Über uns Sorgenbarometer

Sorgenbarometer

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 19 anzeigen
Filter:
  1. Zusammenrücken in der Krise

    Zusammenrücken in der Krise

    Die Covid-19-Pandemie prägt die Schweiz so stark wie seit Jahrzehnten kein anderer Faktor. Die neue Hauptsorge lässt die Schweizerinnen und Schweizer aber auch näher zusammenrücken.

  2. Wir müssen als Land trotz Covid-19 zusammenhalten

    «Wir müssen als Land trotz Covid-19 zusammenhalten»

    Der Bundesrat hat in der Bevölkerung enorm an Vertrauen gewonnen. Doch auch die Erwartungen sind hoch: Er soll die Schweiz sicher durch die Coronakrise führen. Bundesrat Guy Parmelin im Interview mit Manuel Rybach.

  3. Growing need for security and safety

    Das Sicherheitsbedürfnis steigt

    Die Hierarchie der Sicherheitsbedürfnisse ist durch die Pandemie neu geordnet worden. Die Auswirkungen auf das Vertrauensverhältnis in der Schweiz hingegen sind eher gering. Mehrheitlich wird die wirtschaftliche Situation sehr positiv beurteilt, doch die Zahl jener, die um ihre Stelle fürchten, nimmt zu.

  4. Den Ruhestand überdenken

    Den Ruhestand überdenken

    Die Finanzierung der dritten Lebensphase ist das Sorgenkind der Schweiz. Auch die geplanten Reformen greifen zu kurz – es ist an der Zeit, den grossen Wurf zu wagen.

  5. Finanzflüsse nachhaltig gestalten

    Finanzflüsse nachhaltig gestalten

    Eine umwelt- und sozialverträgliche Wirtschaft wünschen sich immer mehr Leute. Die Finanzindustrie spielt dabei eine zentrale Rolle. Die richtigen Rahmenbedingungen beschleunigen den Prozess zusätzlich.

  6. «Switzerland first» als ökonomischer Irrweg

    «Switzerland first» als ökonomischer Irrweg

    Die internationale Verflechtung ist die Grundlage des Wohlstands der Schweiz. Dem Bedürfnis nach erhöhter Versorgungssicherheit wird nicht eine Strategie von Abschottung und Autonomie, sondern wirtschaftliche Offenheit am besten gerecht.

  7. Der Vertrauensschwund

    Der Vertrauensschwund

    Das Vertrauen in die Schweizer Institutionen geht markant zurück – mit einer Ausnahme: Die Polizei setzt sich an die erste Stelle.

  8. «Die eigene Verantwortung nicht delegieren»

    «Die eigene Verantwortung nicht delegieren»

    Entrepreneur and philanthropist Jobst Wagner worries about the Swiss economy and civil society. That's why he's rewarding smart ideas for Switzerland's future.

  9. «Ich vermisse manchmal die Bereitschaft, sich zusammenzuraufen»

    «Ich vermisse manchmal die Bereitschaft, sich zusammenzuraufen»

    Bundesrätin Karin Keller-Sutter über Sorgen der Stimmberechtigten, die Chance für die bilateralen Verträge und politische Vorteile von Langsamkeit.

  10. «Alle sind gefordert»

    «Alle sind gefordert»

    Andreas Müller vom Schweizerischen Gemeindeverband über das Jahr der Milizarbeit und darüber, wie sich gesellschaftliches Engagement fördern lässt.