«Ferdinand Hodler – Alberto Giacometti. Eine Begegnung»
Artikel und Stories

«Ferdinand Hodler – Alberto Giacometti. Eine Begegnung»

Erstmals treffen die beiden Grossen der Schweizer Kunst des 20. Jahrhunderts in einer Ausstellung aufeinander: Ferdinand Hodler und Alberto Giacometti. Wir laden Sie zu dieser einzigartigen Ausstellung im Kunst Museum Winterthur ein.

By accessing the videos and/or podcasts in this page, you hereby consent to Credit Suisse disclosing your full IP address to YouTube and/or SoundCloud for the purpose of enabling you to view or listen to the content hosted in those platforms. These third party platforms are not operated or monitored by Credit Suisse, and your IP address and any other personal data collected, processed or stored by these third party platforms will be subject to their own privacy policies, and Credit Suisse will not be responsible for their treatment of personal data.

Kunst hat in Winterthur seit Ende letzten Jahres einen neuen Namen: Das bisherige Kunstmuseum Winterthur, das Museum Oskar Reinhart und nach erfolgtem Umbau auch die Villa Flora treten unter einer gemeinsamen Dachmarke auf: Kunst Museum Winterthur. Die Credit Suisse ist seit 1995 Partner des Kunstmuseums Winterthur und unterstützt weiterhin auch das Kunst Museum Winterthur in seiner neuen Form. Sichern Sie sich jetzt Ihre Gratistickets für die Ausstellung «Ferdinand Hodler – Alberto Giacometti. Eine Begegnung»!

Die Ticketaktion gilt ab dem 22. Mai 2018, solange der Vorrat reicht. Die Tickets können in der CS Geschäftsstelle Winterthur (Stadthausstrasse 16, 8400 Winterthur) entgegengenommen werden. Gegen Abgabe eines ausgefüllten Talons vor Ort werden pro Person maximal zwei Gratistickets abgegeben. Berechtigt sind alle natürlichen Personen ab 14 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz. Ausgenommen sind die Mitarbeitenden von allen zur Credit Suisse Group AG gehörenden Gesellschaften. Die Abgabe der Tickets ist nicht an den Abschluss eines Rechtsgeschäfts geknüpft. Eine Barauszahlung der Tickets ist ausgeschlossen.