Über uns Lebensversicherung Vorsorge

Lebensversicherung Vorsorge

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 13 anzeigen
Filter:
  1. Säule 3a: Potenzial für regelmässige Einzahlungen insbesondere bei Frauen ohne Kinder

    Die Credit Suisse veröffentlicht Studie zur privaten Altersvorsorge in der Schweiz

  2. Pensionskasse der Credit Suisse Group (Schweiz) führt einen 1e-Sparplan für Versicherte ein

    1e-Sparpläne bieten grössere Autonomie und Flexibilität in der beruflichen Vorsorge

  3. Credit Suisse gründet Vorsorgeeinrichtung für 1e-Pläne – Credit Suisse Sammelstiftung 1e

    1e-Vorsorgepläne bieten grössere Autonomie und Flexibilität bei der beruflichen Vorsorge

  4. Kapital oder Rente? Ein Entscheid mit markanten Folgen für das Einkommen im Alter

    Credit Suisse veröffentlicht Studie zur beruflichen Altersvorsorge in der Schweiz

  5. Schweizer Pensionskassen: Tiefe Zinsen und eine sich verschärfende Umverteilung zwingen zum Handeln

    Studie der Credit Suisse zu den Herausforderungen für Schweizer Pensionskassen

  6. Schweizer Gesundheitswesen: Wachstumsmarkt unter Kostendruck

    Credit Suisse veröffentlicht den «Monitor Schweiz» für das 1. Quartal 2017

  7. Generalversammlung der Credit Suisse Group AG: Sämtliche Anträge des Verwaltungsrats angenommen

    Die Aktionäre der Credit Suisse Group AG haben an der heutigen ordentlichen Generalversammlung in Zürich sämtliche Anträge des Verwaltungsrats gutgeheissen. Die Aktionäre genehmigten die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2013 von CHF 0.70 in bar je Namenaktie. Die Zustimmung der Aktionäre fand auch die Erhöhung des bedingten Kapitals zwecks Lieferung von Aktien im Rahmen von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen. Severin Schwan und Sebastian Thrun wurden als neue Mitglieder des Verwaltungsrats gewählt. Der Präsident und die zur Wiederwahl vorgeschlagenen bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden alle für ein weiteres Jahr wiedergewählt. In seiner Konstituierung hat der Verwaltungsrat Noreen Doyle zur neuen Vize-Präsidentin und Richard E. Thornburgh zum neuen Vize-Präsidenten bestimmt. Auch bestellte die Generalversammlung den Vergütungsausschuss. Die Generalversammlung genehmigte zudem den Vergütungsbericht 2013 und den Antrag für die Statutenänderungen zur Umsetzung der Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften.

  8. Credit Suisse gibt die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten mit der FHFA bekannt zu Hypothekarkreditverbriefungen, die zwischen 2005 und 2007 durch Fannie Mae und Freddie Mac erworben worden waren

    Die Credit Suisse hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung mit der Federal Housing Finance Agency (FHFA) getroffen hat. Diese Vereinbarung belastet die Ergebnisse des vierten Quartals 2013 und des Gesamtjahres 2013 der Credit Suisse Group AG um CHF 275 Mio. (nach Steuern).

  9. Schlussberichte bestätigen: Winterthur gewinnt das Verfahren gegen XL im Zusammenhang mit dem &#34Seasoned Net Reserves Amount" und den &#34Seasoned Net Premium Receivable Amount"

    Die Credit Suisse Group gab heute bekannt, dass der gemäss Kaufvertrag zwischen XL Insurance (Bermuda) Limited (&#34XL") und Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft (&#34Winterthur") im Zusammenhang mit dem Verkauf von Winterthur International im Jahre 2001 bestimmte Unabhängige Aktuar den Schlussbericht bezüglich seiner Berechnungen des Seasoned Net Reserves Amount (SNRA) und des Seasoned Net Premium Receivable Amount (SNPRA) vorgelegt hat.

  10. Im Verfahren zwischen XL Insurance (Bermuda) Limited und Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft hat der Unabhängige Aktuar einen zugunsten von Winterthur lautende "Draft Reports" präsentiert. Der Schlussbericht wird am 5. Dezember erwartet.

    Die Credit Suisse Group gab heute bekannt, dass der gemäss Kaufvertrag zwischen XL Insurance (Bermuda) Limited ("XL") und Winterthur Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft ("Winterthur") im Zusammenhang mit dem Verkauf von Winterthur International im Jahre 2001 bestimmte Unabhängige Aktuar ("Independent Actuary") einen Entwurf seiner Berechnung des "Seasoned Net Reserves Amount" (SNRA) vorgelegt hat. Nach diesem Bericht ("Draft Report") kommt der vom Unabhängigen Aktuar berechnete SNRA dem von Winterthur ermittelten Betrag näher. Der von Winterthur berechnete Betrag, welcher bereits durch entsprechende Rückstellungen unterlegt ist, wird damit aller Voraussicht nach zum an XL zu bezahlenden SNRA.