
digitisation-improves-the-quality-of-life-main
05.12.2019

Vorteil Schweiz

Die allgemeine und die persönliche Wirtschaftslage werden positiv bewertet.
the-collapse-of-confidence-main
05.12.2019

Der Vertrauensschwund

Das Vertrauen in die Schweizer Institutionen geht markant zurück – mit einer Ausnahme: Die Polizei setzt sich an die erste Stelle.
867423784
25.10.2019

One Young World zeichnet junge Unternehmerin aus, die Wanderarbeitern den Rücken stärkt

652379139
28.08.2019

Kernkompetenzen der Zukunft

Anstatt uns davor zu fürchten, dass Roboter uns unsere Arbeitsplätze wegnehmen, sollten wir uns lieber fragen, welche Jobs die Maschinen in der näheren Zukunft noch nicht ausführen können. Oder anders gefragt: Welche Fähigkeiten brauchen wir, um eine Beschäftigung zu erhalten? Allem Anschein nach sind das Vorstellungskraft und Kreativität.
894962226
04.07.2019

Zukünftige Arbeit erfordert auch zukünftige Kompetenzen. Das Engagement der Credit Suisse für junge Menschen

Weltweit suchen fast 200 Millionen Menschen Arbeit, die Automatisierung fördert die Angst vor stagnierenden Löhnen und Jobverlust. Manuel Rybach, globaler Leiter Corporate Citizenship & Foundations bei der Credit Suisse, spricht mit Guy Ryder, Chef der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), über Arbeit, die Lücke zwischen benötigten und vorhandenen Kompetenzen und die digitale industrielle Revolution.
theres-no-insurance-for-prosperity-main
06.12.2018

Ignazio Cassis: «Es gibt keine Versicherung für den Wohlstand»

Bundesrat Ignazio Cassis sorgt sich um die Prosperität der Schweiz, möchte die Volkskrankheit Perfektionismus heilen und hält ein Plädoyer für die Bilateralen.
Sie haben von Artikel
Mehr laden