Burkhard Varnholt: «Handelsspannungen haben unbeabsichtigte Folgen»
Artikel und Stories

Burkhard Varnholt: «Handelsspannungen haben unbeabsichtigte Folgen»

Warum Chinas Renminbi bald die zweite Reservewährung werden könnte.

Die globalen Handelsspannungen haben nicht nur kurzfristige Folgen, sondern werden auch langfristige Konsequenzen nach sich ziehen. Die Weltregionen, die nicht Teil des US-Marktes sind, geraten durch die Handelsrestriktionen unter Druck.

Burkhard Varnholt, stellvertretender Global Investment Officer, erläutert im Video, welche Auswirkungen dies auf die Weltordnung und auf die Reservewährung hat.

By accessing the videos and/or podcasts in this page, you hereby consent to Credit Suisse disclosing your full IP address to YouTube and/or SoundCloud for the purpose of enabling you to view or listen to the content hosted in those platforms. These third party platforms are not operated or monitored by Credit Suisse, and your IP address and any other personal data collected, processed or stored by these third party platforms will be subject to their own privacy policies, and Credit Suisse will not be responsible for their treatment of personal data.

Sehen Sie auch Burkhard Varnholt im Video: Wirtschaftliche Expansionen sind wie ein Marathon.