Michael Strobaek: "Aktienhausse ist wachstumsgetrieben"
Artikel und Stories

Michael Strobaek: "Aktienhausse ist wachstumsgetrieben"

Nachdem die Credit Suisse die Aktien auf "übergewichten" aufgewertet hat, erklärt der Global CIO, Michael Strobaek, warum die Aktienmärkte weiteres Potenzial haben.

Das Jahr 2017 dauert zwar noch einige Wochen, aber bereits jetzt ist klar, dass es ein Jahr mit kräftigem und synchronem Wirtschaftswachstum wird. Die makroökonomischen Daten in den USA und der Eurozone überraschen nach wie vor positiv, was uns dazu veranlasst hat, die Wachstumsprognosen zu erhöhen.

Fundamentaldaten stützen die Aktienmärkte

Angesichts dieser positiven Vorgaben haben sich die Aktienmärkte sehr gut entwickelt. Die jüngste Berichtssaison zeichnet sich durch kräftiges Umsatz- und Gewinnwachstum sowie eine Erhöhung der Gewinnprognosen 2018 aus. Wir sind überzeugt, dass diese starken Unternehmens- und Makrodaten die positive Marktdynamik im nächsten Jahr unterstützen, weshalb wir Aktien neu "übergewichten".

Nach der jüngst unterdurchschnittlichen Entwicklung, glauben wir auch, dass die Gelegenheit für einen Einstieg in Schwellenländeranleihen in Lokalwährungen sowie Immobilienaktien günstig ist.

Sehen Sie sich das Global CIO Video mit Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer der Credit Suisse, an:

Durch Aufrufen der Videos und/oder Podcasts auf dieser Seite erklären Sie sich damiteinverstanden, dass die Credit Suisse Ihre vollständige IP-Adresse gegenüber YouTube und/oder SoundCloud offenlegt, damit Sie die auf diesen Plattformen gehosteten Inhalte ansehen bzw. anhören können. Diese Plattformen von Drittanbietern werden nicht von der Credit Suisse betrieben oder überwacht, und Ihre IP-Adresse sowie sonstigepersonenbezogene Daten, die von diesen Drittanbieter-Plattformen erhoben, verarbeitet oder gespeichert werden, unterliegen deren jeweiligen Datenschutzbestimmungen. Die Credit Suisse ist nicht verantwortlich für den Umgang dieser Drittanbieter mit personenbezogenen Daten.