Standort ändern

Sie sind dabei, die Herkunftsregion von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Die Herkunftsregion ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

Die Lebenswelt junger Menschen. Credit Suisse Jugendbarometer 2020.

Die Corona-Krise prägt das Jahr 2020 und damit auch eine Jugend, die weniger optimistisch, aber politischer geworden ist. Fundamentale Systemkritik ist allerdings selten.

 Die Umfrage

Die Umfrage

Für das Credit Suisse Jugendbarometer 2020 wurden jeweils rund 1000 16- bis 25-Jährige in den USA, Brasilien, Singapur und der Schweiz befragt.

Download Hub Fakten und Zahlen

Was in Medien und Politik diskutiert wird, bewegt auch die Jugend: Nachhaltigkeit und Gleichstellung gelten neu als zentrale Themen. Die Jugendlichen haben ein neues politisches Bewusstsein entwickelt und wünschen sich klare Lösungen, doch eine Revolution wollen sie nicht. Zwar zeigten schon frühere Ausgaben des Credit Suisse Jugendbarometers, dass der Stereotyp der «apolitischen Jugend» nicht immer zutrifft. Nun entstehen jedoch in immer kürzeren Zeitabständen neue soziale Bewegungen und verbreiten sich dank der Reichweite digitaler Medien und von Influencern in kürzester Zeit rund um die Welt. Das schafft neue Möglichkeiten und eine neue politische Durchschlagskraft.

Die Corona-Krise

Die Corona-Krise

Die Pandemie und ihre Folgen gehören in den vier Ländern zu den Top-Sorgen der Befragten. Die Krise führte bei rund einem Fünftel der Schweizer Jugendlichen und einem Drittel der Befragten in anderen Ländern zu einer Verschlechterung der privaten und finanziellen Situation und machte nach Ansicht der Jugendlichen auch globale Abhängigkeiten auf unangenehme Weise sichtbar. Gleichzeitig sahen viele junge Leute aber auch positive Aspekte der Entschleunigung während des Lockdowns. Und sie tragen die Massnahmen ihrer Regierungen zur Bekämpfung der Pandemie weitgehend mit.

Unser Archiv durchsuchen
Die Millennials werden politischer

Die Jugend wird politischer

Der Anteil Junger, der politisches Engagement wichtig findet, nimmt seit 2018 deutlich zu. Für Themen wie den Umwelt- und Klimaschutz und die Gleichstellung der Geschlechter möchte man sich zunehmend auch aktiv einsetzen. Obwohl die befragten Jugendlichen klaren Handlungsbedarf und Problemdruck bei verschiedensten Themen sehen, wird den Regierungen ihrer Länder jedoch nicht generelles Versagen vorgeworfen. Gerade die aktuelle Corona-Krise macht zudem auch deutlich, dass die junge Generation in solch schwierigen Zeiten über die Generationen hinweg konstruktiv und solidarisch ist.

Unser Archiv durchsuchen
Kommunikation, Medien, Trends

Kommunikation, Medien, Trends

Das Leben von Jugendlichen ist geprägt durch Trends im Bereich der digitalen Kommunikation und Unterhaltung. Was «in» ist, was genutzt wird und womit sich die Jugend identifiziert, hängt auch stark von digitalen Möglichkeiten ab. Auch der Medienwandel weg von linearen Medien und hin zu sozialen Netzwerken vollzieht sich rasant. Noch informiert sich eine Mehrheit der Jugendlichen mehrmals täglich in diversen Medien über das Geschehen im eigenen Land und auf der Welt. Dieser Anteil nimmt jedoch ab, und es wird immer schwieriger, Millennials und Post-Millennials über klassische Kanäle wie Zeitungen, Radio oder Fernsehen zu erreichen.

Unser Archiv durchsuchen
 

Detaillierte Informationen als Download

Im Download Hub finden Sie alle Schlussberichte, Auswertungen und Infografiken zum Thema Jugendbarometer. Verschaffen Sie sich einen wertvollen Überblick über die Resultate der letzten Jahre und bilden Sie sich so Ihre eigene Meinung.

Medienmitteilung

Credit Suisse Jugendbarometer 2020: Politische Lage hinterlässt Spuren – Corona-Massnahmen weitgehend positiv bewertet

#jugendbarometer

Folgen Sie auf Twitter der Diskussion rund um das diesjährige Jugendbarometer und nehmen Sie selber daran teil.