Über uns Sorgenbarometer

Sorgenbarometer

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 28 anzeigen
Filter:
  1. Europa rückt zusammen

    Europa rückt zusammen

    Zwei Jahre Pandemie und mehr als ein halbes Jahr Angriffskrieg auf die Ukraine haben Europa und die Sicht der Schweiz auf Europa verändert. Die Schweizerinnen und Schweizer machen einen weiteren – allerdings kleinen – Schritt auf die EU zu.

  2. Grosse Rochade bei den Sorgen

    Grosse Rochade bei den Sorgen

    Die Pandemie? Vergessen. Der Krieg in der Ukraine? Schlimm, nicht zuletzt wegen der Versorgungsunsicherheit. Doch wirklich Sorgen bereiten der Bevölkerung vor allem die Umweltbelastung und die Altersvorsorge. 

  3. Suche nach einer neuen Strategie

    Suche nach einer neuen Strategie

    Der Krieg gegen die Ukraine hat die Karten in vielerlei Hinsicht neu gemischt. Nach dem Ende der Sowjetunion vor dreissig Jahren beobachten wir aktuell eine Renaissance des damals vorherrschenden Blockdenkens. Für die Schweiz stellt sich nun die Frage, ob sie Sicherheit innerhalb eines dieser Blöcke sucht oder aber im fluiden Raum dazwischen.

  4. Die Abhängigkeit hat uns verletzlich gemacht – Simonetta Sommaruga

    Die Abhängigkeit hat uns verletzlich gemacht – Simonetta Sommaruga

    Für sie hat die sichere Versorgung mit Strom oberste Priorität. Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, äussert sich zu den Hauptsorgen der Schweiz. Interview: Manuel Rybach

  5. Pandemie nicht mehr alleinige Sorge

    Pandemie nicht mehr alleinige Sorge

    Zum zweiten Mal in Folge bezeichnen die Schweizerinnen und Schweizer die Corona-Pandemie als ihre Hauptsorge, doch praktisch im gleichen Atemzug nennen sie nun den Klimawan­del und die Altersvorsorge.

  6. Wohnkosten belasten die Einkommensschwachen

    Wohnkosten belasten die Einkommensschwachen

    Wohnkosten sind ein Dauerthema. Dass die Sorge um steigende Mieten aber gerade jetzt mehr Sorgenfalten hervorruft, ist erklärungsbedürftig und lenkt die Diskussion auf den Stellenwert der Wohnung und die unterschiedliche Problemlage je nach Einkommensklasse.

  7. Lebenswelten in der Schweiz

    Lebenswelten in der Schweiz

    Der Stadt-Land-Graben, der Generationenkonflikt oder Differenzen zwischen Sprachregionen werden zuweilen politisch und medial stark diskutiert. Die Stimmbevölkerung besinnt sich aber solidarisch auch auf Gemeinsamkeiten.

  8. «Die Schweiz kann eine Rolle als geopolitischer Mediator spielen»

    «Die Schweiz kann eine Rolle als geopolitischer Mediator spielen»

    Er wünscht sich einen positiven Dialog mit der EU und glaubt an die Chance der Schweiz als «honest broker». Doch Bundesrat Ignazio Cassis, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, nimmt zu allen Hauptsorgen der Schweiz kompetent und pointiert Stellung.

  9. Leben im Angesicht der Unsicherheit

    Leben im Angesicht der Unsicherheit

    Die Corona-Pandemie führt den Stimmberechtigten die Resilienz der Schweiz in Zeiten der Krise vor Augen. Zwar beobachten die Schweizerinnen und Schweizer das Handeln von Politik, Wirtschaft und Medien in diesen unsicheren Zeiten genau, sehen Verbesserungsmöglichkeiten und wägen ab, wenn es um das geäusserte Vertrauen geht. Von existenziellen Sorgen sind jedoch die allerwenigsten geplagt.

  10. Zusammenrücken in der Krise

    Zusammenrücken in der Krise

    Die Covid-19-Pandemie prägt die Schweiz so stark wie seit Jahrzehnten kein anderer Faktor. Die neue Hauptsorge lässt die Schweizerinnen und Schweizer aber auch näher zusammenrücken.